News

Navi im Rückspiegel

Foto: Foto: Paragon

Der MirrorPilot von Paragon ersetzt den zentralen Rückspiegel des Autos – und bietet alle gängigen Funktionen eines modernen Navigationsgerätes.

Dies ermöglicht eine optimale Routenplanung auf Augenhöhe, ohne dass die Sicht durch die Windschutzscheibe beeinträchtigt wird. Bedient wird der MirrorPilot direkt am Spiegel oder über die mitgelieferte Fernbedienung – und ist das Gerät einmal an den Strom angeschlossen, stören keine Kabel oder Halterungen im Cockpit des Automobils. Der Navi verfügt über TMC mit externer Antenne und kann jederzeit ausgeschaltet werden, um die volle Fläche des Rückspiegels nutzen zu können. Eine automatische Abblendfunktion sowie ein Tages- und Nachtmodus erleichtern den Blick auf die Streckenführung. Auch technisch ist der MirrorPilot auf der Höhe: Ist eine der beiden Kartenvarianten gewählt (D/A/CH oder EU), navigiert das Gerät problemlos über Landesgrenzen hinweg. Updates lassen sich über die mitgelieferte SD-Card durchführen. Der MirrorPilot eignet sich für den Einbau in die meisten Fahrzeuge und kostet 799 Euro. Info: Telefon 05250/97620, www.paragon-online.de.

Top Aktuell Erster Campingurlaub Erinnerungen zum 60-jährigen CARAVANING-Jubiläum Fotos des ersten Campingurlaubs
Beliebte Artikel Caravaning-Cover CARAVANING feiert 60. Jubiläum Die coolsten Cover seit 1959 Widlunfall Gefahr auf Straßen durch Zeitumstellung Vorsicht, Wildwechsel im Frühjahr!
auto motor und sport Ferrari F40, Heck, Heckspoiler "Sonntagsauto" Ferrari F40, Enzos letzter Wille Kaufratgeber Klassiker bis 5000 Euro - VW Käfer Auto-Legende VW Käfer (1938 bis 2003) Heckschleuder fürs Volk
Anzeige
promobil Kauf-Tipp kompakte Mobile Kauf-Tipp kompakte Mobile 12 Reisemobile unter sechs Meter Länge Wohnmobil Crashtest Schweden Zentralamt fŸr Verkehrswesen Trafikverket 2019 Wohnmobil-Crashtest Schwedische Verkehrsbehörde fordert Verbesserungen