News

Gute Zahlen für Bürstner im Jubiläumsjahr - Belcanto überarbeitet

Foto: Foto: Volker Hammermeister 14 Bilder

Bürstner beschäftigt aktuell mit 1.150 Mitarbeitern so viele wie noch nie. Der Umsatz stieg um zwölf Prozent auf 335 Millionen Euro. Nächstes Jahr werden zehn Millionen Euro investieren, etwa für eine hagelsichere Überdachung der Fahrzeug-Stellplätze.

Trotz eines insgesamt rückläufigen Marktes blieb der Wohnwagen-Absatz auf Vorjahresniveau. Insgesamt 5.000 Caravans fanden ihre Käufer. Bürstner-Geschäftsführer Klaus-Peter Bolz auf der diesjährigen Pressekonferenz: „Es geht uns gut.“

Das gesamte Caravanprogramm umfasst 32 Grundrisse, verteilt auf vier Baureihen. Damit steht die Marke in allen Marktsegmenten bereit.

Der Premio ist die Basisbaureihe, ein günstiges Angebot für preisbewusste Kunden. Bolz: „Er bietet trotzdem alles, was ein Camper für drei Wochen braucht." Bürstner hat die Baureihe mit einem neuen Grundriss aufgewertet.

Der Averso repräsentiert die Mittelklasse. Fünf Sondermodelle sind besonders reichlich ausgestattet und bieten viel Caravan fürs Geld.

Der Belcanto siedelt im Bereich der gehobenen Mittelklasse. Er kommt in der neuen Saison mit einer vollständigen Überarbeitung auf den Markt.

Der Trecento, schließlich, krönt das Modellangebot und bietet den Top-Wettbewerbern Paroli. Bolz: „Wir haben aktuell etwas mehr Charme reingeblasen.“

Top Aktuell Paulcamper Caravan vermieten Mit dem Wohnwagen Geld verdienen
Beliebte Artikel B96 B96-Führerschein für Caravaner Anhänger-Führerschein an einem Tag gemacht Erster Campingurlaub Erinnerungen zum 60-jährigen CARAVANING-Jubiläum Fotos des ersten Campingurlaubs
auto motor und sport 07/2019, Schienenlose Straßenbahn CRRC Zhuzhou ART CRRC Zhuzhou ART Diese Tram fährt ohne Schienen BMW M5 Competition Victoria Police BMW M5 Competition Polizeiauto Die australische Polizei gönnt sich Technik aus Bayern
Anzeige
promobil Klimaanlagen für Wohnmobile Die große Kaufberatung Ahorn Camp Alaska TQ (2020) Ahorn Camp Neuheiten (2020) Wohnmobile und Campingbusse mit Renault-Basis