News

Kostspieliger Urlaub in Frankreich

Der ADAC vergleicht die Urlaubsnebenkosten: große Differenzen bei 50 Badeorte in zehn europäischen Ländern.

Der dritte Preisvergleich des Automobilclubs untersucht Urlaubsnebenkosten in den zehn Urlaubsländern, welche die Deutschen am liebsten bereisen. Der Sieger ist zum ersten Mal dabei: Polen erhält das Urteil „sehr günstig“. Im gleichen Land liegt auch der günstigste Badeort, Ustka an der Ostseeküste. Der Teuerste ist Arcachon am Golf von Biscaya in Frankreich, dem wiederholt teuersten Urlaubsland.

Deutschland konnte den guten Platz vom letzten Test nicht wieder erreichen. Es rutschte mit einem „durchschnittlich" ins Mittelfeld. Mit dem sechsten Rang liegt Deutschland aber immer noch weit vor Italien. Der zweimalige Testsieger Türkei schaffte es trotz dem Urteil „günstig" lediglich auf Platz fünf. Dabei wurde das Land von Spanien, Portugal und Griechenland knapp geschlagen.

Um die Nebenkosten im Urlaub zu ermitteln, kaufen die Tester typische Waren in den ausgewählten Badeorten ein. Es sind insgesamt 48 Produkte.

Top Aktuell Paulcamper Caravan vermieten Mit dem Wohnwagen Geld verdienen
Beliebte Artikel B96 B96-Führerschein für Caravaner Anhänger-Führerschein an einem Tag gemacht Erster Campingurlaub Erinnerungen zum 60-jährigen CARAVANING-Jubiläum Fotos des ersten Campingurlaubs
auto motor und sport Sebastian Vettel - GP Deutschland 2019 Vorschau GP Deutschland Ende der Hitze zu früh für Ferrari Seat Marie Kondo Auto beladen mit Marie Kondo So macht Packen glücklich
Anzeige
promobil Dreamer Camper Five Dreamer Camper Five (2020) Campingbus für fünf Personen Wienermobile Wohnmobil (2020) Airbnb bietet Übernachtung im Wienermobile an Eine Nacht im kultigen Hotdog-Mobil