10 tolle Rodelberge in Deutschland & Campingplatz-Tipps

10 tolle Rodelberge in Deutschland & Campingplätze Einen „Guten Rutsch“ für die ganze Familie!

Weißer Puderschnee, so weit das Auge reicht. Ist in den deutschen Mittelgebirgen der erste Schnee gefallen, zeigt sich eine weiße Winterwunderwelt. Dann wird es höchste Zeit, den Schlitten aus dem Keller zu holen.

Rodeln Archiv
AllgŠu Winter
Feldberg Winterwandern
Schlitten fahren
Odenwald-Camping in Limbach 11 Bilder

Ob auf Opas altem Holzschlitten, einem einfachen Kunststoffrutscher oder dem modernen Plastikbob mit Lenkung, nichts bereitet so viel Vergnügen wie eine gemeinsame Rodelpartie. Theoretisch braucht es nur eine kleine Erhebung und genügend Schnee, um Spaß mit dem Schlitten zu haben. In den 20 deutschen Gebirgen gibt es auch längere Rodelpisten, die den Spaßfaktor deutlich erhöhen. Von der Eifel bis ins Berchtesgadener Land hat CARAVANING tolle Schlittenrouten und die passenden Campingplätze aus der Stellplatz-Radar-App für Sie herausgesucht.

1. Rodeln am Breitenberg – Allgäu

AllgŠu Winter
unsplash// Tobias Doering
So sieht die perfekte Wetterlage zum Schlittenfahren aus: Komplett in Weiß gekleidet zeigt sich das Allgäu.

Mit zwei verschiedenen Liften, einer Kabinenbahn und einem Sessellift gelangt man von der Talstation in Pfronten auf die Bergstation des Breitenbergs. Hier beginnt der Rodelspaß direkt hinter dem Ausstieg. Die Strecke Ostlerforstweg ist der längste Rodelweg im Allgäu. Je nach Geschwindigkeit fährt man vom Berg auf dem 6 Kilometer langen Weg etwa 30–45 Minuten hinab ins Tal. Unten angekommen, fährt ein Spezial-Linienbus vom Ende der Strecke zurück zur Talstation der Bergbahn und der Spaß kann von neuem beginnen.

Campingplatz-Tipp: Comfort-Camp Tannheimer Tal

Comfort-Camp Tannheimer Tal 6673 Grän (AT) 3 Bewertungen 46 EUR/Nacht

Ein Wintercampingplatz mit toller Aussicht auf verschneite Berge und dazu noch einen beheizten Pool mit Panoramafenstern, was will man mehr? Der Campingplatz hat eine Vereinbarung mit den Winterbergbahnen im Tannheimer Tal, sodass ab einem Mindestaufenthalt von drei Tagen die Bergbahnen für Gäste unter der Woche kostenlos sind. Ein Urlauber schwärmt: "Sehr schön gelegen in herrlicher Landschaft, neue saubere Sanitäranlagen. Schwimmbad mit Aussicht."

2. Rodeln am Feldberg – Schwarzwald

Feldberg Winterwandern
unsplash// Tassilo Groeper
Um zur Rodelstrecke am Feldberg zu kommen, muss man den Berg erwandern.

Die Strecke am Feldberg ist kein reiner Rodelweg, sondern der Wirtschaftsweg zur Berghütte Todtnauer Hütte. Auf den 3,3 Kilometern ist diese Strecke nichts für AnfängerInnen! Steile Kurven mit ordentlich Schwung versprechen für fortgeschrittene BobfahrerInnen eine Menge Spaß. Das Erlebnis am Feldberg wird mit einer Winterwanderung abgerundet, denn die einzige Möglichkeit zum Startpunkt der Rodelbahn zu gelangen, ist es sich auf die eigenen Füße zu verlassen. Für den schönen Panoramaweg von Seebuck aus sind circa 1,5 Stunden Gehzeit einzuplanen. Familien oder AnfängerInnen weichen auf die leichteren Strecken am Seebuck aus.

Campingplatz-Tipp: Campingplatz Bühlhof

Campingplatz Bühlhof 79856 Hinterzarten (D) 4 Bewertungen 29,50 EUR/Nacht

Rustikal und doch ordentlich und sauber liegt der Campingplatz Bühlhof mitten im Wald oberhalb des Titisees. In den Bewertungen wird betont: "Dadurch, dass der Platz am Hang liegt, sind einige Stellplätze leicht uneben, hier empfehlen sich auf jeden Fall Auffahrkeile. Die Zufahrt zum Campingplatz ist teilweise relativ steil." Der Platz selbst hat ganzjährig geöffnet. Mit dem Auto sind es circa 20 Minuten Fahrzeit zum Berg.

3. Rodeln an der Obersalzbergbahn Berchtesgarden – Bayern

Schlitten fahren
unsplash// Sonja Prein
Einige Mittelgebirge in Deutschland sind im Winter relativ schneesicher.

Zwanzig Minuten reinen Fahrspaß finden Sie am Obersalzberg in Berchtesgaden. Die 3,4 Kilometer lange Strecke ist als mittelschwer gekennzeichnet. Ausgangspunkt ist der Parkplatz "An der Schießstätte" am Fuß des Berges. Zum Startpunkt wandern Sie vom Parkplatz aus circa 1,5 Stunden oder nehmen die Bergbahnen der Obersalzbergbahn. Das Ticket zur Bergstation auf 1.020 Metern Höhe kostet für Erwachsene 10 und für Kinder 6 Euro. Übrigens: Sollte die Zeit im Winter zu knapp werden, können Sie Ihren Ausflug auch auf den Sommer verschieben und die Sommerrodelbahn nutzen.

Campingplatz-Tipp: Campingplatz Allweglehen

Der ganzjährig geöffnete Campingplatz mit 200 Parzellen hat seinen Gästen viel zu bieten. Neben einem breit aufgestellten Wellnessprogramm bietet der Platz auch viele unterschiedliche Optionen für Glamping an. Online wird viel gelobt: "Toller Platz und sehr gut besucht. Restaurant und Krämerladen sind sehr gut. Die Crew ist sehr nett und hilfsbereit."

4. Bobbahn Altenberg – Erzgebirge

Im Erzgebirge gibt es unzählige Berge mit kürzeren Rodelstrecken. Wer etwas anderes erleben will, sollte nach Altenberg fahren. Die Bobbahn wird nicht nur von SpitzensportlerInnen zum Training genutzt, sondern steht auch Gästen bei vorheriger Buchung zur Verfügung. Bei Geschwindigkeiten von über 100 km/h ist ein Adrenalinrausch auf dem Bob garantiert. Wem das rasante Erlebnis im Bob zu schnell ist, kann alternativ das etwas entspanntere Icetubing ausprobieren. Hier nutzt man einen luftgefüllten Reifen, ähnlich wie bei einer Wasserrutsche, als Schlitten.

Campingplatz-Tipp: Camping Kleiner Galgenteich

Camping Kleiner Galgenteich 01773 Altenberg (D) 6 Bewertungen 18,50 EUR/Nacht

Der Platz liegt auf gut 800 Metern Höhe am Rande des urigen Bergdorfes Altenberg direkt an einem See. Die Anlagen sind relativ neu und modern. In der Region Oberes Erzgebirge gibt es zahlreiche Langlaufloipen, Skilifte und Winterwanderwege. Die Community lobt das Engagement vor Ort: "Die jungen Betreiber sind sehr engagiert und hilfsbereit und hatten bei den Schneemassen gut zu tun mit ihrem Traktor, um das ein oder andere Wohnmobil an seinen Platz zu bekommen."

5. Wurmberg-Rodelbahn – Harz

Rodeln
Archiv
An familienfreundlichen Rodelstrecken dürfen Kinder auch ohne Begleitung der Eltern rodeln.

Die längste beschneite Rodelbahn Deutschlands liegt im schönen Harz. Mit dem Schlitten im Gepäck geht es mit der Wurmberg-Seilbahn von der Tal- bis zur Mittelstation. Hier beginnt die 1,6 Kilometer lange Strecke. Das Restaurant "Rodelhaus" an der Mittelstation stärkt nicht nur vor oder nach dem Rodelspaß, sondern liefert auch direkt einen Schlitten, wenn man keinen dabei hat. Die Strecke führt durch einen dichten Nadelwald und gilt als familienfreundlich.

Campingplatz-Tipp: Campingplatz Braunlage

Campingplatz Braunlage 38700 Braunlage (D) 16 Bewertungen 22 EUR/Nacht

Mitten im Harz gelegen, ist der Campingplatz Braunlage ganzjährig geöffnet. Neben einem Sanitätsgebäude gibt es eine Gemeinschaftsküche, einen Brötchenservice und eine Gaststätte. "Ich habe mich hier wohlgefühlt. Alles war sauber. Das Essen war gut bürgerlich und lecker", schwärmt ein Urlauber in der Stellplatz-Radar-App.

6. Naturrodelbahn Oberhof – Thüringer Wald

Oberhof Camping LŸtschesee
Oberhof Camping Luetschesee
Der verschneite Lütschesee am Oberhof Camping.

Große und Kleine RodlerInnen aufgepasst. Eine rasante Rodelstrecke mit bis zu 12 % Gefälle verspricht Spaß für die ganze Familie. Die Naturrodelbahn mit einer Länge von zwei Kilometern liegt im Herzen des Thüringer Walds. Vor Ort können am Ausgangspunkt Schlitten geliehen werden. Im Ticketpreis von fünf Euro inbegriffen ist ein Shuttlebus, der Sie wieder zum Startpunkt zurückbringt. So kann gleich die nächste Runde gestartet werden.

Campingplatz-Tipp: Oberhof Camping Lütschesee

Oberhof Camping Lütschesee 99330 Geratal (D) 7 Bewertungen 30 EUR/Nacht

Der Platz mit 150 Stellflächen liegt am Fuße des Wintersportzentrums Oberhof an einem schönen Stausee mitten im Wald. Die Anlage bietet zwei gut ausgestattete Sanitätshäuser und eine Gaststätte. Online bekommt der Platz viel Lob: "Super Platz. Tolle Rezeption und Ben der Platzeinweiser kennt sich aus."

7. Salzburger Kopf – Westerwald

Campingpark Weiherhof am See
Campingpark Weiherhof am See
Rund um den Campingpark Weiherhof am See gibt es einige Langlaufloipen.

Der Salzburger Kopf liegt nicht etwa nahe der österreichischen Metropole, wie es der Name nahelegt, sondern im nördlichen Teil von Rheinland-Pfalz. Hier gibt es ebenfalls einen kleinen Ort, der den Namen Salzburg trägt. Die Rodelbahn beginnt direkt hinter dem Ausstieg des Skilifts und ist familienfreundlich. Besonders ist hier, dass hier auch Reifen für die Trendsportart Snowtubing vermietet werden. Hierbei nimmt man anstelle eines Schlittens einen luftgefüllten Reifen, um den Berg herunterzurutschen. Die Abfahrt ist insgesamt etwas rasanter, als beim klassischen Schlittenfahren und das Lenken im Reifen muss zunächst geübt werden, der Spaß beim Snowtubing ist allerdings garantiert.

Campingplatz-Tipp: Campingpark Weiherhof am See

Campingpark Weiherhof am See 56479 Seck (D) 5 Bewertungen 28 EUR/Nacht

Mit 300 Parzellen ist der Campingpark recht groß, bietet seinen Gästen dafür viele Vorteile. Vor Ort bekommt man alles im Laden zu kaufen, es gibt viele Spielplätze sowie ein Animationsprogramm für Kinder und für die Eltern ein Massageangebot. Die neuste Wertung lautet: "Sehr sauberer Campingplatz mit freundlichem Personal.”

8. Rodelhang am Michelsberg – Eifel

Eifel-Camp Freilinger See
Eifel-Camp Freilinger See
Wenn am Eifel-Camp Freilinger See erstmal Schnee vor den Glamping-Hütten liegt, darf eine Schneeballschlacht im Urlaub nicht fehlen.

Der Michelsberg in Bad Münstereifel ist vom Auto aus dem nahegelegenen Ruhrgebiet schnell erreicht. Vor Ort parken Sie am einfachsten auf einem der Wanderparkplätze im Wald. Gleich zwei familienfreundliche Rodelhänge warten auf alle, die einen Schlitten dabeihaben. Die einfache Strecke hat wenig Steigung und einen breiten Hang, sodass auch kleinere Kinder hier selbstständig Rodelerfahrung sammeln können. Die zweite Strecke ist wesentlich steiler und schmaler, sorgt dadurch aber auch für mehr Geschwindigkeit beim Fahren.

Campingplatz-Tipp: Eifel-Camp Freilinger See

Eifel-Camp Freilinger See 53945 Blankenheim (D) 6 Bewertungen 32,50 EUR/Nacht

Nur eine circa 20-minütige Autofahrt ist es vom Platz aus zum Michelsberg. Im Eifel-Camp kommen vor allem sportbegeisterte UrlauberInnen auf ihre Kosten: Ein Skatepark, ein Fußball-, ein Boules-, ein Tennis- und ein Beach-Volleyballplatz sind neben weiteren Freizeitflächen die Highlights des Campingplatzes. "Sanitär klasse. Alles so wie es sein soll.", diese Wertung sagt alles aus.

9. Rodelhang am Katzenbuckel – Odenwald

Rodeln
Archiv
Rodelspaß am Katzenbuckel für Groß und Klein und wie hier im Bild sogar mit Hund.

Der Katzenbuckel ist ein beliebter Berg für Schlittenfahrer. Auf dem höchsten Berg des Odenwalds wartet eine breite, 750 Meter lange Piste auf die WintersportlerInnen. Liegt erst einmal genügend Schnee, hört man schon von weitem Gelächter aus Richtung der Piste. Durch die zentrale Lage und die geringe Fahrtzeit von vielen großen Städten aus ist der familienfreundliche Schlittenberg sehr beliebt. Vor Ort werden Sie am Hang vom Restaurant "Turmschänke" bewirtet.

Campingplatz-Tipp: Odenwald-Camping in Limbach

Odenwald-Camping 74838 Limbach (D) 25 EUR/Nacht

Viel Ruhe und Entspannung verspricht der Platz seinen Gästen. Die idyllische Lage am Waldrand sowie das Wellnesszentrum mit Freibad, Hallenbad und Sauna tragen ihren Teil dazu bei. Im Januar soll das Campingplatz-Restaurant unter neuer Leitung eröffnet werden.

10. Hoherodskopf – Vogelsberg

Rodeln
Archiv
Arme Hoch beim Schlittenfahren, dazu gehört schon einiges an Können.

Auf Hessens längster Skiabfahrt ist der Breungeshainer Hang die Adresse der Region für SchlittenfahrerInnen. Den Berg erklimmen Sie entweder zu Fuß oder etwas bequemer mit den Liften. Falls Sie keinen eigenen Schlitten besitzen, können Sie sich bei der Skischule auch Schlitten leihen. Die Strecken vor Ort werden sich mit den Ski- und SnowboardfahrerInnen geteilt.

Campingplatz-Tipp: Campingplatz am Nidda-Stausee

Campingplatz am Nidda-Stausee 63679 Schotten (D) 2 Bewertungen 16,50 EUR/Nacht

"Ein sehr bemühter und freundlicher Betreiber! Kleiner gemütlicher Campingplatz.", so wird der Platz von den Usern der Stellplatz-Radar-App beschrieben. Mit nur 60 Touristenplätzen ist der am See gelegene Platz klein, aber fein. Vor Ort bewirtet Sie ein Restaurant mit griechischen Spezialitäten. Mit dem Auto sind es circa 20 Minuten zum Rodelberg zu fahren.

Fazit

Ob schöne, familienfreundliche Rodelstrecken oder doch etwas rasantere Abhänge. Wir haben hier eine bunte Auswahl für Sie zusammengestellt, bei der bestimmt die richtige Strecke für Ihren Geschmack dabei ist. Dank der passenden Campingplatz-Tipps in der Nähe, müssen Sie keine langen Heimwege nach einem anstrengenden Tag im Schnee in Kauf nehmen.

Zur Startseite