Airstream

Burger aus dem Caravan

Mit dem Imbiss-Mobil Burger de Ville Airstream wird auf das im Herbst eröffnende 25hours-Hotel in Berlin aufmerksam gemacht. Foto: Airstream

Das Imbiss-Mobil "Burger de Ville Airstream" will auf das im Herbst eröffnende 25Hours-Hotel in Berlin aufmerksam machen. Der originelle Caravan verkörpert amerikanisches Retro-Design pur.

Burger-Betreiber Jürgen Klümpen werkelt in seiner mobilen Küche vor dem Berliner Bikinihaus am Hardenbergplatz: „Als ich mich vor anderthalb Jahren in New York auf die Suche nach dem perfekten Burger machte, hätte ich nicht gedacht, dass ich mit den 25Hours Hotels meinen Traum vom eigenen Burger-Restaurant verwirklichen werde. Dass es jetzt mobil und in Form eines legendären Original-Airstreams im amerikanischen Retro-Design daher kommt, das ist natürlich genial!”

Armin Heun, Geschäftsführer von Roka Werk, erläutert: „Der Airstream Diner von Burger de Ville war für uns eines der spannendsten Sonderbauprojekte der vergangenen Jahre. Der Airstream wiegt, trotz komplettem Ausbau in Edelstahl mit 18 gekühlten Auszügen und Profi-Küchengeräten, 2.500 Kilogramm und ist damit auch für unsere Straßenverhältnisse geeignet.”Auf der Gastronomiemesse Internorga in Hamburg können sich interessierte Besucher vom 8. bis 13.März 2013 die Bandbreite von Roka- und Airstream-Catering-Fahrzeugen anschauen.

Top Aktuell Atomic Camper Atomic Camper Raketen-Caravan aus Alaska
Beliebte Artikel Die Heckgarage des 505 ist beim Urlaub mit Kindern Gold wert. Ratgeber Wintercaravans Campen auch in den kalten Monaten Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa
auto motor und sport Nico Hülkenberg - GP England 2018 F1-Tagebuch GP England 2018 Ein Land im WM-Fieber Movera Cleanmaxx Adventskalender 2018 10. Dezember
Anzeige
promobil Mitmachen und gewinnen Movera Cleanmaxx Handstaubsauger Ford Nugget Plus Ford Nugget Plus im Test Campervan mit Heck-Bad