Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tipoon The Travel Machine Prototyp

Cooler Mini-Caravan mit Slide-Outs

Tipoon Travel Machine Mini Caravan Foto: Tipoon 9 Bilder

Abgefahren, dieser ausfahrbare Wohnwagen: Ein Start-Up aus Frankreich hat einen Caravan mit mehreren Slide-Outs entwickelt. Nach oben und auf beide Seiten lässt sich der Mini-Caravan vergrößern.

18.06.2017 Sophia Pfisterer 1 Kommentar

Der Tipoon Caravan ist alles andere als ein 0815-Wohnwagen. Erstens ist der stylische Mini-Camper außen nicht weiß, sondern hat eine schicke Aluminium-Farbe, die an den edlen US-Wohnwagen Airstream erinnert. Zweitens ist er viel kleiner als ein ausgewachsener Wohnwagen und misst im Transportzustand gerade einmal 3,10 Meter in der Länge, 1,70 Meter Breite und ist nur 1,35 Meter hoch.

Durch seine geringe Größe und ein Gewicht von unter 750 Kilogramm soll der Tipoon Caravan weniger Sprit verbrauchen als ein gewöhnlicher Wohnwagen. Dennoch bietet er genügend Platz für drei Personen – Wie ist das möglich?

So funktioniert der Tipoon Mini-Caravan mit Slide-Outs

Der Tipoon Caravan hat insgesamt drei Slide-Outs, die via Fernbedienung oder Smartphone gesteuert und automatisch ausgefahren werden können. Zunächst reckt sich der Mini-Caravan in die Höhe. Ist der obere Teil voll ausgefahren, erreicht der Wohnwagen 2,35 Meter Gesamt- und im Inneren stolze 1,95 Meter Stehhöhe.

Hinzu kommen zwei Silde-Outs auf der Seite: Auf der rechten Seite kann ein kleiner Slideout mit einer Küchenzeile ausgefahren werden, die mit Spülbecken und Zweiflammkocher ausgestattet ist.

Auf der linken Seite des Tipoon befindet sich ein großer Slide-Out mit einem Doppelbett. Unter dem Doppelbett ist ein interessantes Staufach-System untergebracht, das je nach Wunsch oder Bedarf anders ausgefahren wird: Entweder kommt eine zweite Liegefläche für eine Person zum Vorschein, eine kleine Dinette mit Tisch oder mehrere Schrank-Fächer.

Sind beide Seiten-Slide-Outs ausgefahren, erstreckt sich der vergrößerte Mini-Caravan auf 3,20 Meter Breite. Will man unterwegs nur kurz pausieren, kann man den Tipoon halb ausfahren. Mit nur 2,40 Metern Breite passt der Tipoon dann auf jeden Parkplatz, im Inneren kann man dennoch den Wohnraum nutzen.

Vollmechanische Slide-Outs, vollfunktionsfähiger Wohnwagen

Beide Seit-Slide-Outs werden durch Hubstützen getragen, sodass der kleine Einachser sicher steht. Doch nicht nur die Slide-Outs haben es in sich und machen den Mini-Wohnwagen zum Raumwunder: Ganz vorne an der Deichsel befindet sich im Tipoon eine halbmondförmig Nasszelle. Dort ist ein Waschbecken und eine Dusche und eine ausschwenkbare Toilette untergebracht.

Ab 2018 soll der Tipoon auf den Markt kommen

Von dem ausfahrbaren Minicaravan gibt es derzeit erst einen Prototypen. Die drei jungen französischen Erfinder haben die Idee 2014 entwickelt. 2018 soll der Verkauf des Tipoon beginnen, erst dann wird der Preis für den Mini-Caravan feststehen. Derzeit sucht das Start-Up noch nach Partnern und Sponsoren, um den Tipoon zur Serienreife zu bringen. Er soll in drei verschiedene Größen angeboten werden, eine etwas kleinere Version als der Prototyp und eine größere.

Mehr Infos zu dem Caravan: tipoonthetravelmachine.com

Neuester Kommentar

Testkommentar

pkindermann 28. Juni 2017, 12:22 Uhr
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Sponsored Section