Zeltcaravans von Gordigear

Aus Australien

Journal: News 3 Bilder

Gordigear baut Zelte, die auf viele Anhänger passen. Die Preise beginnen bereits bei 2100 Euro. Die Firma hat ein kleines Zelt namens "Taiga" und ein großes namens "Savannah" im Angebot.

Direkt aus Australien nach Deutschland kommen die Zeltcaravans von Gordigear. Allerdings werden die Zelte erst hier auf zulassungsfähige Anhänger gesetzt. Die Besonderheit bei Gordigear ist, dass die Zelte auch ohne fahrbaren Untersatz bestellt werden können, um sie in Eigenregie zum Caravan zu komplettieren.

So wie es auch Firmenkunden machen. Zelte von Gordigear bezieht beispielsweise die Firma Rettenmaier Fahrzeugbau aus Künzelsau. Zwei Zeltversionen haben die Australier im Angebot: das kleine Taiga und das große Savannah. Beide Zelte sind mit Zusatzzelten und Sonnensegeln erweiterbar sowie auf vier unterschiedlichen Basisanhängern, zwei On- und zwei Offroad-Versionen, lieferbar.

In der Taiga-Basisversion finden bis zu vier erwachsene Personen Platz, im Modell Savannah kommen bis zu sechs Menschen unter. Geeignet sind beide Zeltvarianten für Anhängerhöhen zwischen 90 und 115 Zentimeter. Ihr Zeltdach besteht aus einer wasserdichten Ripstop-Polyester-Baumwollmischung mit UV-Schutz, das Zeltmaterial aus einem atmungsaktiven Ripstop-Polyester-Baumwollmix. Das Gestänge von Gordigear wird aus Aluminium gefertigt. Die Preise beginnen schon bei knapp über 4000 Euro inklusive Anhänger. Das Zelt ohne Räder ist ab 2100 erhältlich, die Garantie beträgt 24 Monate. Mehr Infos, Abmessungen, Preise und Bilder unter www.gordigear.com

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle
Beliebte Artikel Büsching Tuning Celtic Rambler Büsching Celtic Rambler Auflieger-Wohnwagen für Pick-ups Kulba Mini-Caravans auf dem CSD Kleine, leichte und süße Caravans
auto motor und sport Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Anzeige
promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details