Fendt Brillant 2010

Feiner Schliff

Premiere: Fendt Brillant 2010 Foto: Foto: Rainer Lachenmaier, Dominic Vierneisel 5 Bilder

Mit drei Modellen in der neuen Baureihe Brillant meldet Fendt Ansprüche in der Luxusklasse an.

Bislang beanspruchte der Diamant den Thron bei den Fendt-Caravans. Mit dem Brillant, dem geschliffenen Diamanten, setzt Fendt noch einen Nobelcaravan drauf.

Drei Grundrisse sind verfügbar, allesamt Caravans der eindrucksvollen Sorte. Der vorgestellte 700 TFD bringt es auf eine Aufbaulänge von 8,00 Meter. Ein Grundriss mit Längsbett und Rundsitzgruppe wurde hier verwirklicht. Auf dieser Basis formten Fendt-Techniker einen eleganten Caravan, der sich am automobilen Standard orientiert. Besonders das rundliche Heck profitiert von einer neuartigen Kunststofftechnik. Das LFI-Verfahren (Langfaser-Injektion) erzeugt faserverstärktes Polyurethan.

Innen bleibt kein Wunsch offen. Die Küche glänzt mit dem neuen Slim-Tower-Kühlschrank, einem Backofen und breiten Auszügen. Verstellbare Lattenroste und geteilte Matratzen sorgen für besten Schlafkomfort und im Multimediaschrank greifen die Komponenten der Unterhaltungselektronik nahtlos ineinander. Der Reisende sitzt im Brillant auf weichem, hellem Leder, das mit dem warmen, gediegenen Farbton der Möbel bestens harmoniert.

Der Fendt Brillantim Überblick

• Luxusbaureihe mit 3 Modellen 560 TF, 650 TF, 700 TFD • Neugestalteter Außenbereich und Innenraum. • Aufbaulänge 6,79-8,00 m • Zul.GG.: 1550–2400 kg • Preis: von 32 700 Euro bis 39 790 Euro

Top Aktuell Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle
Beliebte Artikel Büsching Tuning Celtic Rambler Büsching Celtic Rambler Auflieger-Wohnwagen für Pick-ups Kulba Mini-Caravans auf dem CSD Kleine, leichte und süße Caravans
auto motor und sport Sandvik Autonomer Bagger Sandvik LH514 Scherben nach autonomer Baggerfahrt 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT
Anzeige
promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details