Knaus Tabbert feiert Einweihung

Neue Produktionshalle eröffnet

Einweihung Foto: Knaus Tabbert 2 Bilder

Nach 15 Monaten Bauarbeiten konnte am 27.September 2013 die neue Produktionshalle von Knaus Tabbert eröffnet werden. Der Neu- und auch Umbau kostete das Unternehmen sechs Millionen Euro.

Zur Eröffnung waren 230 Mitarbeiter und 80 geladene Gäste anwesend. Wim de Pundert, Eigentümer HTP Investments, und Wolfgang Speck, Geschäftsführer Knaus Tabbert GmbH, durschnitten gemeinsam am Standort Mottgers das Einweihungs-Band. Die Gesamtinvestition für den umfangreichsten Umbau in der Standortgeschichte liegt bei sechs Millionen Euro.

Effizientere Produktion

Der Ablauf wurde optimiert: früher wanderte der Caravan manuell per Knopfdruck von Station zu Station, heute wird er in eine 230 Meter lange Förderkette eingehängt. Parallel dazu wurde die Vormontage von Technik und Möbelteilen neu organisiert. Die geförderten Caravans werden in einer 90-Grad-Kurve um die Schreinerei und das Lager herumgeführt. Dadurch werden die Wege für die Mitarbeiter auf ein Minimum reduziert.

Knaus Tabbert arbeitet jetzt nach dem Lean-Production-Konzept. Dabei erreichen die benötigten Teile quasi Just-in-Time das Montageband. Die Mitarbeiter sollen so deutlich weniger Zugriffszeit auf ihr Material benötigen und effizienter arbeiten.

Top Aktuell Caravan Hobby De Luxe mit Zugwagen Das sind die Caravan-Bestseller Wohnwagen-Neuzulassungen 2017
Beliebte Artikel Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise
auto motor und sport Mercedes GLE 400 d, Exterieur, Front Mercedes GLE 400d So fährt der SUV Oberklasse-Technik Audi A1 (2018), Audi A1 (2018) Fahrbericht So fährt der A1 mit bis zu 200 PS
Anzeige
promobil Camperliebe #Cl1 (2019) #cl1 auf Hyundai-Basis Vernetzt und digital CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs