Stromboot eWalker

Aufblasbares Hausboot zum Mitnehmen

Stromboot eWalker Hausboot (2019) Foto: Stromboot GmbH 6 Bilder

Dieses Hausboot passt in den Kofferraum: Es besteht aus Schwimmkörpern, Tunnelzelt, Badeplattform und Solarpanels für den elektrischen Außenborder. Einen Bootsführerschein benötigt man dafür nicht.

Erfinder Peter Moser aus Jena hat ein aufblasbares Hausboot entwickelt und dafür eigens die Firma Stromboot GmbH gegründet – obwohl der Begriff „Haus“ für den eWalker vielleicht etwas übertrieben ist. Zelt trifft es schon eher. Aber: Man kann darin schlafen und es generiert sogar seinen eigenen Strom. Es soll sich perfekt zum Wasserwandern und Angeln eignen.

Badeplattform misst 3,10 x 2,10 Meter

Stromboot eWalker Hausboot (2019) Foto: Stromboot GmbH
Bis zu drei Personen finden in dem Tunnelzelt Platz.

Die Basis des eWalker ähnelt einem aufblasbaren Katamaran: Sie besteht aus zwei 20 Zentimeter hohen Schwimmkörpern, die jeweils 3,5 Meter lang und 70 Zentimeter breit sind – und aussehen wie zwei aufblasbare SUP-Boards. Darauf kommt eine 10 Zentimeter hohe Badeplattform, die 3,10 x 2,10 Meter misst. Alle Teile können entweder per Hand oder mit einer 12-Volt-Pumpe aufgeblasen werden. Die Verbindung zwischen Schwimmkörpern und Plattform besteht aus Klettband und verspricht eine einfache Handhabe.

Die Katamaran-Konstruktion soll für geringen Wasserwiderstand sorgen und das Hausboot auch bei hohem Wellengang stabil halten. Laut Erfinder ist das Hausboot unsinkbar. Trotzdem seien Rettungswesten an Bord Pflicht. Bis zu 300 Kilogramm kann das Hausboot schleppen.

Boot und Wohnwagen zugleich
Mit dem Sealander aufs Wasser

Ganz oben auf der Plattform thront das Kuppelzelt, in dem bis zu drei Personen Platz finden. Das Zelt wird mit Gummiringen an der Plattform befestigt. Es hat zwei höherliegende Eingänge, damit kein Wasser in den Fußraum gelangt. Wenn es nicht auf dem Wasser verwendet wird, kann man es auch an Land benutzen.

Boot mit Sonnenkollektoren

Auf dem Zeltdach befinden sich zwei Solarmodule mit jeweils 200 Watt Stärke. Über drei Seilschlaufen miteinander verbunden, werden sie mit Karabinerhaken und Gummiseilen am Zelt montiert. Je nachdem, wo die Sonne steht, können Urlauber die Module für den optimalen Einstrahlungswinkel ausrichten. Ein paar Wasserspritzer halten die beiden Sonnenkollektoren aus, baden gehen sollten sie allerdings nicht.

Stromboot eWalker Hausboot (2019) Foto: Stromboot GmbH
Die Sonnenkollektoren lassen sich zur Sonne hin ausrichten und versprechen bis zu 10 Stunden Fahrtzeit.

Der Strom der Sonne wird in einem schwimmfähigen Lithiumakku gespeichert. Er besitzt verschiedene Anschlüsse: eine Solarleitung und einen Solarregler, einen 300-Watt-Schnelllader und einen 12-Volt-Doppelsteckdosenadapter für die Luftpumpe. Der Akku ist für 480 Watt freigegeben.

Aus diesem Akku speist sich der elektrische Außenborder Zebco VX54e mit 4,5 PS. Dieser Antrieb verspricht bis zu 26 Kilogramm Schub und 320 Watt Motorleistung. Der 1000-Wh-Lithiumakku soll für 3:19 Stunden auf der höchsten Stufe 4 reichen. Wenn die Sonne scheint, sollen bis zu 10 Stunden Fahrtzeit drin sein.

Eine Fahrerlaubtnis für den eWalker benötigt man laut Stromboot nicht. Außerdem sollen die einzelnen Baugruppen des Hausboots nicht frei im Handel erhältlich sein. Für das Hausboot ist ein Gebrauchsmuster angemeldet.

Preis

Der Rucksack, in den das gesamte Hausboot passt, ist darüber hinaus noch mit zwei Paddeln und einem Klappsitz mit Rucksack ausgestattet. Den eWalker gibt's entweder als reine Paddelvariante ab 3.600 Euro oder als solarelektrische Variante mit 400W Solar, 100 Wh LiFePo-Akku und 320 kW Außenborder ab 6.300 Euro.

Wer das Hausboot live erleben will, dem bietet sich unter anderem auf der „boot“ in Düsseldorf, „Boot&Fun“ in Leipzig oder der „ISPO“ in München die passende Gelegenheit.

Technische Daten Stromboot eWalker

Bootsgröße: L3500 x B2100 x H1900
Zeltgröße: L2000 x B2000 x H1600
Solarleistung: 2 x 201 Watt
Akkuleistung: 12V 80Ah (LiFePo)
Antriebsleistung: 320W (elektronisch geregelt)

Neues Heft
Top Aktuell Tankreiniger Test 8 Tankreiniger im Vergleichstest Bedenkenloses Wasser aus dem Caravan-Tank
Beliebte Artikel Caravanboat Caravanboat Departure One Schwimmender Wohnwagen Campen und Angeln Campen und Angeln Campingplätze für Angler in Deutschland
auto motor und sport Leser Test Drive Vier Leser testen den Mitsubishi Outlander PHEV Mitsubishi Outlander PHEV, Exterieur Leser Test Drive Vier Leser testen den Mitsubishi Outlander PHEV
Anzeige
promobil Bodensee Pappelallee Top 10 der kleinen Stellplätze in Deutschland Ruhig und exklusiv - Plätze mit privatem Flair Elektro-Barkas Umbau (2019) Barkas B 1000 Elektro Camper Elektrifizierter DDR-Bulli