Ausflugstipps im Herbst

Caravan-Touren innerhalb Deutschlands Ausflugstipps im Herbst

Ein entspanntes Camping-Wochenende im Herbst verbringt man gerne mit Spaziergängen durch bunte Wälder in der Herbstsonne oder mit einem Tee in einer Decke eingemummelt im Caravan. Für die kleinen Abenteuer dazwischen hat CARAVANING tolle Ausflugstipps.

Chiemgau Herbst Chiemgau Tourismus e.V.
Touren Tipps
Chiemgau Herbst
Touren Tipps
Touren Tipps 9 Bilder

1. Spektakel für Vogelfreunde an der Ostsee

Touren Tipps
Dagmar Growe-Lodzig
So viele Kraniche wie zur Wanderung nach in die Winterquartiere in Afrika sieht man nie auf einem Fleck.

Hunderttausende Kraniche machen im Herbst Rast in Mecklenburg-Vorpommern zwischen Ostseeküste und Seenplatte, bevor es sie in ihre Winterquartiere zieht. Insbesondere die Region "Darß-Zingster Bodenkette und Rügen" gehört zu den bedeutendsten Kranich-Rastplätzen. Beobachten kann man die Vögel hier besonders gut an der Beobachtungsstation "Kranorama" am Günzer See. Informationen liefern Ranger im Kranich-Infomobil am Deich westlich von Zingst, das ab Mitte September täglich ab 15 Uhr geöffnet ist.

Übernachten: Camping am Freesenbruch

Reisemobilhafen Am Freesenbruch 18374 Zingst (D) 31 Bewertungen 46 EUR/Nacht

2. Auf Zeitreise in der Oberpfalz

Touren Tipps
Ferienregion Stiftland
Im Geschichtspark Bärnau-Tachov, einem archäologischen Freilichtmuseum, wird das Frühmittelalter lebendig.

Im Nordosten der Oberpfalz liegt das Stiftland, das von dem um 1133 gegründeten Klosterstift Waldsassen geprägt wurde. Neben der wildromantischen Landschaft sind hier vor allem auch kulturelle Schätze zu entdecken: Überall stehen Weg- und Flurkreuze sowie kleine Kapellen. Speziell die barocken Gebäude und Altäre sind interessante Zeitzeugen. Zu den prächtigsten Barockbauten zählt die Stiftsbasilika. Sie beeindruckt mit ihrer Orgelanlage und der größten Kirchen- und Klostergruft Deutschlands.

Die Dreifaltigkeitskirche Kappl und das Zisterzienserinnenkloster mit dem von Hand geschnitzten Klosterbibliothekssaal sind ebenfalls einen Besuch wert. Wer noch mehr Lust auf Zeitreisen hat, taucht im Geschichtspark Bärnau-Tachov in einem frühmittelalterlichen Dorf ab, in dem der Alltag vom 9. bis 13. Jahrhundert lebendig wird. Infos: ferienregion-stiftland.de

Übernachten: Campingplatz Platzermühle

Camping Platzermühle 95698 Neualbenreuth (D) 2 Bewertungen 19 EUR/Nacht

3. Chiemgauer Wanderherbst

Chiemgau Herbst
Chiemgau Tourismus e.V.
Der Chiemgauer Wanderherbst geht dieses Jahr bereits in die fünfte Runde.

Der Chiemgauer Wanderherbst geht dieses Jahr bereits in die fünfte Runde. Ob auf "Schwammerlpirsch", auf den Spuren des weißen Goldes, auf Du und Du mit flauschigen Alpakas oder zum höchstgelegenen See des Chiemgaus: Für Abwechslung ist gesorgt. Vier der acht Touren sind zudem erstmals so gestaltet, dass die Startpunkte in der Nähe von ÖPNV-Haltestellen liegen. So ist die Teilnahme ohne Parkplatzsuche möglich. Das Programm mit acht verschiedenen geführten Themenwanderungen wiederholt sich von Mitte September bis Ende November mit wöchentlich vier Touren an unterschiedlichen Wochentagen. Weitere Infos: chiemsee-chiemgau.info/wanderherbst

Übernachten: Chiemsee Camping Rödlgries

Chiemsee-Camping-Rödlgries 83236 Übersee (D) 17 Bewertungen 35 EUR/Nacht

4. Virtual-Reality-Rundgang in Wilhelmshaven

Touren Tipps
Wilhelmshaven Touristik
Auf dem VR-Stadtspaziergang lernt man das historische Wilhelmshaven kennen.

Besucher Wilhelmshavens können bei einem 90-minütigen historischen Virtual-Reality-Rundgang direkt in Kaiser Wilhelms Zeit um 1900 eintauchen: Im Hafen sehen sie durch eine VR-Brille Wasserflugzeuge zwischen Schiffen starten und landen. Sie erleben eine Wachablösung und aufständische Matrosen, aber auch den damaligen Alltag in der Innenstadt, wo zwischen den wilhelminischen Prachtbauten plötzlich wieder eine Straßenbahn rattert. Infos und Buchung unter wilhelmshaven-touristik.de

Übernachten: Strandcampingplatz Dangast

Strandcampingplatz Dangast 26316 Varel (D) 13 Bewertungen 21 EUR/Nacht

5. Technik Museum Speyer

Touren Tipps
Technik Museum Speyer
Nicht zuletzt dank der Serie "Das Boot" erlebt die Faszination für militärische U-Boote neuen Aufschwung.

Einfach mal abtauchen. Ein U-Boot kann man nicht alle Tage besichtigen – außer man besucht das Technische Museum Speyer in Rheinland-Pfalz. Hier ist der 46 Meter lange und 466 Tonnen schwere Koloss U9 ausgestellt. Besonders interessant sind die Erlebnisführungen mit waschechten U-Bootfahrern. Die gibt es wieder am 8. und 9. Oktober. Die Führungen sind im Museums-Eintrittspreis inbegriffen und finden zwischen 9 und 17 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es unter technik-museum.de

Übernachten: Inselcamping Kollersee

Inselcamping Kollersee 68782 Brühl (D) 15 Bewertungen 27 EUR/Nacht
Zur Startseite