Telefonieren, SMS schreiben, Essen oder Trinken während des Fahrens sind bei jungen Autofahrern in Deutschland weit verbreitet. Robert Müller_pixelio.de

Sicherheitsrisiko Handy am Steuer

Immer mehr nutzen ihr Handy während der Fahrt

30 Prozent der Deutschen nutzen am Steuer ihr Mobiltelefon, das ergab eine Umfrage der DA Direkt Versicherung mit 700 Befragten Autofahrern. Im verganenen Jahr waren es noch 20 Prozent.

Am häufigsten greift das besagte Drittel der Deutschen am Steuer zu Handy oder Smartphone, um zu telefonieren (29%) oder um zu navigieren (7%). Social Media und Apps werden kaum von Fahrern benutzt, nur zwei Prozent gaben an ihr Telefon beispielsweise für Facebook während der Fahrt zu benutzen.

Am häufigsten werden mobile Geräte von Fahrern in Hamburg (68%) und Mecklenburg-Vorpommern (64%) beansprucht, am vorsichtigsten sind mit 11 Prozent die Brandenburger.

Handynutzung am Steuer: Angst vor Punkten in Flensburg

Die Reform des Punktesystems in Flensburg zeigt erste Wirkung. 26 Prozent derjenigen, die beim Fahren das Handy nutzen, wollen ihre Gewohnheiten ändern – vor allem aus Angst, den Führerschein zu verlieren.

Noch mehr Problembewusstsein zeigt ein überwältigender Großteil der Befragten: 82 Prozent hält den Gebrauch von Mobiltelefonen beim Autofahren für gefährlich, besonders seit dem die meisten Geräte internetfähig sind. Wenn andere Fahrer ihr Handy benutzen, fühlen sich 72 Prozent gestört und fürchten um ihre Sicherheit.

Weitere Informationen: www.da-direkt.de

Zur Startseite
Fahrzeuge Neuheiten US-Faltcaravan Aliner US-Faltcaravan Aliner kommt nach Europa Traditionsreicher Klappwohnwagen in A-Form

Schon seit mehr als 35 Jahren fertig Aliner Faltcaravans in A-Form in den...