News

Neue Fährangebote der Scandlines 2008

Die Reederei bietet insgesamt 12 Verbindungen im Dreieck Deutschland, Dänemark, Schweden sowie in die baltischen Staaten an – und erneuert ihr Angebot für Vielfahrer.

So löst die wiederaufladbare „Networkcard" die liniengebundene „10-Trip-Card" sowie die Go-Green-Card ab. Der Vorteil: Reisende können ihre Karte auf allen Scandlines-Linien zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden sowie der Linie Helsingor-Helsingborg nutzen. Mit einem Betrag von 600 Euro kann sie immer wieder aufgeladen werden und bietet diverse Preisvorteile. Insgesamt verfügt die Reederei über sechs eigene Linien ab deutschen Häfen. Interessant ist darüber hinaus die Möglichkeit, einzelne Routen miteinander zu verbinden oder Kombinationstickets mit Viking Line nach Finnland zu buchen. Über Umstiege in Schweden oder Dänemark ist auch Bornholm wieder mit Scandlines erreichbar. Weitere Informationen, den aktuellen Fahrplan sowie Buchungsmöglichkeiten gibt es telefonisch oder im Internet. Info: Telefon 01805/116688, www.scandlines.de.

Top Aktuell Advertorial Outwell Outwell kürt besten Familien-Campingplatz 2018 Gewinner ist das Südsee-Camp
Beliebte Artikel Fendt Bianco Activ Caravans der unteren Mittelklasse Fendt Bianco auf Platz 1 Interview Naturerfahrungen Clemens G. Arvay Interview mit dem Biologen Clemens G. Arvay Warum Camping in der Natur die Gesundheit fördert
auto motor und sport Red Bull RB15 - Shakedown - Silverstone - Formel 1 - 2019 Formel 1 Tests 2019 im Live-Ticker Erstes Kräftemessen in Barcelona Start - GP USA-West - F1 - 1983 Die größte Aufholjagd der Geschichte Watson-Show beim GP USA-West 1983
Anzeige
promobil Günstig gegen Teuer Markisen, Hubstützen, Sat-Anlagen & Co. Campingzubehör: Günstig gegen Teuer Stellplatz am Weingut Geiger Stellplatz-Tipp Dierbach Stellplatz am Weingut Geiger