News

Caravaning Design Award 2004 für den Knaus YAT

Wer ist der Schönste im Caravaning-Land? Diese Frage sollte die Wahl zum Designpreis „caravaning design award: innovations for new mobility" klären helfen. Eine fünfköpfige Jury aus Designern und Fachjournalisten beurteilte über 100 Produkte aus der Caravaning-Branche. Zu bewerten waren dabei nicht nur das Design, sondern auch die Verarbeitung, die Materialwahl oder ökologische Gesichtspunkte. Die höchste Weihe, den Designpreis, erhielten nur fünf Produkte, zwei davon aus dem Autobereich: der neue VW California und der Klassiker James Cook von Mercedes-Benz. Nur ein einziger Caravan wurde ausgezeichnet: die Studie des knapp 12 000 Euro teuren YAT von Knaus. Der Wohnwagen bietet ein Modularkonzept für Menschen, die Sportgeräte transportieren wollen. Auch zwei Zubehörprodukte zeichnete die Jury aus: die Bett-Unterfederung von Froli sowie das Elektromodul „e-control" von Reich, das die zentrale Kontrolle und Steuerung der gesamten Bordelektrik im Fahrzeug ermöglicht.

Die Jury des Design-Preises (im Bild unten von links): CARAVANING-Chefredakteur Thomas Seidelmann, Prof. Dr. Peter Zec (Design Zentrum Nordrhein-Westfalen), Frank Böttger, Andreas Haug (Phoenix Design, Stuttgart) und Prof. Odo Klose (Klose & Partner, Wuppertal).

Der Preis habe gezeigt, dass in der Branche noch Innovationspotenzial stecke, so das Urteil besonders der Designer unter den Juroren, die mit einigen Herstellern von Reisemobilen und Caravans hart ins Gericht gingen. Fahrzeug-Bauer und -Designer müssten sich noch mehr Anregungen aus Möbelhäusern oder Hotels holen, betonte etwa Designer Andreas Haug. Und: „Der caravaning award war jetzt sicher Ansporn für alle, um sich künftig noch mehr ins Zeug zu legen.” Zusätzlich zu den fünf Hauptpreisen vergab die Jury noch einige Trostpreise für ansprechendes Design: Unter den Caravans konnten hier das Carotel von Cristall (Innendesign) und der neue Eriba-Nova (Außendesign) punkten. Prämiertes Zubehör kommt von Wigo (Vorzelt), Jabsco GmbH (Kompaktschlauchsystem), Webasto (Thermo Top-Heizung), Dometic (Kühlschrank), Froli (Maxi-Auffahrkeil), Thetford (Cassetten-Toilette C-402), Paroli Electronic (Sahara-Handtuchtrockner) und Alu Line (Future-Trägersystem).

Top Aktuell Fendt Bianco Activ Caravans der unteren Mittelklasse Fendt Bianco auf Platz 1
Beliebte Artikel Interview Naturerfahrungen Clemens G. Arvay Biologe über das Waldbaden Camping hilft der Gesundheit Insel-Camp Fehmarn CARAVANING prämiert die Besten Top-Campingplätze in 6 Ländern
auto motor und sport Dan Gurney - Avus 1959 - Motorsport Bremgarten, Avus & Co. Die vergessenen F1-Rennstrecken Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Anzeige
promobil Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim