News

Attraktive Angebote für Neuwagenkunden

Škoda und NW Nutzfahrzeuge belohnen ihre Neuwagenkunden zusätzlich zur Umweltprämie mit einer weiteren Vergütung.

So versüßt Škoda mit dem „Bye-Bye-Bonus" für die Modelle Fabia, Roomster und Octavia Tour den Abschied vom Altauto.

Wird die Verschrottung des Altautos staatlich gefördert, zahlt der tschechische Hersteller bis zu 1.785 Euro obendrauf. Zusätzlich senkt Skoda den Listenpreis um acht Prozent.

So kostet die 10.280 Euro teure Fabia Limousine nach Abzug der acht Prozent und des Bye-Bye-Bonus von 1.190 Euro für dieses Modell ab 5.770 Euro. Der Fabia Combi kostet ab 6.320 Euro, für den Roomster sind abzüglich des Bye-Bye-Bonus von 1.785 Euro mindestens 7.670 Euro fällig und der Octavia Tour schlägt inklusive Bonus mit 8.680 Euro zu Buche.

VW Nutzfahrzeuge gibt generell einen Preisvorteil von 1.500 Euro beim Kauf eines Caddy, 3.000 Euro bei Kauf eines Transporters oder Crafter – das ist die erste gute Nachricht für Handel, Handwerk und Gewerbe. Die zweite gute Nachricht: Zusammen mit der stattlichen Umweltprämie von 2.500 Euro können Privatkunden bis zu 5.500 Euro beim Kauf eines sofort lieferbaren Crafter oder Transporter Kombi, Caravelle, Multivan oder Caddy Life sparen.

Die Aktion von Volkswagen Nutzfahrzeuge ist bis zum 31. März 2009 befristet.

Top Aktuell Elektro-Zugwägen Audi, Jaguar, Mercedes Neue Elektro-SUV mit Anhängelast e-tron, I-Pace und EQC im Überblick
Beliebte Artikel VW Tiguan Allspace VW Tiguan Allspace 2.0 TSI Die Langversion mit mehr Platz Der neue Kompakt-SUV macht bis auf den TURBO-BENZINER als Zugwagen eine exzellente Figur. 7 SUVs im Vergleich Perfekte Zugwagen für den Caravan
auto motor und sport Audi RS Q3 Erlkönig Neuer Audi RS Q3 Sportback (2020) SUV-Coupé macht mächtig Dampf Rivian R1T Rivian bereit Produktion des R1T vor Erste Karosserieteile für Elektro-Pick-up
Anzeige
promobil Dreamer Camper Five Dreamer Camper Five (2020) Campingbus für fünf Personen Wienermobile Wohnmobil (2020) Airbnb bietet Übernachtung im Wienermobile an Eine Nacht im kultigen Hotdog-Mobil