News

Deutschland-Premiere des Ford-Ranger

Deutschland-Premiere Ford Ranger Caravan Salon Caravan

Ford präsentiert den außen wie innen verjüngten Ford Ranger.

Mit einer (gebremsten) Anhängelast von 3.000 Kilogramm empfiehlt sich der Ford Ranger als Zugfahrzeug.

Serienausstattung (Auszug):

  • Airbag, Fahrer- und Beifahrerseite
  • Allradantrieb (Vorderradantrieb zuschaltbar)
  • Antiblockier-Bremssystem (ABS)
  • Differential mit begrenztem Schlupf
  • Wärmeschutzverglasung, getönt
  • Zentralverriegelung mit Fernbedienung
  • 235/75 R 15 Reifen.

Ein 2,5-Liter-Duratorq-TDCi-Dieselmotor mit 105 kW (143 PS) mit 330 Nm Drehmoment treibt den Ranger an. Die Modelle XLT-Limited und Wildtrak sind zusätzlich mit einem 3,0-l-Duratorq-TDCi-Dieselmotor mit 115 kW (156 PS) erhältlich, der entweder mit einem Schaltgetriebe oder mit einem 5-Gang-Automatikgetriebe ausgestattet ist.

Drei Fahrstufen stehen zur Verfügung: 2WD-Heckantrieb für normale Straßen, 4x4 (4H High) für schlechte Wegverhältnisse und 4x4 (4L Low) für schwieriges Gelände.

Der Ranger ist erhältlich als Einzel-, Extra- oder Doppelkabine. Die Preise starten bei 23.800 Euro.

Caravan Salon: Mehr Wohnwagen-Neuheiten für 2010 bei www.caravaning.de

Top Aktuell Elektro-Zugwägen Audi, Jaguar, Mercedes Neue Elektro-SUV mit Anhängekupplung e-tron, I-Pace und EQC im Überblick
Beliebte Artikel VW Tiguan Allspace VW Tiguan Allspace 2.0 TSI im Zugwagen-Test Längenplus im Kofferraum und auf der Rücksitzbank Der neue Kompakt-SUV macht bis auf den TURBO-BENZINER als Zugwagen eine exzellente Figur. 7 Mittelklasse-SUVs im Vergleich Sind sie die perfekten Zugwagen für Wohnwagen?
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Ferrari - Mini in F1-Designs - 2019 Mini Cooper im F1-Design Die Königsklasse im Kleinformat
Anzeige
promobil Reisemobilstellplatz Geisingen Stellplatz-Tipp Baden-Württemberg Reisemobilstellplatz Geisingen Wasseranlage erneuern Wasseranlage im Wohnmobil erneuern Boiler, Schlauch und Tank: Tipps für die Sanierung