CMT 2015

Mehr als 72.000 Besucher am ersten Wochenende

CMT 2015 Besucher Foto: Messe Stuttgart

"Wir haben über 72.000 Besucher registriert", so Stuttgarts Messegeschäftsführer Roland Bleinroth, "und liegen damit über dem sehr, sehr guten Niveau des Vorjahres. Ein toller Auftakt für die CMT, die Fahrrad- und ErlebnisReisen mit Wandern und natürlich für unsere Aussteller."

Die Vertreter der beiden CMT-Partnerländer Seychellen (Halle 8) und Rumänien (Halle 4) zeigten sich vom Ansturm der Besucher schwer beeindruckt. Auch der Stand der Camping- und Caravaning-Partnerregion Kvarner Bucht in Kroatien (Halle 7) zog sehr viele Besucher an.

Die CMT geht spannend weiter: neue Themen locken

Jetzt richtet sich der Blick nach vorne auf die Schwerpunkte der anstehenden Woche. Am Montag, 19. Januar, wird der "Travel Market" mit Workshops und Vorträgen für Fachbesucher veranstaltet. Am Mittwoch, 21. Januar, folgen der Schultag sowie der erste "Recruiting Day" als Informations- und Kontakttag für Schulabgänger, Auszubildende und Fachkräfte im Tourismus. 

Am Donnerstag, 22. Januar, startet das zweite CMT-Wochenende mit dem Sonderbereich "Golf- und WellnessReisen" sowie "Kreuzfahrt- und SchiffsReisen". Die beiden Teilmessen sowie die gesamt CMT steht Besuchern noch bis bis Sonntag, 25. Januar 2015 offen.

Top Aktuell Fahrsicherheitstraining Subaru und Fendt Fahrsicherheitstraining mit Subaru & Fendt Entspannte Autofahrt trotz Gespann
Beliebte Artikel 06/2019, Porsche 911 Speedster G-Modell mit Hymer Eriba Puck Eriba Puck am Porsche 911 Speedster Klassik-Gespann auf großer Tour Hyt Tiny Home Hyt Tiny House Ein Scheunenhäuschen zum Mieten
auto motor und sport Charles Leclerc - GP England 2019 Keine Quali-Power im Rennen Ferraris großes Power-Rätsel BMW 745e, Mercedes S 560 e, Exterieur BMW 745e und Mercedes S 560 e L im Test Ökogedanke trifft Luxusanspruch
Anzeige
promobil Kaffeefahrt Camping-Kaffeetour im VW T4 durch Skandinavien Von Hamburg über Dänemark nach Schweden Stellplatz München Seenland Stellplatz-Tipps rund um München Ausflug in die oberbayerische Seenlandschaft