Barefoot Monocoque-Caravan aus England

Retro-Wohnwagen im 60er-Jahre-Design

Barefoot Caravan Foto: instagram.com/barefoot_caravans 40 Bilder

Der eiförmige Barefoot Caravan im 60er Jahre-Stil bringt auf einer Länge von fünf Metern modernen Komfort unter. Der Monocoque-Caravan, der in Großbritannien entworfen wurde, kostet rund 29.000 Euro.

Der Barefoot Caravan ist ein Blickfang mit seiner runden Form und seinem speziellen Stil. Inspiriert vom Design der 60er Jahre und trotzdem modern – das sind die Asprüche an den Wohnwagen von Cathy Chamberlain, Mike Williams and Ben Matthews. Der Barefoot ist in Monocoque-Bauweise hergestellt, besteht aus Fieberglas und ist 5,08 Meter lang, 1,92 breit und 2,36 Meter hoch. Kunden können sich zwischen drei Außenfarben entscheiden: „Duck Egg Blue“, „Cotswold Cream“ oder „Pale Grey“.

Die Idee hinter dem Retro-Caravan

Wie kommt man auf die Idee einen solchen Caravan zu designen? Nach einem Campingtrip, bei dem Anwältin Cathy Chamberlain nass und kalt wurde, wünschte sie sich einen Wohnwagen. Das sollte aber kein x-beliebiges langweiliges Modell sein, sondern ein schicker Caravan. Da sie ihren Wunschcaravan nicht fand, entwarf sie selbst einen Wohnwagen: „Ich wollte ihn von außen und innen schön machen.“ Drei Jahre hat Cathy Chamberlain am Design gefeilt, bis schließlich der Barefoot Caravan dabei heraus kam. 

Barefoot Caravan Foto: instagram.com/barefoot_caravans
Polster, Möbel und Licht sind im Fiberglas-Wohnwagen Barefoot perfekt aufeinander abgestimmt.

„Curved, chic and unique“ (auf Deutsch: kurvig, schick und einzigartig) lautet das Barefoot Motto und das ist er auch. Er erinnert an den kanadischen Armadillo-Wohnwagen, dessen Wände ebenso aus Fiberglas bestehen. Doch der Barefoot ist mit seiner eiförmigen Außenhaut noch spezieller.

Der Grundriss

Im Inneren erwartet den Camper eine große Rundsitzgruppe mit Kunstleder-Polstern im „American Diner“-Stil. Die Qual der Wahl: Interessenten müssen sich hier zwischen 6 Polsterfarben entscheiden. Nachts kann man die Sitzgruppe zu einem großen Bett mit den Maßen 1,80 x 1,80 Metern umbauen.

Barefoot Caravan Foto: instagram.com/barefoot_caravans
Der Kühlschrank in der kompakten Küchenzeile hat ein Volumen von 65 Litern. Darüber befindet sich ein Zweiflammkocher samt Spüle.

Daneben platziert Barefoot eine kleine Küchenzeile mit einem Zweiflamm-Thetford-Herd samt einer Spüle. Mit an Bord ist außerdem ein 30-Liter-Frischwassertank und ein 65 Liter fassender Kompressorkühlschrank mit integriertem Kühlfach. Für warmes Wasser und Luft sorgt eine Truma Combi 4E. Im Bug des Caravans befindet sich außerdem ein vollwertiges Fiberglas-Badezimmer mit Kassettentoilette, Waschbecken, Dusche samt Staufächer.

Der Möbelbau ist geradlinig und modern. Farblich können Käufer die Schränke passend zum Interieur im Retro-Stil wählen. Zu jedem Barefoot-Wohnwagen gibt es für Käufer ein Roberts Revival Mini DAB Radio, ein Retroradio, in unterschiedlichen Farben dazu. Außerdem gibt es eine Auswahl verschiedener Vorhänge für die Fenster und ein Weinregal.

Der 29.000 Euro teure Barefoot ist für Paare oder kleine Familien mit Kleinkind gedacht. Der Hersteller aus dem englischen Gloucestershire vertreibt seine Wohnwagen europaweit. 2019 hat die Firma die Expansion in die USA für 2020 angekündigt.

Über den Barefoot-Wohnwagen

Preis: ab 25.000 Pfund, circa 29.000 Euro
Außenmaße Länge/Breite/Höhe: 508/192/236 cm
Maße in fahrbereitem Zustand: 950 kg

Neues Heft
Top Aktuell Easy Caravanning Tafe Off (2020) Faltcaravan Easy Caravanning Take Off (2020) Klappwohnwagen in 30 Sekunden aufgebaut
Beliebte Artikel Armadillo Trailers (2019) Mini-Caravan Armadillo Trailers (2019) Kanadische Knutschkugel-Legende Fifth Wheeler Inos (2020) Fifth Wheel Inos (2020) Luxus-Caravan mit Slide-Out
auto motor und sport Sebastian Vettel - GP Japan 2019 Mercedes gegen Ferrari Wie oft sticht der Ferrari-Trumpf? Lancia Delta HF Integrale „Sonntagsauto“ Lancia Delta HF Integrale, der Rallye-Klassiker
Anzeige
promobil Hymer B-Klassen im Vergleich Vegleich: Hymer B-Klasse ML 780, SL 704 und MC 580 Drei Integrierte der B-Klasse im Vergleich Wohnmobil-Reise Mecklenburg-Vorpommern Wohnmobil-Reise nach Mecklenburg-Vorpommern Idyllisch unterwegs zwischen Seen und Meer