News

Champion setzt auf Hobby

Der vielfache Surfweltmeister Björn Dunkerbeck nutzte erstmals ein Freizeitfahrzeug.

Weltmeisterlich: Von den wackligen Wogen eines rasanten Surfbretts auf die vier sicheren Räder eines Hobby-Reisemobils: Beim Surf-Worldcup auf der Insel Sylt vor wenigen Tagen praktizierte Björn Dunkerbeck beides. Für den besten Windsurfer aller Zeiten, der zwölfmal Weltmeister war, mehr als 100 Siege in Weltcuprennen verbuchte und den Geschwindigkeitsweltrekord hält, war der Umstieg auf das Mobil eine neue Erfahrung. Umso mehr genoss er es, in Sylt mit dem Hobby-Alkovenmodell 670 AK ganz nah am Ort des Renngeschehens übernachten und sich auch einmal für ein paar ruhige Minuten zurückziehen zu können. „Das ist optimal für unsere Sportart“, zeigte sich Björn Dunkerbeck zufrieden. Bereits auf dem Caravan-Salon hatte der 35-jährige Däne die Schlüssel für das Reisemobil von Hobby-Geschäftsführer Ruthard Drähne übernommen, sich mit der Ausstattung vertraut und natürlich auch eine Liegeprobe gemacht. Sein Urteil: „Eine prima Sache.“

Top Aktuell Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise
Beliebte Artikel Caravanmarke Airstream Airstream-Importeur im Interview So werden die Kultmodelle gebaut Nebel Richtiges Verhalten im Straßenverkehr Sicher fahren trotz Nebel
auto motor und sport Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019 Jaguar F-Type Rallye-Version - 2018 Jaguar F-Type Rallye-Version Oben offener Offroader
Anzeige
promobil Carado T 448 Dauertester Carado T 448 im Dauer-Test So war das Jahr mit Carlos Schlafsäcke Test Mantelschlafsäcke im Test Wohlig warm in der kühlen Zeit