News

Offroad-Zeltanhänger von 3Dog

Das Hamburger Unternehmen präsentiert zum Caravan Salon in Düsseldorf erstmals seinen neuen OffRoader.

Das geländegängige Schwestermodell der Zeltanhänger eignet sich dank seines robusten Fahrwerks und guter Geländewerte bestens für unwegsames Gelände.

Die wichtigsten Details: 380mm Bodenfreiheit, ein Böschungswinkel von 32 Grad und mindestens 45 Grad. Bei 570 mm Wattiefe können Abenteurer mit dem OffRoader selbst tiefere Gewässer durchqueren. Wartungsfreie Gummifederachsen und wasserdichte Naben machen die Anhänger zu verlässlichen Begleitern – auch unter extremen Bedingungen.

Die Räder des OffRoaders können an die des Zugfahrzeugs angepasst werden, die Kupplung ist frei wählbar. Das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers beträgt 1.350 kg bei nur 300 kg Leergewicht.

Der Zeltaufbau funktioniert nach dem bewährten Prinzip: Das Zelt ist auf dem Anhänger montiert und klappt seitlich herunter. So entsteht mit wenigen Griffen ein geräumiger, geschlossener Wohnbereich. Geschlafen wird in einem bequemen Bett auf dem Anhänger. Der gesamte Laderaum bleibt damit während der Reise frei für Gepäck. Der OffRoad-Anhänger ist ohne Zeltaufbau für Transporte nutzbar.

Damit die Küche auch im Gelände nicht kalt bleibt, können Selbstversorger den OffRoader um ein Küchenmodul erweitern. Auch das Zelt kann jederzeit nachträglich durch Anbauten ergänzt werden. Alle Anhänger bieten die Sonderzulassung für 100 km/h in Deutschland.

Top Aktuell Messezubehör Neues Campingzubehör 2018 Möbel, Vorzelte, Pflege
Beliebte Artikel Caravaning News App Caravaning-App für Android und iOS Topaktuelle News für unterwegs ESP ESP für Wohnwagen Funktionen der Systeme
auto motor und sport Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Diesel Neue Diesel-Umtauschprämien Nur geringe Rabatte bei Volvo
Anzeige
promobil Zubehörhandel Reportage Campingfachhandel Sortiment für Wohnmobilisten Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse