Zoom

Jeep Cherokee 2.8 CRD: Mittelmäßiges Zugfahrzeug

Der neue, starke Diesel des Jeep Cherokee wird von der trägen Automatik ausgebremst.

Der Jeep Cherokee 2.8 CRD ist einer der wenigen Geländewagen, die noch mit einer Starrachse hinten durch die Welt staksen. Was im Gelände gut ist, bringt im Gespannbetrieb Nachteile: Fällt der Diesel mit seinen 400 Newtonmetern Drehmoment über sie her, hebt sich der Cherokee aus den Federn, und die Hinterräder beginnen auch mit Caravan im Schlepp zu stempeln. Überland ist es ratsam, den Allradantrieb zu aktivieren, obwohl sich der Jeep in engen Kurven dann verspannt.

Der starke Diesel findet in der Automatik (1 100 Euro) keinen würdigen Partner: Sie reagiert träge und raubt dem 2,8-Liter Temperament. Auch der Fahrkomfort gehört nicht zu den Stärken des Cherokee. Caravaner, die nicht auf 2,8 Tonnen Anhängelast und gute Offroad-Eigenschaften angewiesen sind, greifen besser zu einem modernen SUV.

Technische Daten
Hersteller: DaimlerChrysler
Modell: Jeep Cherokee 2.8 CRD
Preis: ab 27990 EUR
Anhängelast: 2800 kg
KW: 120 mm
PS: 163 mm

Autor

Datum

4. März 2006
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt