10. Zillertaler Holzhackmeisterschaft

Uriges Brauchtum erleben in Österreich

Zillertaler Holzhackmeisterschaft

Vom 20.-21. August 2016 wird aus purer Muskelkraft Kleinholz gemacht - Tux-Lanersbach ist Austragungsort der traditionellen Holzhackmeisterschaft. Im Rahmenprogramm gibt's Volksmusik und -Tänze.

Die besten Holzhacker aus dem Zillertal und der Umgebung zeigen an dem Wochenende im August, wie sie aus den Tuxer Wäldern Kleinholz schlagen. Das musikalische Programm rund um die Holzmeisterschaft bietet am Samstagabend ab 19 Uhr ein Konzert der Bundesmusikkapelle Tux bis dann um 20:30 Uhr die Zillertaler Bergzigeuner im Festzelt auf der Bühne stehen.

Der Sonntag beginnt mit Frühschoppen ab 10:30, um 11:30 geht's mit Musik und Unterhaltung Zillertaler Alpensound weiter und ab 12:00 Uhr zeigt die Volkstranzgruppe Die Hölllnstoana traditionelle Tänze. Ab 13 beginnt die Holzackmeisterschaft, bei der sowohl Männer als auch Frauen ihr Können unter Beweis stellen. Der Sieger erhält das gesamte gehackte Holz.

Mehr Infos: tux-center.at

Campingplatz-Tipp in der Region

Camping Mayrhofen: Gut ausgestatteter Platz. Das Gelände besteht aus leicht geneigten Wiesenstreifen. Wellnessbereich mit beheiztem Freischwimmbad, Restaurant und Shop.
Standort: Laubichl 125, A-6290 Mayrhofen, GPS 47°10’35”N, 11°52’9”O, Telefon 0043/52856258051, www.alpenparadies.com

Top Aktuell Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise
Beliebte Artikel Caravanmarke Airstream Airstream-Importeur im Interview So werden die Kultmodelle gebaut Nebel Richtiges Verhalten im Straßenverkehr Sicher fahren trotz Nebel
auto motor und sport Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Anzeige
promobil Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber Frankia M-Line I 7400 Plus (2018) Stadt Frankia M-Line I 7400 Plus Test 5-Tonner mit 2-Zimmer-Grundriss