News

Dethleffs: Zukunfts-Investitionen

Rund 4,2 Millionen Euro hat Dethleffs für den Neubau ausgegeben – doch es ist nach den Worten von Geschäftsführer Thomas Fritz eine Investition in die Zukunft. Mit der neuen, 3400 Quadratmeter großen Logistik- und Chassishalle kann die Produktion nun noch flüssiger gestaltet werden. Vorbei sind die Zeiten, da wichtige Bauteile im Freien gelagert werden mussten. In der neuen Halle ist nun in riesigen Tragarmregalen alles wettergeschützt untergebracht. Zudem dient der Neubau als Materialbahnhof, mit dem Dethleffs dem zunehmenden Trend der „just in sequence“-Philosophie gerecht werden will. Nach knapp siebenmonatiger Bauzeit wurde die Halle nach den Winterbetriebsferien pünktlich in Betrieb genommen. Auch auf die benachbarte Reisemobil- und Caravanfertigung wirkt sich der Neubau aus, denn hier wurde auf über 2000 Quadratmetern die Chassisvorbereitung integriert: Rund 30 Dethleffs-Mitarbeiter sind damit beschäftigt, aus den nackten Basisfahrzeugen attraktive Reisemobile entstehen zu lassen. Damit hat auch die räumliche Enge an den vier Montagebändern in Isny ein Ende. Die Produktionsabläufe konnten durch die Inbetriebnahme des Neubaus geglättet, die Taktzeiten harmonisiert und die Effizienz gesteigert werden. Auch die Materialanlieferung funktioniert nun mit höherem Durchsatz: Es können bis zu fünf Lastzüge gleichzeitig entladen werden.

Top Aktuell Caravaning-Cover CARAVANING feiert 60. Jubiläum Die coolsten Cover seit 1959
Beliebte Artikel Widlunfall Gefahr auf Straßen durch Zeitumstellung Vorsicht, Wildwechsel im Frühjahr! Tiny House aVoid Tiny-Houses in Deutschland und Europa Hier entstehen Mini-Haus-Siedlungen
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Mercedes - Formel 1 - GP China 2019 Power Ranking GP China 2019 Ferrari stürzt wieder ab
Anzeige
promobil Volvo V70 als Campingfahrzeug Wintercamping am Nordkap Modvan CV1 (2019) Modvan CV1 auf Ford Transit (2019) Kalifornischer Campingbus mit Hubdach