Zutaten Ingolf Pompe
Zuckerschoten
Karotten
Möhren schneiden
Lauch 19 Bilder

Kochen im Wohnwagen

Leckere Rezeptideen für unterwegs

Das sind Ihre besten Rezepte zum Kochen im Wohnwagen, die Sie uns bei der Leser-Aktion "Kochrezepte" zugeschickt haben. Zwei Rezepte haben wir nachgekocht – Bilder dazu in der Bildergalerie.

Gemüsepfanne mit Hähnchen

Ein Rezept für eine leckere Gemüsepfanne mit Hähnchenbrustfilet kommt von Herbert Sattelberger, der oft im Wohnmobil unterwegs ist.

Zutaten für 4 Portionen

  • 350 g Hähnchenbrustfilet
  • 200 g  Zuckerschoten frisch oder Tk.
  • 3  mittelgroße Möhren
  • 1  Stange Lauch oder 3 Lauchzwiebeln
  • 2 EL Walnuss Kernöl / oder Olivenöl
  • 200 ml Wasser (große Kaffeetasse)
  • 2 TL Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Kerbel (frisch gehackt)
  • 1-2 Limetten
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Stange Baguette als Beilage

Zubereitung:

Zuckerschoten waschen, putzen und schräg halbieren.  Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Lauch waschen und in Ringe schneiden.

Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in große Würfel schneiden, mit wenig Salz und Pfeffer würzen.

In einer Pfanne Öl heiß werden lassen und die Hähnchenbrust darin leicht anbraten. Das Gemüse dazugeben und kurz mit braten.

Mit Wasser ablöschen  und zum Kochen bringen,  nun die Gemüsebrühe darin auflösen den Frischkäse zugeben und schmelzen lassen.

Kerbel zufügen, ½ Limette in Spalten schneiden  darauf  verteilen  und nochmals mit etwas Pfeffer würzen.

Zum guten Schluss nach Belieben, noch mit ein paar Tropfen Limettensaft abschmecken. Dazu passt  aber auch Reis oder grüne Nudeln
 
Guten Appetit wünscht Herbert Sattelberger

Pann-Pizza

Das ist der Rezept-Tipp für eine schnelle Pfannen-Pizza. Mit wenigen Zutaten lässt sie sich im Wohnmobil kochen. Petra Schumacher hat uns Ihr Rezept verraten.

Zutaten:

  • Toastbrot
  • mittelalten Gouda
  • Zwiebeln
  • Salami
  • Tomaten
  • Paprika edelsüß

Zubereitung:

Das Toastbrot buttern und mit der gebutterten Seite in eine Pfanne legen. Darauf eine Scheibe Gouda, Salami, dünn geschnittene rohe Zwiebeln, Tomaten und zum Abschluß wieder eine Scheibe Gouda.

Die Pfanne auf den Ofen stellen, Deckel drauf und bei kleiner Hitze den Käse schmelzen lassen.

Zum Abschluß mit edelsüßem Paprika bestreuen. Dazu passt ein Blattsalat und ein Glas Blanchet.

Guten Appetit wünscht Petra Schumacher

Spanisch Frikko

Ein Rezept aus Hackfleisch und Kartoffeln gibt es von Simone Küpper.

Zutaten:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 500-600 g Kartoffeln
  • 4-5 Zwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Margarine

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und wie die Zwiebeln in Scheiben schneiden, Margarine im Topf zerlassen. Dann Zutaten schichtweise einfüllen, beginnend mit Kartoffeln, dann Hack, dann Zwiebelringe, jede Schicht kommt zwei Mal.

Die Kartoffel- und Hackschicht jeweils gut mit Salz und Pfeffer würzen. Die gesamte Kochzeit beträgt ca. 40 Minuten bei mäßiger Temperatur. Nach den ersten 20 Minuten kann das Ganze mal durchgerührt werden.

Dazu passen Gewürzgurken oder schlesische Gurkenhappen.
 
Guten Appetit wünscht Simone Küpper

Gehacktes mit Reis

Inge Dirks hat uns ein Rezept für Gehacktes mit Reis geschickt.

Zutaten:

  • 500 g Gehacktes
  • 2 Zwiebeln
  • 250 g Reis
  • ¾ Liter Brühe
  • Je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Gehacktes mit Zwiebeln kümmelig braten. Den ungekochten Reis und die kleingeschnittenen Paprika mit der Brühe dazugeben. Dann das Ganze ca. 30 Minuten kochen lassen bis der Reis gar ist.

Guten Appetit wünscht Inge Dirks

Statt Ein-Topf: Ein-Pfannen-Gericht

Das ist ein schnelles Ein-Pfannen Rezept von Resi Wenzel.

Zutaten:

  • Durchwachsender Speck
  • 1 – 2 Zwiebeln
  • 1 Stück Fleisch-oder Knoblauchwurst
  • 2-3 Eier
  • je nach Geschmack dazu: Tomaten gewürfelt

Zubereitung:

Den Speck in der Pfanne in etwas Butterschmalz anbraten, die kleingehackten Zwiebeln darin andünsten, die kleingeschnittene Wurst zugeben, auf kleiner Flamme etwas mitbraten. Dann die Eier darübergeben, unterrühren und stocken lassen. Wer mag, kann jetzt die gewürfelten Tomaten unterrühren.

Eine herzhafte Mahlzeit, die man mit Baquettebrot und/oder gewürzten Tomaten essen kann.

Guten Appetit wünscht Resi Wenzel

Reisnudelsalat

Christin Roeschs Lieblingsrezept ist Reisnudelsalat.

Zutaten:

  • 500g Fleischsalat
  • 400g Reisnudeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprika
  • 2 Packungen Salatgewürz "Paprikagewürze"

Zubereitung:

Zwiebel und Paprika klein schneiden. Die Reisnudeln kochen und alles miteinander vermengen. Tipp: für die griechische Art kann man auch noch Feta Käse mit hineinschneiden.

Guten Appetit wünscht Christin Roesch

Reissalat

Andrea Nagel schwört auf ihren Reissalat. Den macht sie schon seit Jahren immer wieder in abgewandelten Variationen.

Zutaten:

  • 1 Tasse Vollkorn-Reis
  • 1 Paket Kochschinken
  • 1 Dose mexikanisches Gemüse

Den Reis kochen und den Schinken schneiden. Dann alles zusammenmischen und schon fertig. Muss kaum gewürzt werden, da der Kochschinken genug Salz enthält.

Guten Appetit wünscht Andrea Nagel

Hackfleisch-Kartoffeln mit Käse

Willy Züllig aus der Schweiz hat gleich zwei leckere Rezepte, für die man nur einen Topf benötigt. Das erste ist Hackfleisch-Kartoffeln mit Käse.

Zutaten: Für zwei Personen

  • 2-3 Kartoffeln pro Person
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 50 g Sellerie
  • 1 Karotte
  • Thymian
  • 150 g gehacktes Rindfleisch
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Paprikapulver oder Chilipulver
  • 100 ml Bouillon
  • 80 g Käse, z.B. Emmentaler

Zubereitung:

Kartoffeln in Folie im 220 Grad heißen Ofen ca. 30 Minuten backen. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Sellerie und Karotten in kleine Würfel schneiden.

Rindfleisch kräftig anbraten und würzen. Das Gemüse zugeben, mitbraten und würzen. Bouillon beigeben und vollständig einkochen lassen. Abschmecken.

Kartoffeln aus der Folie nehmen, der Länge nach einschneiden und leicht auseinander drücken. Hackfleisch verteilen und mit Käse bestreuen.

Linseneintopf

Zubereitung: Für zwei Personen

  • 250 g braune Linsen
  • 2-4 Kartoffeln in Würfel
  • 2 El Olivenöl
  • 2 Karotten in Würfeln
  • 1 Stange Lauch in Ringen
  • 1 kleine Zwiebel gehackt
  • Bouillon
  • Salz, Pfeffer (Gewürze)

Zubereitung:

Linsen in viel Wasser ca. fünf Stunden einlegen, Wasser abschütten und danach  in der doppelten Menge Wasser kochen bis sie fast weich sind.

Zwiebeln, Karotten und Lauch in Olivenöl leicht dünsten. Mit der Hälfte Bouillon ablöschen, die Kartoffeln und Linsen dazu geben und kochen bis die Kartoffeln weich sind. Mit der anderen Hälfte Bouillon eventuell nachgießen falls zu wenig Flüssigkeit in der Pfanne ist.

Tipp: Es können auch Würstchen oder Speckwürfel dazugegeben bzw. mitgekocht werden.

Guten Appetit wünscht Willy Züllig

Zur Startseite