Maut in Österreich wird teurer

Tauernautobahn und Karawankentunnel

Lkw-Maut in Deutschland Foto: promobil, Jürgen Fälchle/fotolia

Seit dem 1. Januar 2016 haben sich die Preise für manche Videomautstrecken in Österreich erhöht. Auf der Tauernautobahn und dem Karawankentunnel wird es teurer. Die übrigen Strecken bleiben gleich.

Für die Tauernautobahn (Tauerntunnel und Katschbergtunnel) und den Karawankentunnel müssen Fahrzeughalter mehr Maut bezahlen: Sie zahlen jetzt 11,50 Euro (statt 11 Euro) für die Tauernautobahn und 7,20 Euro (statt 7 Euro) für den Karawankentunnel.

Das Zwei-Fahrtenticket für die Felbertauernstraße kostet den Autofahrer 20 statt 18 Euro. Die Preise der übrigen Strecken (Brenner, Pyhrn/Gleinalm, Pyhrn/Bosruck und Arlberg) bleiben unverändert. Für Autofahrer, die den Karawankentunnel in Richtung Norden befahren wollen, ist Videomaut nicht möglich.

Videomauttickets können Sie beispielsweise über den ADAC beziehen: https://www.adac-shop.de/Vignetten/Videomaut/Videomaut.html Oder direkt via https://www.asfinag.at/maut/sonder-und-videomaut

Top Aktuell Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel
Beliebte Artikel Verkehrspolitik, Report Österreichisches Verkehrsrecht Ärger mit falsch angebrachter Vignette Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise
auto motor und sport Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Anzeige
promobil Berner Oberland Idyll inmitten der Viertausender Bern und das Berner Oberland Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren