Neuer Tabbert Paganini

Caravan der Luxusklasse

6 Bilder

Mit der neuen Baureihe Paganini zeigt Tabbert, was möglich ist: aufregendes Design, innovative Technik, beste Qualität.

Eine der wichtigsten Innovationen ist das neu konstruierte Tabbert-Dach. Mit einer Dicke von sechs Zentimetern bietet es eine verbesserte Wärmedämmung sowie einen hohen Schallschutz bei Regen. Neu ist auch die Luftzirkulation: Hinter einer doppelten Wand in den Deckenoberschränken im Bug sowie im Heck sind Öffnungen in das Dach vorgesehen. Die Luft im Innenraum kann sich so fortwährend austauschen. Die Bildung von Kondensationswasser ist damit ausgeschlossen. Im Dach verlaufen auch die Kanäle für die Klimaanlage, die in der Sitzgruppe untergebracht ist. Kaltluft strömt durch einen Schacht in das Dach. Dort verteilt sie sich und wird durch drei Positionen in den Deckenfeldern gleichmäßig ausgeblasen.

Weitere Highlights:

  • Neues flächenbündiges F.AC.E Fenstersystem, das - über die dreidimensional verlaufende Bugfront hinweg- über das Heckfenster das Fahrzeug umläuft.
  • Heck mit großen komfortablen Rangiergriffen und zwei integrierten Heckleuchten. Unauffällig und funktional sind am Fahrzeug Vorzelt- und Markisenleisten integriert.
  • Zwei Exterieurvarianten: in weißem Glattblech oder als Silverline Paket. Das Silverline Paket beinhaltet einen neuen Aufbau der Seitenwand: der dämmende Kern aus geschlossenzelligem, feinporigen XPS-Hartschaum-Kunststoff bietet gute Statik, Festigkeit und Stabilität bei verhältnismäßig wenig Gewicht.
  • Die Gliederung der Möbelstruktur vermittelt ein weites und offenes Raumgefühl. Hochwertige Möbelklappen mit Mahagoni Echtholzfurnier und Edelstahladern in den Deckenoberschränken unterstreichen das luxuriöse Ambiente.
  • Neu entwickelter Pushlook, der erstmals außerhalb einer Deckenschrankklappe sitzt.
  • Die komplette indirekte Beleuchtung in den umlaufenden Deckenfeldern sowie LED - Spots und Leseleuchten in Sitzgruppe und Schlafzimmer sind aufeinander abgestimmt.
  • Champagnerfarbene, hochglänzende Deckenschränke (das Material ist so ausgewählt, dass sich Fingerabdrücke nur schwer abzeichnen) und ein umlaufendes Band am Küchenkorpus setzen die Küche in Szene.
  • Mineral-Werkstoffplatte inklusive Schneidebrett und Spülenabdeckung.
  • Dreiflammige Spinflo-Kocher auf Haushaltsniveau. Eine leichte Reinigung garantiert die Glasplatte unter den Gasbrennern. Plexiglasplatte als hinterleuchtete Küchenrückwand. Dunstabzug.
  • Grundrissabhängig kann ein 189-Liter-Kühlschrank gewählt werden.
  • Bad: Die Materialien in Mahagoni Furnier und Mineralwerkstoff finden auch hier Verwendung.
  • Hochwertige Raffrollos und Gardinen.
  • Eine komfortable und elegant gestaltete Sitzgruppe.
  • CD/DVD-Surround Anlage.

Top Aktuell Die Heckgarage des 505 ist beim Urlaub mit Kindern Gold wert. Ratgeber Wintercaravans Campen auch in den kalten Monaten
Beliebte Artikel Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa Eriba Exciting Family 560 (2019) Die verschiedenen Wohnwagen-Typen Vom Familien- bis Design-Caravan
auto motor und sport Erlkönig Audi A1 Allroad Quattro Erlkönig Audi A1 Allroad (2019) Robust-Kleinwagen erwischt Mazda 2 G 115, Skoda Fabia 1.0 TSI, VW Polo 1.0 TSI, Exterieur Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test Wer liegt im Stadtrummel vorn?
Anzeige
promobil Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co. Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper