Premiere: Dethleffs C’Go 8 Bilder Zoom

Der neue Dethleffs C’Go: Einfach mitnehmen

Mit niedrigen Gewichten und Preisen, mutigem Design und Autark-Paket will der neue Dethleffs C’Go auch Caravan-Anfänger überzeugen. Ob dieses Vorhaben gelingen wird? CARAVANING hat ihn getestet.

Der Name C’Go bedeutet „Caravan to go“ und verrät, was Dethleffs vor hat: Eine Caravan-Familie zu gründen, die mit mutigem Design und Preisen ab 11.000 Euro jungen Menschen Lust auf Caravaning macht und die ab Werk komplett ausgestattet ist.

Weil nur wenige jüngere Leute über den B96-Gespannführerschein verfügen, sollen bei den vier C’Go-Modellen Achsen mit 1200 Kilo zulässiger Gesamtmasse ausreichen. Die Chassis inklusive Schlingerdämpfer für die Tempo-100-Zulassung liefert Alko.

Gewicht spart der C’Go schon durch seine kompakten Abmessungen: 2,10 Meter Breite bei den Typen 415 QS und 475 ES respektive 2,20 Meter bei 475 FR und 495 QSK sind zudem fürs Reisen ideal. Darauf spezialisiert ist der C’Go auch durch ein in dieser Klasse unübliches Paket: Für zirka 300 Euro hat er Batterie und Ladegerät an Bord. LED-Leuchten an den wichtigsten Stellen sorgen für längere Autarkie.

Ein Heizungsgebläse muss der Akku nicht versorgen – serienmäßig ist eine Truma-Gasheizung (S 3004) ohne Umluft verbaut. Dafür spendiert Dethleffs dem Neuling von vornherein einen Dreiflammkocher mit Zünder, eine Außenstauraumklappe, Klarglas-Dachhauben und sogenannte Freiformfenster. Darüber hinaus tragen Dach, Bug und Heck wetterfestes GfK über dem Unterbau aus Styropor und Holz. Die Seitenwände sind mit Alu in Hammerschlag-Struktur beplankt. Auch beim Boden bleibt es bei Holz und Styropor. Der geräumige und mit Riffelblechboden ausgelegte Deichselkasten ist aus ABS-Kunststoff.

Übrigens: Dethleffs zeichnet zwar für das Projekt verantwortlich, aber die Produktion übernimmt LMC. Und: Die neue Caravan-Klasse wird auch unter Bürstner- und LMC-Flagge auslaufen.

Mit weißem Schleiflack kombiniert mit grauen Flächen und PVC-Boden in Altparkett-Look wagt sich Dethleffs weit vor. Und die Radien an den Eckmöbeln und Unterschränken stehen im Kontrast zu den geraden Möbelfronten. Es wäre schön, wenn der C’Go Neucamper mitnimmt. Und sie ihn.

Quick-Check

+ Günstiger Grundpreis bei guter Ausstattung
+ Mutiges Innendesign
+ Autark-Paket erhältlich
+ GfK-Bug, -Dach und -Heck
- Außen relativ bieder.

Dethleffs C’Go - Die Baureihe im Überblick

• 4 Grundrisse von 4,15 bis 4,95 m Aufbaulänge, Breiten 2,10 und 2,20 m.
• Preise ab 11.000 Euro
• Zulässige Gesamtmasse von 1200 bis 1500 kg.
• Später auch als Bürstner und LMC erhältlich.

Die vier Dethleffs C’Go
  • Der Lademeister: C’Go 475 ES (Breite: 2,10 Meter) 

Bis zu den hochgesetzten Einzelbetten im Bug ist der 475 mit dem 415 QS identisch. Unter den 200 mal 80 Zentimeter großen Einzelbetten entsteht ein großer Stauraum – weswegen eine Trittstufe zum Schlafgemach führt. Zwischen den Betten gibt es eine Ablage.

  • Der Kleinste: C’Go 415 QS (Breite 2,10 Meter)

Das Doppelbett im Bug misst 1,98 mal 1,35 Meter, die Sitzgruppe ist rechts 1,05, links 1,65 Meter lang. Damit dient sie auch als zusätzliches Bett. Die Nasszelle ist mit 1,0 mal 0,8 Metern recht kompakt, ebenso
der 1,10 Meter lange Küchenblock.

  • Der Klassiker: C’Go 475 FR (Breite: 2,20 Meter)

Dieser Grundriss darf auch in einem modernen Modellprogramm nicht fehlen. Das französische Bett vorn ist zwei Meter lang und zwischen 1,44 und 1,10 Meter breit. Die Rundsitzgruppe erreicht mit 1,50 und 1,35 Meter breiten Sitzbänken umgebaut stattliche Bettmaße.

  • Der Kinderwagen: C’Go 495 QSK (Breite: 2,20 Meter)

Das Konzept bedenkt den Umstand, dass Kinder früher einschlafen, weswegen der Eingang zwischen dem 1,26 Meter breiten Bugbett und der Küche platziert wurde. Aus dem unteren Etagenbett (Liegefläche 218 x 85 cm) wird eine Heckgarage.

Fendt Bianco Selection 465 SFB: Ingo Werner

Autor

Foto

Bernd Thissen

Datum

7. Februar 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt