News

Kooperation: Der ADAC setzt voll auf Knaus

500 Knaus- und Weinsberg-Mobile laufen nun in der Vermietung unter der Flagge des Auto-Clubs.

Mit hohen Zielen begannen der ADAC und die Knaus Tabbert Group ihre Zusammenarbeit bei den Mietmobilen: Rund 500 rollende Ferienhäuser in sieben Kategorien stehen seit dem 1. April bei 30 Knaus-Händlern und bei 20 ADAC-Stationen unter der Flagge des Automobilclubs bereit. „Wir starten mit dem größten zusammenhängenden deutschen Vermietnetz für Reisemobile“, betonte Knaus-Geschäftsführer Reinhard Hoßfeld stolz im Hinblick auf die Zahl der Übergabepunkte. Sie soll in den nächsten Jahren noch auf etwa 80 ansteigen. Auch Franz Frank von der ADAC-Autovermietung zeigte sich optimistisch: „Wir wollen Marktführer werden im Reisemobilvermietmarkt.“
Vor allem beim Service wollen die neuen Partner punkten: Im Falle einer Panne helfen die Gelben Engel des ADAC – auch wenn die Mieter nicht Mitglied in dem Automobilclub sind. Visionär sind noch weitere Ziele der Kooperation: Franz Frank deutete an, dass die Vermietung auch auf die ausländischen ADAC-Stationen ausgeweitet werden könnte. Außerdem wollen der Club und der Hersteller auch bei der Entwicklung von Vermiet-Reisemobilen eng zusammenwirken.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Cargo Camp Trailer Cargo Camp Trailer aus den USA Rechteckiger Mini-Caravan
Beliebte Artikel Klaus-Peter Bolz Nachruf Klaus-Peter Bolz ist tot Clever Campen Vorschau Jetzt neu am Kiosk Clever Campen 03/2018
auto motor und sport Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Anzeige
promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details