Den Südharz per Dampflock erkunden

Das große Wasserschwinden

Dampflock Südharz Foto: Ralf Freyer

Im Südharz gehen merkwürdige Dinge vor sich. Flüsse verschwindet einfach im Boden und tauchen wo anders wieder auf. Mit der Dampflock lässt sich die interessante Natur am gemütlichsten beobachten.

Wo gibt es denn so was? Bäche und Flüsse verschwinden im Boden und tauchen dann wieder auf. Die Karstlandschaft des Südharzes foppt ihre Besucher offenbar gerne. Wasserschwinden nennt man diese Erscheinung, wo oberirdisch fließendes Wasser in einem unterirdischen Hohlraum verschwindet und an anderer Stelle wieder ans Tageslicht tritt.

Dolinen und Erdfälle sind weitere Phänomene dieser Region. Die schüsselförmigen Vertiefungen im Gelände füllen sich manchmal mit Wasser, dann entstehen Erdfallseen. Gleich sechs dieser einzigartigen Gewässer lassen sich bei Liebenrode besichtigen. Einen besonders stimmungsvollen Einblick ins Südharz gewährt ein Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn: Die Dampflok schleppt den nostalgischen Zug von Nordhausen bis nach Sophienhof. Infos: www.naturpark-suedharz.de

Als Ausgangspunkt kann beispielsweise der naturnahe Campingplatz am Waldbad in Neustadt/Harz dienen. www.neustadt-harz-camping.de

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ratgeber - Fit in den Frühling: Dreifach startklar Start in die Camping-Saison 2019 Checkliste und Tipps zum Auswintern des Caravans
Beliebte Artikel Ausblick Campingplatz-Tipp Trendcamping Wolfach Die Ruhe des Schwarzwalds genießen Der Blick zum Brocken mit seinen Sendetuermen. Mit dem Caravan ins Harz Ein ganz schöner Brocken
auto motor und sport Abarth Leser Test Drive 2019 Test the Scorpion BMW 118i, Exterieur BMW 1er im Fahrbericht Ohne Hinterradantrieb noch ein BMW?
Anzeige
promobil Global Expedition Vehicles GVX Patagonia Wohnmobil Global Expedition Vehicles GXV Patagonia Wohnmobil für Weltenbummler Zubehör Neuheiten 2019 Liberco Systems Campingzubehör-Neuheiten 2019 Naviceiver, Reinigungsmittel und Fahrradträger