Hymer entwickelt jetzt E-Bikes

Ritter der Pedale

Hymer E-Bike Foto: Uli Regenscheit

Keine Etappe zu lang, keine Steigung zu steil: Das kleine, wendige E-Bike der Firma Hymer trumpft groß auf. Das Hymer E-Bike soll ab diesem Frühjahr für knapp 3000 Euro zu haben sein.

Hymer entwickelt jetzt auch motorisierte Zweiräder. In Zusammenarbeit mit Ave.Hybrid-Bikes und Rolf Gölz Räder ist das E-Bike entstanden. Als Basis dient das Ave MH7 mit 20-Zoll-Bereifung.

Mit 21 Kilogramm Eigengewicht ist das E-Bike im unverwechselbaren Hymer-Look nicht nur vergleichsweise leicht. Dank Klapppedalen und -lenker lässt es sich auch platzsparend, zum Beispiel in jedem größeren Stauraum eines Caravans, transportieren. Der 250-Watt-Mittelmotor und der Akku mit 400 Wattstunden (Wh) stammen von Bosch. Je nach gewählter Unterstützungsleistung soll damit eine Reichweite zwischen 52 und 105 Kilometern möglich sein. Außerdem bietet das E-Bike eine Anfahr- und Schiebehilfe.

Hydraulik-Scheibenbremsen von Shimano sorgen für Sicherheit, und die 10-Gang-Schaltung – ebenfalls von Shi­mano – erlaubt harmonische Gangwechsel. Zum Lieferumfang gehört ferner eine praktische Satteltasche mit Tragegurt und seitlicher Schnellbefes­tigung am Gepäckträger. Info: Telefon 0 75 24/99 90, www.hymer-original-teile.com

Top Aktuell Wintervorzelte für den Wohnwagen So finden Sie das richtige Zelt
Beliebte Artikel udocamp iCamp Udocamp iCamp Faltcaravan Der Wohnwagen zum Ausklappen Messezubehör Neues Campingzubehör 2018 Möbel, Vorzelte, Pflege
auto motor und sport 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos 11/2018, JLR GLOSA Jaguar Land Rover GLOSA Neuer Assistent auf V2X-Basis
Anzeige
promobil Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren Autoplaketten Fahrverbot in Madrid und Paris Alle Umweltzonen in Europa