Maut in Österreich wird teurer

Tauernautobahn und Karawankentunnel

Lkw-Maut in Deutschland Foto: promobil, Jürgen Fälchle/fotolia

Seit dem 1. Januar 2016 haben sich die Preise für manche Videomautstrecken in Österreich erhöht. Auf der Tauernautobahn und dem Karawankentunnel wird es teurer. Die übrigen Strecken bleiben gleich.

Für die Tauernautobahn (Tauerntunnel und Katschbergtunnel) und den Karawankentunnel müssen Fahrzeughalter mehr Maut bezahlen: Sie zahlen jetzt 11,50 Euro (statt 11 Euro) für die Tauernautobahn und 7,20 Euro (statt 7 Euro) für den Karawankentunnel.

Das Zwei-Fahrtenticket für die Felbertauernstraße kostet den Autofahrer 20 statt 18 Euro. Die Preise der übrigen Strecken (Brenner, Pyhrn/Gleinalm, Pyhrn/Bosruck und Arlberg) bleiben unverändert. Für Autofahrer, die den Karawankentunnel in Richtung Norden befahren wollen, ist Videomaut nicht möglich.

Videomauttickets können Sie beispielsweise über den ADAC beziehen: https://www.adac-shop.de/Vignetten/Videomaut/Videomaut.html Oder direkt via https://www.asfinag.at/maut/sonder-und-videomaut

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Cargo Camp Trailer Cargo Camp Trailer aus den USA Rechteckiger Mini-Caravan
Beliebte Artikel Verkehrspolitik, Report Österreichisches Verkehrsrecht Ärger mit falsch angebrachter Vignette Klaus-Peter Bolz Nachruf Klaus-Peter Bolz ist tot
auto motor und sport Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus Skoda Fabia (2018) Facelift Fahrbericht Alle Skodas mit Euro 6d-Temp Mehr saubere Autos als VW
Anzeige
promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details