Reise-Tipp Sababurg

Tierpark und Märchenschloss

Sababurg Hessen Foto: Paavo Blafield

Die Vorlage zum Brettspiel Sagaland ist die Sababurg, das Dornröschenschloss im Reinhardswald. In der Nähe befindet sich der Tierpark sowie der Urwald Sababurg, wo ein märchenhafter Urlaub beginnt.

Einen Tag Falkner sein, teilnehmen an der Versorgung, Pflege, Fütterung und dem Freiflug der verschiedenen Eulen- und Greifvogelarten: Dieses Abenteuer kann man von März bis Oktober im Tierpark Sababurg erleben. Hier, in einem der ältesten Tierparke Europas in unmittelbarer Nähe zum „Dornröschenschloss Sababurg“, weiden noch Wisente, Auerochsen und Urpferde in den weitläufigen Freigehegen.

Tierpark auf der Sababurg

Naturnahe Anlagen beherbergen Fischotter, Steinböcke, Wölfe, Luchse und Vielfraße. Putzige Erdmännchen und Pinguine begeistern die Besucher. Im Lapplandlager Björkträsk herrscht pure nordische Atmosphäre am Lagerfeuer und während der Rentiertouren. Ein Bauernhof mit alten Haustierrassen, Kinderzoo, Streicheltieranlagen, Spielplatz und die Gastronomie im Eingangsbereich machen den Tierpark zu einem einmaligen Erlebnis.

Infos unter www.grimmheimat.de. Als Ausgangspunkt kann zum Beispiel der Campingplatz Weißehütte in Oberweser dienen. Von hier sind es rund 17 Kilometer bis zur Sababurg. 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Reise-Tipp Bruneck Reise-Tipp Bruneck Camping zwischen den Bergen
Beliebte Artikel Burgen und Schlösser Reise-Tipp Nordhessen Burgen und Schlösser Reise-Service: Grimm-Jahr in Nordhessen Touren-Tipp Grimm-Jahr in Nordhessen Unterwegs im Märchenland
auto motor und sport Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Anzeige
promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details