Parkuhren und Parkscheinautomaten

Die Tücken lauern im Detail

Parkscheinautomat Foto: Automobilclub Kraftfahrer-Schutz

Parken an Parkuhren oder Parkscheinautomaten scheint einfach. Wenn die Geräte aber defekt sind oder die Parkzeit verlängert werden soll, tauchen schnell Fragen auf. Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) beantwortet die wichtigsten.

Zunächst einmal gilt: Die zulässige Parkzeit darf nicht überschritten werden, auch nicht kurzfristig. Wer weitere Münzen einwirft oder einen neuen Parkschein zieht, darf die Parkzeit aber bis zur angegebenen Höchstparkdauer verlängern.

Ebenfalls erlaubt ist es, die Restparkzeit des Vorgängers zu nutzen, solange die Parkuhr funktioniert. Bei Parkscheinautomaten klappt das nur, wenn der andere Fahrer seinen Parkschein weitergibt. Dann muss dieser - wie üblich - gut sichtbar hinter der Frontscheibe liegen. Kurzes Halten zum Ein- und Aussteigen oder Be- und Entladen kostet nichts.

Wie viele Fahrzeuge auf einem Parkplatz - und umgekehrt?

Parkgebühren sparen können Kleinfahrzeuge, wenn mehrere von ihnen in einer Markierung abgestellt sind. Allerdings gilt das nur an Parkuhren. Dort genügt es, wenn einer sie in Gang setzt. Bei Parkscheinautomaten dagegen muss für jedes Fahrzeug ein Parkschein gezogen werden.

Der umgekehrte Fall ist einheitlich geregelt. Ragt ein großes Fahrzeug über die Markierung hinaus und belegt zwei Parkplätze, muss nur ein Parkschein gezogen beziehungsweise eine Parkuhr aktiviert werden.

Sind Parkuhr oder Parkscheinautomat defekt, kommt die Parkscheibe zum Zug. Genau wie ein Parkschein, muss sie gut sichtbar hinter der Frontscheibe liegen. Übrigens wird die Parkscheibe immer auf den Halbstunden-Strich gestellt, der auf die Ankunft folgt. Ein Beispiel: Wer um 10.07 Uhr sein Fahrzeug parkt, stellt die Parkscheibe auf 10.30 Uhr.

Top Aktuell Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel
Beliebte Artikel Ratgeber: Übernachten unterwegs Mit dem Caravan am Straßenrand übernachten Parken erlaubt? Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise
auto motor und sport Lego Bugatti Chiron Gewinnspiel Gewinnspiel Der Chiron für zu Hause Erlkönig Audi A1 Allroad Quattro Erlkönig Audi A1 Allroad (2019) Robust-Kleinwagen erwischt
Anzeige
promobil CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co.