Range Rover mit Airstream-Caravan 4 Bilder Zoom

Entwicklungsprojekt "Transparent Trailer": Freie Sicht nach hinten im Land Rover

Ein neues Kamerasystem von Land Rover soll den Anhänger durchsichtig machen und per App den Innenraum überwachen. Der Marktstart ist allerdings noch ungewiss. Vorabinfos gibt`s von CARAVANING.

Mit dem Entwicklungsprojekt "Transparent Trailer" erforscht Land Rover, wie das Gespannfahren sicherer gemacht werden kann. Wichtigster technischer Baustein dafür ist ein Kamerasystem, das den Anhänger elektronisch unsichtbar macht. Der Transparent-Trailer-Prototyp nutzt die Bilder des Surround-Kamerasystems, das über eine Rückfahrkamera und Kameras an den Außenspiegeln verfügt und jene einer drahtlosen Digitalkamera, die am Heck des Caravans platziert wird. Das System setzt die Aufnahmen aller Kameras zusammen und erzeugt auf diese Weise ein Livebild ohne Anhänger, das im Innenspiegel des Fahrzeugs angezeigt wird. Überholen und rangieren wird dadurch deutlich einfacherer und sicherer. Beim Rückwärtsfahren kann der Fahrer die Bilder der Kameras zusätzlich auch auf dem großen Bildschirm im Armaturenbrett sehen. Führungslinien erleichtern das Manövrieren, indem sie die prognostizierten Fahrwege von Zugwagen und Hänger, dessen Maße vorher einprogrammiert werden müssen, in das Bild einblenden.

Außerdem ermöglicht das System, eine zusätzliche Kamera einzubinden. Als Beispiel nennt Land Rover die Überwachung eines Pferdes. Doch auch für Caravaner wäre ein prüfender Blick ins Innere des Caravans von Nutzen. Zudem arbeitet Land Rover am Cargo-Sense-System, das Beladung und Transport optimieren soll. Es kombiniert eine Videokamera im Anhänger mit einer Drucksensoren-Matte auf dem Anhängerboden. Beide Komponenten sind drahtlos mit dem Zugfahrzeug verbunden. Die Matte hilft, Ladung gleichmäßig zu verteilen und registriert darüber hinaus Lageänderungen der Fracht. Sobald das System ungewöhnliche Bewegungen der Ladung erkennt, sendet es die Warnung "Check Cargo" auf die Anzeige im Armaturenbrett. Zugleich können Livebilder der Kamera aus dem Innern des Anhängers auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Mit der Cargo-Sense-App wird der Fahrer auf seinem Smartphone über den Zustand von Ladung und Anhänger informiert – zum Beispiel wenn bei Pausen Kinder oder Tiere im Caravan bleiben. Steigt die Innentemperatur beträchtlich oder macht sich ein Unbefugter am Caravan zu schaffen, wird der Besitzer automatisch per SMS benachrichtigt. Zeitpunkt der Markteinführung und Preise stehen noch nicht fest.

Autor

Foto

Range Rover

Datum

6. Dezember 2015
Dieser Artikel stammt aus Heft CARAVANING 11/2015.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt