Premiere: Bürstner 9 Bilder Zoom

Alle Neuerungen von Bürstner 2014: Familienbande

2014 gliedert Bürstner den Hubbett-Caravan Averso Plus in die Familie ein und bringt vier neue Averso-Grundrisse. Der Averso Plus hat jetzt dickere Wände und bietet viele funktionale Verbesserungen.

Der Bürstner Averso Plus war mit seinem Hubbett über der Sitzgruppe schon immer ein Sonderling. Als Bürstner im letzten Jahr Averso und Averso Top von Grund auf neu konstruierte, wurde der Plus trotz namentlicher Familienzugehörigkeit ausgespart. Jetzt bekommt er im Rahmen der Neugestaltung den rund 40 Kilogramm leichteren 50-Millimeter-Boden mit GfK-Unterplatte und PU-Schaumfüllung. Auch die Dicke der Wände erhöht sich um vier auf 30 Millimeter. An der Grundkonstruktion des Aufbaus ändert sich aber nichts. Es bleibt bei der Außenbeplankung aus genarbtem Aluminium und dem Kern aus Styropor und Holz. Dort, wo das frei hängende Hubbettgestell in der Wand verankert wird, verteilen dickere und längere Holzplatten das Gewicht von Bett und Schläfern gleichmäßiger auf Wände und Boden. Durch die geänderte Bugform und die neue Grafik wirkt der 2,75 Meter hohe Plus (die normalen Averso sind 2,54 Meter hoch) gefälliger.

Das gilt auch fürs Interieur, das optisch an das des Averso angeglichen wurde. Gerade Klappen und ein komplett neues Beleuchtungskonzept inklusive LED-Leuchtbändern sind die stilbildenden Elemente. Die drei verfügbaren Grundrisse 410 TS, 440 TK und 510 TK wurden nur im Detail verändert. Der 410 TS mit seiner bequemen Lounge-Sitzgruppe im Heck streckt sich um acht Zentimeter, um Stauraum in der neuen Bugküche zu generieren. Auch bei den anderen beiden Grundrissen, die sich mit Stockbetten an Familien richten, wurden die Küchen neu gestaltet. Knöpfe und Piezo-Zünder der Kocher sind nun in der Front integriert, die Kühlschränke haben mehr Volumen. Die Waschräume wurden für besseren Durchgang angeschrägt und die TV-Plätze so designt, dass sogar 21-Zoll-Geräte heinein passen.

Außerdem profitiert der Averso Plus von den neuen Gestaltungsmöglichkeiten bei den Polstern. Die Rückenkissen sind mit Reißverschlüssen an den Grundpolstern befestigt. Acht Kissen können mit vier Basisstoffen kombiniert werden, die abwaschbaren Nova-Textilien und die beiden Lederfarben mit fünf. Komfortable Kaltschaummatratzen für alle Festbetten sind ebenfalls Standard - und als Dreingabe liegen jedem Fahrzeug passende Spannbettlaken bei.

Die Doppelbaureihe Averso und Averso Top wächst um vier Grundrisse, darunter die Queensbett-Modelle 455 und 485 TS. Der 455 kombiniert das Inselbett mit einer großzügigen L-Sitzgruppe samt Hocker und Heckküche. Das Bad schmiegt sich in die Lücke zwischen Küchenblock und Quersitzbank. Der 485 bleibt mit einer Dinette im Heck und seitlich angeordneten Funktionsbereichen konservativer. Die Preise steigen laut Bürstner um rund zwei Prozent. Ein Teil der Mehrkosten geht auf das Konto der Kaltschaummatratzen und anderer Besser-Ausstattung.

CARAVANING Quick-Check des Bürstner Averso Plus

+ Funktionale Verbesserungen (Küchen, Raumgefühl, Polstersystem, Matratzen)
+ Averso Plus mit Hubbett jetzt leichter und steifer
- GfK-Dach nicht Serie

Averso Nature

Der Hingucker Averso Nature wurde retuschiert. Die Erstausgabe des mit Tatzen-Dekor, Metalliclack, Heckreserverad und Dachreling ausgerüsteten Reisewagens hatte Kleiderschränke über den Einzelbetten. Jetzt gibt es einen normalen Schrank, der Bad und Sitzgruppe ein wenig beschneidet, jedoch mehr Durchblick erlaubt. Der Averso Nature kostet ab 19.100 Euro.

Die komplette Averso-Familie auf einen Blick
  • 13 Averso- und Averso-Top-Grundrisse, drei eigenständige Averso-Plus-Schnitte mit Hubbett
  • Leichtbau-GfK-Böden
  • Preise: Averso: 15.910-16.560 €, Top: 17.200-21.160 €, Plus: 17.200-18.990 €

Bürstner Premio „Noisette matt“ heißt das neue Dekor für den Premio. Es lässt das Interieur trotz einfacher Formen elegant wirken. Eingelassene Waschbecken werten 450 TS, 485 TK und den 550 TK auf, für den es optional eine Garagenklappe links und einen 160-Liter-Kühlschrank gibt.

Den ausführlichen CARAVANING Supertest des Bürstner Averso Plus gibt es in der aktuellen Heftausgabe 09/2013 

Fendt Bianco Selection 465 SFB: Ingo Werner

Autor

Foto

Jacek Bilski

Datum

20. August 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt