CARAVANING Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Grauer Star: Wohnwagen-Recycling

Wohnwagen-Recycling der speziellen Art: Ein Westfalia Columbus macht in einem noblen Reisemobil eine neue Karriere.

12.12.2004

Es ist wohl die ungewöhnlichste Karriere, die je einer der noblen und raren Columbus-Caravans von Westfalia gemacht hat: Weil die äußere Hülle nach diversen Undichtigkeiten für mindestens 15 000 Euro hätte saniert werden müssen, entschloss sich der Besitzer zu einem radikalen Schnitt: Er adaptierte das komplette Columbus-Innenleben in eine Reisemobil-Leerkabine. Die neue passende Hülle fürs Fahrzeug fand Lutz Sonntag mit einem 230 PS starken Mercedes Atego mit Doppelkabine. Darauf ließ er sich einen Kofferaufbau montieren, wie er üblicherweise für Kühltransporte verwendet wird. Rund 100 Arbeitsstunden verbrachten die Spezialisten Markus Dietsche und Peter Sutter von WVD-Südcaravan in Freiburg allein im vergangenen Monat in dem Individualmobil: Heizung, Gasleitungen, Elektrik und Wasserinstallationen mussten von Grund auf neu verlegt werden und wie bei der Gasversorgung auch neue Lösungen gefunden werden.

Ein weiteres Problem: Wo der einstige Caravan schräge Wände hatte, weist die Reisemobilkabine jetzt Geraden auf. Mit dem Ergebnis des einmaligen Mobils und des Wohnwagen-Recyclings ist Lutz Sonntag hoch zufrieden: „Es ist gelungen, so viel wie möglich aus dem Westfalia Columbus zu übernehmen." Die Investition von rund 100 000 Euro reute den Unternehmensberater auch nicht: „Für diesen Preis bekomme ich nichts Gleichwertiges; und außerdem will ich das Mobil mindestens 20 Jahre nutzen." Nur bei der Farbe wird noch nachgebessert: Weil die Lackierung statt wie gewünscht silber eher grau ausfiel, wird der unoffizielle Columbus-Nachfolger noch bunte Seitenstreifen erhalten. So lange bleibt das Reisemobil eben der graue Star.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Sponsored Section