Neuer SUV

Der Fiat Freemont

Neuer SUV: der Fiat Freemont Foto: MPS 2 Bilder

Der Freemont ist die erste gemeinsame Entwicklung der neuen Fiat-Chrysler-Kooperation. Wie sein Schwestermodell Dodge Journey wird auch er in Toluca in Mexiko hergestellt.

Bei einer Außenlänge von 4,89 Meter schaffen sieben serienmäßige und vielfach verstellbare Sitze einen variabel nutzbaren, mit Soft-Touch-Materialien wertig und wohnlich ausgestatteten Innenraum.

Das Armaturenbrett mit den Chromelementen ist übersichtlich gestaltet, in der Mittelkonsole ist serienmäßig ein Infotainment-System mit großem 4,3-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor eingebaut. Mit dabei sind auch eine Drei-Zonen-Klimaautomatik, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, der Tempomat, das Reifendruck-Kontrollsystem, ein Anhänger-ESP und die schlüssellose Zentralverriegelung mit Motorstart auf Knopfdruck.

Zunächst wird der neue Freemont mit 140 PS und 170 PS starken 2.0-Liter-Multijet-Motoren mit Sechsgang-Handschaltung und Frontantrieb angeboten. Ende des Jahres wird auch eine 170-PS-Allradvariante mit Sechsgang-Wandlerautomatik zu haben sein. Die Preise starten bei 25.999 Euro.

Top Aktuell VW Tiguan Allspace VW Tiguan Allspace 2.0 TSI Die Langversion mit mehr Platz
Beliebte Artikel Der neue Kompakt-SUV macht bis auf den TURBO-BENZINER als Zugwagen eine exzellente Figur. 7 SUVs im Vergleich Perfekte Zugwagen für den Caravan VW T-Roc Premiere VW T-Roc Neuer Spitzen-Zugwagen von VW?
auto motor und sport Skoda Kodiaq RS Skoda Kodiaq RS Fahrbericht So fährt der sportliche Siebensitzer-SUV 08/2015, BMW 225xe Sperrfrist Zwischenbilanz E-Auto-Prämie 87.884 Anträge bis November 2018
Anzeige
promobil Mitmachen und gewinnen Movera Cleanmaxx Handstaubsauger Ford Nugget Plus Ford Nugget Plus im Test Campervan mit Heck-Bad