News

Navi im Rückspiegel

Foto: Foto: Paragon

Der MirrorPilot von Paragon ersetzt den zentralen Rückspiegel des Autos – und bietet alle gängigen Funktionen eines modernen Navigationsgerätes.

Dies ermöglicht eine optimale Routenplanung auf Augenhöhe, ohne dass die Sicht durch die Windschutzscheibe beeinträchtigt wird. Bedient wird der MirrorPilot direkt am Spiegel oder über die mitgelieferte Fernbedienung – und ist das Gerät einmal an den Strom angeschlossen, stören keine Kabel oder Halterungen im Cockpit des Automobils. Der Navi verfügt über TMC mit externer Antenne und kann jederzeit ausgeschaltet werden, um die volle Fläche des Rückspiegels nutzen zu können. Eine automatische Abblendfunktion sowie ein Tages- und Nachtmodus erleichtern den Blick auf die Streckenführung. Auch technisch ist der MirrorPilot auf der Höhe: Ist eine der beiden Kartenvarianten gewählt (D/A/CH oder EU), navigiert das Gerät problemlos über Landesgrenzen hinweg. Updates lassen sich über die mitgelieferte SD-Card durchführen. Der MirrorPilot eignet sich für den Einbau in die meisten Fahrzeuge und kostet 799 Euro. Info: Telefon 05250/97620, www.paragon-online.de.

Top Aktuell Ratgeber - Fit in den Frühling: Dreifach startklar Start in die Camping-Saison 2019 Checkliste und Tipps zum Auswintern des Caravans
Beliebte Artikel Fendt Bianco Activ Die beliebtesten Caravans der unteren Mittelklasse Fendt Bianco in diesem Jahr auf Platz 1 Interview Naturerfahrungen Clemens G. Arvay Interview mit dem Biologen Clemens G. Arvay Warum Camping in der Natur die Gesundheit fördert
auto motor und sport Howden Ganley - Maki F101 F1-Teams mit wenigen Starts Sternschnuppen der Formel 1-Geschichte Red Bull - Abmessungen - Barcelona-Test 2019 Geheime F1-Daten & Abmessungen Red Bull hat das kürzeste Auto
Anzeige
promobil Knaus Boxstar 540 (2019) Knaus Boxstar 540 Road (2019) Kompakter Campingbus mit Bad Leser-Tour Umbrien Einmalige Orte für Wohnmobil-Touren Das sind die schönsten Leser-Stellplätze