Marktübersicht Familiencaravans

Vom Einsteiger- bis Oberklasse-Wohnwagen

Dethleffs Camper 540 QMK Foto: Christian Hass 20 Bilder

Campingurlaub mit der Familie steht hoch im Kurs. Fast alle Hersteller haben Caravans mit speziellen Kindergrundrissen im Programm. Hier die Übersicht aller Modelle, sortiert nach Gewichtsklassen.

Unter Campern ist eine Zielgruppe vertreten, die sich eher für die Strapazierfähigkeit von Lattenrosten und Sitzpolstern als für fernsteuerbare Bus-Systeme interessiert: Familien mit Kindern eben. Und schon von daher gelten für kindgerechte Familien Caravans eigene Regeln.

Kompletten Artikel kaufen
Marktübersicht Familiencaravan
Marktübersicht Familiencaravans Vom Einsteiger- bis Oberklasse-Wohnwagen
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten)
2,00 €
Jetzt kaufen

Zwar bringt man eine Familie prinzipiell in nahezu allen Caravans unter, denn fast jede größere Sitzgruppe lässt sich mit abgesenkter Tischplatte zu einem zweiten Bett umfunktionieren. Doch einfacher und komfortabler urlaubt es sich dank spezieller Kindergrundrisse. Das sind in erster Linie Caravans mit festen Etagenbetten, die oft an einem „K“ in der Modellbezeichnung zu erkennen sind.

Dreiraum-Konzepte praktisch für Familien

LMC Vivo Energy 533 K (2018) Foto: Hersteller
Dreiraum-Wohnkonzept: Getrennter Elternschlafbereich, Kinderzimmer und Dinette.

Doch auch bei besonders kompakten Wagen mit Kinderzimmer und Etagenbetten am einen und einer Rundsitzgruppe am anderen Ende muss zur Schlafenszeit zwangsläufig aus Tischplatte und Polsterelementen ein Doppelbett für die Erwachsenen arrangiert werden. Interessanter und sehr beliebt sind daher etwas längere Vertreter mit sogenannten Dreiraum-Grundrissen, die ein deutliches Plus an Komfort mit sich bringen. Hier ist zwischen dem fest eingebauten Doppelbett für die Eltern und den Etagenbetten für die Kids im Mittelteil noch eine einladende Rund- oder Seitensitzgruppe angeordnet.

In kompakten Kindercaravans werden die Etagenbetten meist quer angeordnet, doch der Platz davor fällt eher bescheiden aus. Besonders an Regentagen wird die Camperfamilie Grundrissversionen zu schätzen wissen, die zusätzlich zu den (in Längsrichtung montierten) Etagenbetten über eine eigene Seitendinette im Kinderzimmer verfügen. Zusammen mit dem an der Wand eingehängten Tisch ist diese bei Bedarf zu einer weiteren Liegestätte modifizierbar.

LMC Vivo 520 K im Test
Schicker Familiencaravan

Zu beachten ist, dass Etagenbetten oft eine Belastungsgrenze von 60 oder 80 Kilogramm haben und daher schon für Jugendliche knapp werden können. Den Aufstieg ermöglicht eine kleine Leiter, die in aller Regel fest an Bett oder Wand montiert ist. Lassen Sie den Nachwuchs unbedingt Probe klettern, um zu sehen, wie gut und sicher das Umsteigen auf die Liegefläche klappt.

Absicherung der Betten ist wichtig

Dethleffs Camper 540 QMK Foto: Christian Hass
Das obere Bett sollte abgesichert sein. Geht auch mit zusätzlichen Sicherungen.

Wichtig ist immer eine Absturzsicherung am oberen Bett, wobei unterschiedliche Lösungen zu finden sind. Fest montierte Querlatten oder Bretter sind gebräuchlich. Seltener, etwa bei Speziallösungen wie einem Klappbett, verhindert nachts ein Netz den ungewollten Absturz. Freilich müssen auch die Fenster entsprechend sicher sein. Stürze nach draußen lassen sich mit Ausstellern, die nur einen Lüftungsspalt zulassen, oder mittig angebrachten Querstangen vermeiden.

Etwas Augenmerk sollte gerade im Kinderzimmer auch der Beleuchtung geschenkt werden. Kindgerechte Leselampen beispielsweise, vor allem auch im Untergeschoss, sind beileibe nicht selbstverständlich. Glühend heiße Halogen-Lesespots, die jeder Dreijährige in wenigen Sekunden auseinandernehmen kann, haben hier jedenfalls nichts zu suchen. Liebenswert sind beispielsweise dimmbare Bärchen-Ausführungen mit zusätzlicher Nachtlichtfunktion, die beim Einschlafen zuverlässig „böse Geister“ vertreiben.

Unabhängig vom Grundrisskonzept sollten Eltern bei der Anschaffung eines Familien-Caravans auf eine kindgerechte Ausstattung und verletzungsträchtige Stellen achten, vor allem in Bereichen, in denen sich die Kids bevorzugt aufhalten. Scharfe Möbelkanten haben hier ebenso wenig etwas zu suchen wie die Gasheizung mit ihrem im Betrieb heißen Heizkörper. Selbstverständlich muss auch der Nachwuchs an die Lichtschalter kommen – egal ob im Eingangsbereich oder im Bad.

Dethleffs Camper 540 QMK im Test (2016)
Ein geräumiger Familien-Wohnwagen

Ärgerlich ist, wenn zudem das Bettbeziehen im oberen Etagenbett durch die fest installierte Absturzsicherung und womöglich einen vorgebauten Wäscheschrank nur mit Verrenkungen oder Kletterei möglich ist. Pfiffig hierbei sind solche mit wenigen Handgriffen vorübergehend demontierbare Absturzsicherungen, die das Handling mit Matratze, Bezügen und Decken erheblich erleichtern.

Überblick über alle Familiencaravans

In unserer Übersichtstabelle (Pdf zum Download) haben wir die wichtigsten Daten aller Caravans mit Kindergrundriss des Modelljahres 2018 zusammengefasst und nach Gewichtsklassen, Herstellern und Modellreihen sortiert. Achten Sie vor allem bei Familienwohnwagen darauf, dass die Zuladekapazitäten ausreichen, denn gerade mit Kindern geht doch so manches zusätzliche Urlaubsutensil mit auf Reisen. Bei zwei Erwachsenen und zwei Kindern sollten es unserer Meinung nach mindestens 160 Kilogramm sein. Das wird – siehe Tabelle – bei manchen Modellen schon knapp. Als Basis für die Berechnung der Zuladung haben wir die Herstellerangabe der Masse in fahrbereitem Zustand (MifZ) herangezogen. Hierin ist eine urlaubsgerechte Grundausstattung von Frischwasser bis zu den Gasflaschen bereits mit eingerechnet. Reicht die Zuladung nicht, bietet sich eine Auflastung ab Werk an. Welche Möglichkeiten hierbei bestehen, auch darüber informiert die Übersicht. Die zulässige Anhängelast des Zugwagens begrenzt die im Caravanschein eingetragene zulässige Gesamtmasse übrigens nicht, sie sagt lediglich aus, wie schwer der Hänger beladen sein darf.

Anders sieht es für jüngere Caravan-Besitzer mit einem B-Führerschein aus. Sie müssen Gesamtgewichtsgrenzen des Gespanns beachten. Gleiches gilt für die Tempo-100-Freigabe. Im Zweifelsfall also vor der Auflastung die Randbedingungen klären.

Marktübersicht Familiencaravan Foto: Archiv
Klassischer Familiengrundriss mit Etagenbetten.

In der Kurzform der Grundrissbeschreibung beschränken wir uns auf die entscheidenden Komponenten: die Anordnung von Betten und Sitzgruppen – und zwar von vorn nach hinten. Wofür die jeweiligen Kürzel stehen, das veranschaulicht unsere Übersicht in der Bildergalerie. Die Anzahl der maximal möglichen Schlafplätze bezieht auch die Umbau-Sitzgruppen mit ein, wobei bisweilen von Herstellerseite eher großzügig gerechnet wird. Allzu optimistische Einschätzungen der Liegeflächen haben wir allerdings korrigiert und Breiten von unter 110 Zentimeter mit nur einer Person gewertet. Bei den Bettenmaßen kennzeichnet ein vorangestelltes „U“ im Übrigen solche Umbaubetten.

Das für die Modelle Exciting und Feeling von Eriba gegen Aufpreis erhältliche Schlafdach haben wir mit sowohl Mehrgewicht (120 kg) und -preis (3990 Euro) in die Daten mit eingerechnet. Nicht gelistet sind von einigen Herstellern optional offerierte Varianten von Etagenbetten mit drei Liegeflächen.

Fakt ist: Das Angebot an Kinder-Caravans ist derzeit umfassender denn je. Das ist gut, denn die kleinen Camper von heute sind womöglich die eingefleischten Caravaner von morgen. Und die werden auch ihren Kids das Erlebnis Camping nahebringen – am besten in einem Wohnwagen mit Kindergrundriss.

Familiencaravans bis 1300 kg

  • Adria Altea: 2 Modelle, 15.999 bia 16.399 Euro
  • Adria Aviva 360 DK: 10.999 Euro
  • Caravelair Antares Family: 4 Modelle, 11.735 bis 15.100 Euro
  • Dethleffs c'go 495 QSK: 15.299 Euro
  • Eriba Feeling: 3 Modelle, 22.080 bis 23.280 Euro
  • Knaus Sport: 3 Modelle, 17.490 bis 17.990 Euro
  • Sterckeman Starlett Kid's: 4 Modelle, 11.735 bis 15.100 Euro
  • Weinsberg Caraone und Caratwo: 10.840 bis 11.140 Euro

Familiencaravans bis 1500 kg

  • Adria Altea: 2 Modelle, 17.199 bis 18.499 Euro
  • Adria Aviva: 3 Modelle, 15.199 bis 17.299 Euro
  • Bürstner Averso 510 TK: 20.990 Euro
  • Bürstner Premio 495 TK: 16.190 Euro
  • Caravelair Antares Family 496: 15.790 Euro
  • Dethleffs Camper 500 QSK: 19.699 Euro
  • Dethleffs c'go: 2 Modelle, 16.299 bis 16.999 Euro
  • Eriba Exciting: 6 Modelle, 23.980 bis 26.680 Euro
  • Hobby De Luxe (Edition): 2 Modelle, 18.690 bis 19.590 Euro
  • Hobby Ontour 470 KMF: 17.170 Euro
  • Knaus Sport: 2 Modelle, 18.490 bis 20.550 Euro
  • Knaus Südwind: 2 Modelle, 20.990 Euro
  • LMC Style: 2 Modelle, 17.590 bis 18.370 Euro
  • LMC Vivo 520 K: 21.990 Euro
  • Sterckemann Starlett Kid's 496 PS: 15.790 Euro
  • Tabbert Rossini: 2 Modelle, 19.590 bis 19.880 Euro
  • Weinsberg Caraone: 4 Modelle, 14.870 bis 16.990 Euro
  • Weinsberg Caratwo 500 QDK: 15.690 Euro

Familiencaravans bis 1700 kg

  • Bürstner Averso: 3 Modelle, 21.990 bis 23. 490 Euro
  • Bürstner Averso Plus 510 TK: 21.440 Euro
  • Bürstner Premio 530 TK: 17.240 Euro
  • Bürstner Premio Plus: 2 Modelle, 16.890 bis 18.390 Euro
  • Caravelair Allegra 536: ab Februar 2018
  • Dethleffs Camper: 4 Modelle, 20.599 bis 22.199 Euro
  • Dethleffs c'go 565 FMK: 18.999 Euro
  • Dethleffs Nomad: 2 Modelle, 23.499 bis 23.699 Euro
  • Eriba Exciting: 3 Modelle, 21.990 bis 29.280 Euro
  • Fendt Bianco Activ 550 KMG: 24.490 Euro
  • Fendt Bianco Selection: 3 Modelle, 22.190 bis 23.290 Euro
  • Fendt Saphir 560 SKM: 24.890 Euro
  • Hobby De Luxe: 4 Modelle, 20.320 bis 21.780 Euro
  • Hobby De Luxe Edition: 2 Modelle, 21.290 bis 21.560 Euro
  • Hobby Excellent 560 KMFe: 22.730 Euro
  • Knaus Südwind: 2 Modelle: 22.790 Euro
  • LMC Maestro: 2 Modelle, 26.590 bis 27.790 Euro
  • LMC Musica 530 K: 23.990 Euro
  • LMC Vivo 522 K: 23.890 Euro
  • Lunar Quasar: 2 Modelle, Preis k.A.
  • Lunar Venus 590: 21.699 Euro
  • Sterckeman Alize Trend 530 PE: ab Februar 2018
  • Tabbert Da Vinci: 2 Modelle: 23.990 Euro
  • Tabbert Pep 550 DM: 24.950 Euro

Familiencaravans bis 2000 kg

  • Adria Adora: 2 Modelle, 23.499 bis 23.999 Euro
  • Adria Alpina: 2 Modelle, 33.999 Euro
  • Bürstner Averso 600 TK: 23.490 Euro
  • Dethleffs Camper: 2 Modelle, 25.899 bis 26.399 Euro
  • Dehtleffs Nomad 730 FKR: 27.899 Euro
  • Fendt Saphir 650 SKM: 26.190 Euro
  • Hobby De Luxe Edition 650 KMFe: 23.880 Euro
  • Hobby Premium 650 UKFe: 30.390 Euro
  • Hobby Prestige 650 KFU: 25.580 Euro
  • Kabe Ametist 560 GLE B14: 40.140 Euro
  • Kabe Classic: 6 Modelle, 35.715 bis 45.795 Euro
  • Kabe Diamant 660 GLE B14: 50.750 Euro
  • Kabe Royal: 6 Modelle, 43.810 bis 59.960 Euro
  • Kabe Safir 600 GLE B14: 43.810 Euro
  • Knaus Sport: 2 Modelle, 24.860 bis 25.360 Euro
  • Knaus Südwind 750 UFK: 28.990 Euro
  • Lunar Venus 620: 22.999 Euro
  • Tabbert Da Vinci 655 KD: 27.990 Euro
  • Tabbert Rossini 620 DM: 25.290 Euro
  • Tabbert Vivaldi 560 DM: 26.380 Euro
  • Weinsberg Caraone 740 UDF: 21.990 Euro

Familiencaravans über 2000 kg

  • Adria Adora 753 UK: 27.999 Euro
  • Adria Alpina 903 HT: 45.499 Euro
  • Bürstner Averso 720 TK: 30.440 Euro
  • Dethleffs Camper 740 RFK: 28.499 Euro
  • Dethleffs Exclusiv 730 FKR: 34.999 Euro
  • Dethleffs Nomad 740 RFK: 28.899 Euro
  • Dethleffs Professional 780 KQR: 37.299 Euro
  • Hobby Prestige: 2 Modelle: 27.720 bis 29.720 Euro
  • Kabe Classic 780 DGDL: 52.490 Euro
  • Kabe Hazienda: 5 Modelle, 58.640 bis 92.665 Euro
  • Kabe Royal: 8 Modelle, 58.640 bis 66.475 Euro
  • LMC Maestro 735 K: 34.590 Euro
  • LMC Vivo 735 K: 30.880 Euro
  • Tabbert Da Vinci 700 KD: 32.490 Euro
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa
Beliebte Artikel Richtig Kaufen Leitfaden Der ultimative Kauf-Ratgeber So finden Sie Ihren Traumcaravan Eriba Touring Kauf-Tipp Hubdach-Caravans Kleine und leichte Wohnwagen
auto motor und sport Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Lamborghini Murciélago SuperVeloce Lamborghini Murcielago-Kopie Iraner klonen Supersportwagen
Anzeige
promobil Wingamm City Twins (2019) Wingamm City Twin (2019) Monocoque-TI mit Einzelbetten Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet