News

Neue Fährangebote der Scandlines 2008

Die Reederei bietet insgesamt 12 Verbindungen im Dreieck Deutschland, Dänemark, Schweden sowie in die baltischen Staaten an – und erneuert ihr Angebot für Vielfahrer.

So löst die wiederaufladbare „Networkcard" die liniengebundene „10-Trip-Card" sowie die Go-Green-Card ab. Der Vorteil: Reisende können ihre Karte auf allen Scandlines-Linien zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden sowie der Linie Helsingor-Helsingborg nutzen. Mit einem Betrag von 600 Euro kann sie immer wieder aufgeladen werden und bietet diverse Preisvorteile. Insgesamt verfügt die Reederei über sechs eigene Linien ab deutschen Häfen. Interessant ist darüber hinaus die Möglichkeit, einzelne Routen miteinander zu verbinden oder Kombinationstickets mit Viking Line nach Finnland zu buchen. Über Umstiege in Schweden oder Dänemark ist auch Bornholm wieder mit Scandlines erreichbar. Weitere Informationen, den aktuellen Fahrplan sowie Buchungsmöglichkeiten gibt es telefonisch oder im Internet. Info: Telefon 01805/116688, www.scandlines.de.

Top Aktuell Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt
Beliebte Artikel Cargo Camp Trailer Cargo Camp Trailer aus den USA Rechteckiger Mini-Caravan Klaus-Peter Bolz Nachruf Klaus-Peter Bolz ist tot
auto motor und sport Opel Zafira Abgastest DUH Diesel-Razzia bei Opel 95.000 Autos vom Abgasskandal betroffen Skoda Scala Schriftzug Skoda Scala (2019) So kommt der Rapid-Nachfolger
Anzeige
promobil Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet Bürstner Lyseo TC Limited (2019) 8 neue Modelle im Check Alle Teilintegrierten 2019