News

Elektro-Falt-Fahrrad mit Tiefeinstieg

Foto: Foto: Volker Hammermeister

Wer Falträder wegen ihrer Mobilität schätzt, muss trotzdem nicht auf den Komfort einer Motorunterstützung verzichten.

Der Antrieb lässt sich in drei Stufen zuschalten, unterstützt die Arbeit an den Pedalen bis zu 25 Stundenkilometern und schaltet bei höheren Geschwindigkeiten ab. Der flüsterleise 240-Watt-Elektromotor funktioniert absolut unauffällig. Ab 16 Jahren ist kein Führerschein notwendig. Außerdem entfällt die Helmpflicht.

In einem Praxistest der online-Redaktion überzeugte die Verarbeitung des Flyers. Die technischen Merkmale:

  • 9-Gang Kettenschaltung Shimano Capreo
  • hochwertige Komponenten und Laufräder
  • höhenverstellbarer Lenker, werkzeuglos
  • Lichtanlage: Standlicht
  • Gepäckträger
  • gefederte Sattelstütze
  • Reichweite mit 10-Amperestunden-Akku bis maximal 50 Kilometer
  • Gewicht komplett: rund 19 Kilogramm
  • 20 Zoll-Räder

Das Fahrrad hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 100 Kilogramm. Der Fahrradfahrer darf deshalb nicht schwerer als 80 Kilogramm sein, abzüglich der Zuladung. Das schränkt den Anwenderkreis des Flyers ein, auch sein hoher Preis von 2390 Euro. Bezug über Transvelo. Info: Telefon 07121/470726, www.transvelo.de.

Wenn Sie mehr zum Thema Elektro-Fahrräder erfahren wollen, lesen Sie die aktuellen Tests im August-Heft von promobil, jetzt am Kiosk.

Top Aktuell Wintervorzelte für den Wohnwagen So finden Sie das richtige Zelt
Beliebte Artikel udocamp iCamp Udocamp iCamp Faltcaravan Der Wohnwagen zum Ausklappen Messezubehör Neues Campingzubehör 2018 Möbel, Vorzelte, Pflege
auto motor und sport Erlkönig Audi Q4 Neuer Audi Q4 (2019) Der Q3 Sportback erstmals erwischt Nio ES6 Nio ES6 (2019) Weltpremiere E-SUV aus China zum Kampfpreis
Anzeige
promobil Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot Weihnachtskalender 2018 Tür 17 Mitmachen und gewinnen Spiegelreflexkamera Nikon D5600