News

Gas: Bald ein bisschen mehr Flexibilität

Mit einem neuen Gasregelsystem reagiert Truma auf die von 2007 an gültigen Gas-Europanormen für Neufahrzeuge. Im Gegensatz zur bisherigen Praxis werden dann Gasregler nicht mehr direkt an der Gasflasche angesetzt. Stattdessen wird der Druckminderer fest im Gaskasten des Fahrzeuges installiert – die Gasflaschen werden daran mit einem Hochdruckschlauch angeschlossen. Der Vorteil: Damit können viel leichter als bisher ausländische Gasflaschen angeschlossen werden, denn die Hochdruckschläuche werden von Truma mit sechs unterschiedlichen Flaschengewinden angeboten. Diese kann man leicht ganz legal austauschen, ohne dass in den auf Dichtheit geprüften Anlagenteil eingegriffen werden müsste. Für das neue System bietet Truma auch ein Umschaltventil für Zwei-Flaschen-Anlagen an. Das Duo-Comfort genannteTeil kann mit der elektrischen Reglerbeheizung Eis-Ex, Fernanzeige und Gasfernschaltern aufgerüstet werden. Sicherheit wird beim neuen System groß geschrieben.
Beim Einsatz in neuen Reisemobilen ist 2007 eine Schlauchbruchsicherung obligatorisch, die ähnlich wie der Aquastop einer Waschmaschine funktioniert: Sollte es zum starken Gasaustritt im Fahrzeug kommen, schließen sich sofort die Sicherheitsventile.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Messezubehör Neues Campingzubehör 2018 Möbel, Vorzelte, Pflege
Beliebte Artikel Caravaning News App Caravaning-App für Android und iOS Topaktuelle News für unterwegs ESP ESP für Wohnwagen Funktionen der Systeme
auto motor und sport Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Anzeige
promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details