News

Fußbodenheizung: Wintergrüße, warme Füße

Premiere: LMC und Truma stellen eine neue Fußbodenheizung für Caravans vor.

Auf der CMT in Stuttgart stellt LMC erstmals eine Warmwasser-Fußbodenheizung vor, die nicht von einer Warmwasserheizung abhängig ist. Nach einjähriger Testphase haben die Münsterländer und Truma ein System zur Serienreife entwickelt, bei dem eine umgebaute Truma Therme ein Wasser-Glykol-Gemisch erhitzt. Dieses Gemisch wird durch ein von LMC entwickeltes Rohrsystem mit rechteckigem Querschnitt gepumpt. Der Caravan selbst wird nach wie vor durch normale Luftheizungen der Truma-S-Serie erwärmt.

Nach Angaben von LMC kann bei null, minus 15 und minus 30 Grad Celsius eine mittlere Bodentemperatur von ca. 20 Grad Celsius erreicht werden. Bei minus 15 Grad Celsius soll dieser Wert in rund vier Stunden erreicht sein. Weil die Truma Therme auch von Warmluft gespeist wird, muss der 230-Volt-Elektroheizstab nicht unbedingt zugeschaltet werden. Der Einführungspreis liegt bei 999 Euro. Der Einbau in Neufahrzeuge beginnt im Januar 2005.

Top Aktuell Alko Ranger CARAVANING-Leser haben auch 2019 wieder abgestimmt Die beliebtesten Marken beim Caravan-Zubehör
Beliebte Artikel Valeo XtraVue Trailer Anhänger durchsichtig Valeo XtraVue Trailer-Kamerasystem Anhänger wird durchsichtig Helfer für Camper Winterzubehör für den Wohnwagen Helfer in der Kälte
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Mercedes - Formel 1 - GP China 2019 Power Ranking GP China 2019 Ferrari stürzt wieder ab
Anzeige
promobil Volvo V70 als Campingfahrzeug Wintercamping am Nordkap Modvan CV1 (2019) Modvan CV1 auf Ford Transit (2019) Kalifornischer Campingbus mit Hubdach