News

Bürstner überprüft Wohnwagenfenster ab Baujahr 1998

Freizeitfahrzeughersteller Bürstner und Fensterhersteller Polyplastic bessern jetzt auch die Fenster aller Caravans und Reisemobile der Baujahre 1998 bis 2005 nach.

Unter bestimmten Umständen, wie etwa hoher UV-Einstrahlung, kann sich die Verbindung zwischen der Innen- und der Außenscheibe lösen. Daher führten Bürstner und Polyplastik bereits seit dem letzten Jahr eine Sicherheitsaktion zur Überprüfung der Fenster durch. Betroffen waren Wohnwagen der Baujahre 1998 bis 2000.

Intensive Tests und Untersuchungen haben nun ergeben, dass noch weitere Baujahre von den Ablösungen betroffen sein können, sowohl bei Caravans als auch bei Reisemobilen: Die für den Siebvolldruck im Seitenbereich der Fenster verwendete Farbe weist keine ausreichend hohe UV-Beständigkeit auf. Bei allen Fahrzeugen werden die Innen- und die Außenscheibe nun mit einer speziellen Verschraubung miteinander verbunden.

Die erforderlichen Nachrüstungsarbeiten führen die Bürstner-Vertragshändler auf Kulanz durch. Kosten entstehen nicht. Betroffene Kunden erhalten einen Brief, wann genau ihr Fahrzeug nachgebessert wird.

Top Aktuell Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel
Beliebte Artikel Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Caravanmarke Airstream Airstream-Importeur im Interview So werden die Kultmodelle gebaut
auto motor und sport Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Anzeige
promobil Berner Oberland Idyll inmitten der Viertausender Bern und das Berner Oberland Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren