News

Flächendeckende Gasversorgung

Paul Zelenka, Operationsmanager bei BP Gas Austria, zuständig für den Europa-Vertrieb der BP-Gas-Light-Flasche, im Interview.

• Wann gibt es BP Gas Light in Deutschland?
Zelenka: Seit drei Monaten ist BP Gas Light auch in der Bundesrepublik Deutschland erhältlich. BP Gas Light wird in den nächsten Jahren flächendeckend in Deutschland angeboten werden.
• Und wie sieht es im restlichen Europa aus?
Zelenka: BP Gas Light ist bereits in den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, England und Österreich erhältlich. In Portugal, Türkei und Polen wird die Flasche noch 2004 auf den Markt gebracht.
• Passen die in Deutschland gebräuchlichsten Gasregler direkt auf das Flaschenventil der BP Gas Light?
Zelenka: Die Niederlande, Deutschland und Österreich weisen dieselben Anschlüsse auf.
In den anderen Ländern, in denen die BP Gas Light erhältlich ist, werden Adapter für die Ventile angeboten.
• Soll es neben den Tankstellen auch andere Verkaufsstellen für BP Gas Light geben, beispielsweise auf Campingplätzen oder Baumärkten?
Zelenka: Wir planen eine flächendeckende Versorgung in ganz Deutschland, auch auf Campingplätzen, ähnlich dem österreichischen Vorbild.
• In Deutschland gehört Aral zu BP. Werden Aral-Tankstellen zur Verbreitung des BP-Produkts genutzt werden?
Zelenka: Es ist noch nicht entschieden, ist aber im Sinne der Verbraucher, wenn Aral-Tankstellen dazu beitragen, BP Gas Light zu vertreiben.

Top Aktuell Messezubehör Neues Campingzubehör 2018 Möbel, Vorzelte, Pflege
Beliebte Artikel Caravaning News App Caravaning-App für Android und iOS Topaktuelle News für unterwegs ESP ESP für Wohnwagen Funktionen der Systeme
auto motor und sport Opel Zafira Abgastest DUH Diesel-Razzia bei Opel 95.000 Autos vom Abgasskandal betroffen Skoda Scala Schriftzug Skoda Scala (2019) So kommt der Rapid-Nachfolger
Anzeige
promobil Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet Bürstner Lyseo TC Limited (2019) 8 neue Modelle im Check Alle Teilintegrierten 2019