News

Knaus-Tabbert-Group in finanziellen Schwierigkeiten

Die traditionsreiche Knaus-Tabbert-Group befindet sich derzeit nach eigenen Angaben in einer der schwierigsten Situationen in der Betriebsgeschichte. Hauptgründe für die Krise sind laut Unternehmen Überproduktion, Absatzeinbrüche und ein damit verbundenes Umsatzminus. Momentan laufen intensive Gespräche mit den Banken.

Ebenso sucht die Knaus-Tabbert-Group potentielle Käufer für das Unternehmen. Experten rechnen allerdings nicht mit einer schnellen Entscheidung binnen weniger Tage. Ebensowenig schließen Branchenkenner eine Insolvenz der Gruppe aus.

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Dickenberger hat sich laut Passauer Neuen Presse zuversichtlich gezeigt, die Firma retten zu können. Er sei „sehr optimistisch“, dass er schon in ein, zwei Wochen, spätestens bis Ende September, einen oder mehrere Interessenten mit konkreten Investitionsabsichten präsentieren könne, zitiert ihn die Passauer Neue Presse.

Mit den Abschlüssen auf dem diesjährigen Caravan-Salon ist man nach eigenen Angaben sehr zufrieden. „Die Auftragsbücher sind sehr gut gefüllt.“, erklärt Geschäftsführer Reinhard Hoßfeld gegenüber CARAVANING. Für die Kunden soll die momentane Situation keine Auswirkungen haben, betont Hoßfeld.
Zur Knaus-Tabbert Group gehören die Marken Knaus, Tabbert, T@b, Weinsberg, Wilk sowie Eifelland.

Weitere Hintergrundinformationen erhalten Sie in der CARAVANING-Ausgabe 10/2008, die ab dem 17. September am Kiosk zu haben ist.

Top Aktuell Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel
Beliebte Artikel Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Caravanmarke Airstream Airstream-Importeur im Interview So werden die Kultmodelle gebaut
auto motor und sport Lego Bugatti Chiron Gewinnspiel Gewinnspiel Der Chiron für zu Hause Erlkönig Audi A1 Allroad Quattro Erlkönig Audi A1 Allroad (2019) Robust-Kleinwagen erwischt
Anzeige
promobil CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co.