Zoom

Renault Scénic RX 4: Allradantrieb für alle Alltagssituationen

Feuchter Untergrund, durchdrehende Räder und blank liegende Nerven. Autos mit Allradantrieb wie der Renault Scénic RX 4 ziehen den Wohnwagen in solchen Fällen wieder auf festen Grund. Mit 210 Millimeter Bodenfreiheit und dem Reserverad am Heck ist der RX 4 im Straßenverkehr ein Blickfang. Permanenter Allradantrieb mit Visco-Kupplung und elektronischer Traktionskontrolle, die auf die Vorderräder wirkt, Servolenkung, Wegfahrsperre, ABS und elektronische Bremskraftverteilung (EBV) mit Bremsassistent zum Erreichen des maximalen Bremsdrucks sind serienmäßig an Bord. Nebelscheinwerfer, Drehzahlmesser, Klimaanlage mit Kühlfach, Zentralverriegelung, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, vorne elektrische Fensterheber, Lesespot auf der Beifahrerseite sowie eine zweite 12-Volt-Steckdose im Kofferraum gehören ebenso zur Grundausstattung.

Das hohe Sitzen ermöglicht eine gute Rundumsicht. Groß sind Außenspiegel und Türen. Der Innenspiegel ist etwas klein geraten. Die Hecktür ist zweigeteilt, die Heckscheibe lässt sich nach oben öffnen und ermöglicht den Zugriff auf die Abdeckung des Kofferraums, die bis zu 70 Kilogramm standhält. Höhenverstellbare Sitze und Lenkrad ermöglichen ei-nen guten Blick auf die Instr-mente. Der Fahrersitz verfügt über eine Lendenwirbelstütze. Robust und stabil wirken die Hebel für Blinker und Wischer, fummelig hingegen sind die Schalter für Heizung und Gebläse. Einige Schalter, wie die für die Sitz-, Front- und Heckscheibenheizung, liegen sehr tief und zum Teil versteckt. Sicherheit, angekündigt durch ein lautes Knacken, vermittelt das automatische Verriegeln der Türen während der Fahrt. Die rundum laufenden hochgezogenen Kunststoffschürzen betonen die Aus-legung des RX 4 für den Offroad- Betrieb. Als simpel und dennoch genial erweist sich das Netz an der Hecktür. Denn wie oft hat man kleinere Dinge nach der Fahrt vom Einkauf nach Hause unter den Sitzen wieder hervorkramen müssen?

Für die vorderen Sitze gibt es eine Sitzheizung, eine Wärmeregulierung ist aber nicht vorhanden. Eine Anzeige signalisiert eine nicht geschlossene Tür, welche Tür offen steht, ist daraus jedoch nicht ersicht-lich. Die Antenne auf dem Wagendach sieht gut aus, wird aber Garagen- oder Carport-Nutzern wenig Freude bereiten, da durch die Fahrzeug-höhe ein Abschrauben erforderlich ist. Mit Caravan am Haken hat der Scénic bei hefti-gem Gegenwind große Mühe, die 80-km/h-Marke zu halten. Dafür vermittelt der Allradantrieb auch auf schlechterem Untergrund stets ein sicheres Fahrgefühl. Selbst über weichen Sand-strand zog der Scénic RX 4 den Caravan problemlos. Der Dieselmotor wirkt etwas träge und zwingt zu rechtzeitigem Schal-ten. Durch seinen relativ ho-hen Schwerpunkt reagiert der kompakte Van recht empfindlich auf Seitenwind. 8,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer benötigt der Renault Scénic RX 4 durchschnittlich im Stadtverkehr, 8,1 Liter auf Landstraßen und 11,4 Liter mit Caravan im Schlepp. Eine abnehmbare Anhängekupplung kostet 398 Euro, die Scheinwerfer- Reinigungsanlage 180 Euro, das Winterpaket mit beheizbarer Windschutzscheibe und beheizbaren Vordersitzen 400 Euro. Die Wartung ist alle 30 000 Kilometer fällig.

Technische Daten
Hersteller: Renault
Modell: Scénic RX 4
Preis: ab 23800 EUR
Zul. Gesamtzuggewicht: 2010 kg
Hubraum: 1870 ccm
Anhängelast: 1300 kg
KW: 75 mm
PS: 102 mm

Autor

Datum

22. August 2002
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Videos
  • Alle Bereiche
  • News
  • Test
  • Campingplätze
  • Reise
  • Ratgeber
  • Zubehör
  • Video
  • Markt