Neue Reisetrends für Caravaner

Die besten Destinationen in Europa und den USA 2019

Schwarzwald Camping Altensteig an der Nagold Foto: Stefan Weidenfeld 17 Bilder

Wir von CARAVANING haben die spannendsten Reisetrends für 2019 für Sie zusammengefasst. Dabei haben wir die tollsten Destinationen für Camper herausgepickt. Von Deutschland, über Osteuropa, bis in die USA.

Wenn in Deutschland die dunkelsten, kältesten und feuchtesten Tage hereinbrechen, sehnt man sich nach blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen. Wer im Winter nicht in ein warmes Land fliegen will oder kann, der kann sich wenigstens mit warmen Gedanken an den nächsten Sommerurlaub behelfen. Die Weihnachtsferien sind immer eine gute Gelegenheit sich mit dem Partner oder der Familie zusammenzusetzen und Pläne für den nächsten großen Frühlings- oder Sommerurlaub zu machen. Außerdem kann man zu dieser Zeit noch Frühbucherrabatte abstauben oder auf dem Campingplatz die besten Parzellen reservieren.

Als Inspiration für Ihr Camping-Reiseziel 2019, haben die Reisetrends fürs kommende Jahr ausfindig gemacht: Welche campinggeigneten Ziele schlagen Lonely Planet, die Caravaning-Messen, Internetportale und Reiseveranstalter vor?

Deutschland

Jedes Jahr kürt Lonely Planet die 10 besten Reiseziele für das kommende Jahr. Da diese 2019 allerdings sehr exotisch sind, eignet sich eigentlich nur ein Reiseziel aus dieser Liste für Camper. Auf Platz Zwei der besten Reiseziele 2019 hat es unser Heimatland Deutschland geschafft. Dass Deutschland bei Campern stets beliebt ist, zeigt auch eine ADAC Auswertung von 2017 bei dem 170.000 Urlaubsrouten von Reisemobil- und Gespannfahrern der Mitglieder ausgewertet wurden. Dabei kamen Ziele in Deutschland auf die Plätze 5,7 und 8.

Lonely Planet empfiehlt Deutschland als Reiseland aufgrund des Erfindergeistes und der Architektur. Der Bauhausstil kann 2019 sein 100-jähriges Jubiläum. Ein guter Grund nach Weimar und Thüringen zu reisen. Darüber hinaus ist Deutschland einfach vielfältig: Ob Meer und Strände an Nord- und Ostsee, hübsche Ortschaften, märchenhafte Schlösser oder die Alpen im Süden – hier kann man die unterschiedlichsten Regionen entdecken.

Top 10 Campingplätze an Nord- und Ostsee 2018
Die besten Plätze direkt am Meer

Auch die Messe CMT, die erste Caravaning-Messe im Jahr, hat einige Empfehlungen fürs Reiseland Deutschland: Kulturpartner der CMT 2019 die Bundesgartenschau in Heilbronn. Mitten in der Stadt wird hier große Gartenkunst präsentiert. Neu geschaffene Park- und Auenlandschaften am Neckar, inspirierende Gärten und bezaubernde Blumenschauen verschmelzen mit der Architektur der Stadt. Campen kann man hier beispielsweise auf dem 5-Sterne Campingpark Breitenauer See.

Als CMT Outdoor-Spezial wurde 2019 Baden-Württemberg auserkoren. Dabei präsentieren 38 Regionen aus Baden-Württemberg die spannendsten Outdoor-Aktivitäten. Ob zu Wasser, zu Land oder in der Luft – für jeden ist die passende Aktivität dabei: Sei es Mountainbiken, Kiteboarden, Trecking oder Rafting.

Wo campen die Deutschen am liebsten?
Kroatien und Italien beliebteste Urlaubs-Länder

Österreich

Ratgeber: Reise-Journal, Alpin-Spa, Schluga Camping Kärntener Campingsterne Zehn Campingplätze in Kärntens Naturarena

2019 ist die Caravaning-Partnerregion der CMT Kärnten in Österreich. Dort warten mehr als 100 Campingplätze auf Caravaner. Dabei hat man eine große Auswahl an Plätzen in den Alpen, am Flussufer, an Badeseen, an Bauernhöfen oder auch FKK-Plätzen. Familien können abwechslungsreiche Ausflüge machen und Radfahren und Wandern. Die Alpen-Adria-Küche ist dabei das Tüpfelchen auf dem i und bietet zahlreiche Gaumenfreuden, wie etwa Kärntner Käsnudeln.

Osteuropa

Belgrad, Serbien Foto: Dbosnic
Die Hauptstadt von Serbien, Belgrad, gilt 2019 als Trend-Reiseziel.

Schon 2018 zeichnete sich beim Reiseportal Urlaubpiraten ein Trend Richtung Osteuropa ab. Die zum Teil noch sehr unerschlossenen Länder für Camper führen Weg vom Massentourismus, was übrigens ein weiterer Trend für 2019 ist. Laut Urlaubspiraten wird Belgrad als „das neue Berlin“ bezeichnet. Die Hauptstadt von Serbien hat viel zu bieten. Neben den Gebäuden, überzeugen Urlauber vor allem die Bars und Clubs sowie Cafes und Restaurants. Für Westeuropäer sind die Preise in Serbien natürlich auch äußerst verlockend, da alles recht günstig ist. Der Verband KAS (Camping Association of Serbia) ist für die Entwicklung des Campingtourismus verantwortlich. Auf der Website findet man eine Karte mit Campingplätzen in Serbien.

Auch Albanien bietet mit einer schönen Küste sowie Burgen und Ruinen ein tolles Ziel für Urlauber. Vor allem die Küstenstadt Saranda ist eine Urlaubsreise wert. Auf camping.info findet man in einer interaktiven Karte zahlreiche Campingplätze in ganz Albanien. Montenegro liegt gleich unterhalb von Kroatien am Meer. Klar, dass man hier auch ein paar Strände findet, aber auch Sightseeing kommt hier nicht zu kurz, etwa mit der Bucht von Kotor, einem UNESO-Weltkulturerbe. Das Hinterland beeindruckt mit einer wilden Natur.

Mobil-Tour durch Montenegro
Die schöne, unbekannte Balkan-Perle

Portugal

Campingplatz-Tipp Costa Verde Campingplatz-Tipp Portugal Orbitur-Camping Rio Alto an der Costa Verde

Bei Reiseveranstaltern wie Tui, FTI, Studiosus und Gebeco sind natürlich Ziele wie Spanien, die Türkei oder die USA weiterhin beliebte Reiseziele. Aber anhand der Buchungen sowie neuen Angeboten von Airlines, lassen sich auch hier ein paar neue Trends ausmachen. Neben den Balearen und dem spanischen Festland soll auch Portugal zu den Top-Destinationen 2019 gehören. Das beste: Wer genügend Zeit mitbringt, kann auch mit dem Gespann hier hinfahren.

Portugal ist vor allem ein tolles Ziel für Surfer oder Fans von hohen Wellen, da die Küste direkt am Atlantischen Ozean liegt. Im Gegensatz zu den osteuropäischen Ländern, hat Portugal eine gute Camping-Infrastruktur und im Land gibt es zahlreiche Campingplätze, ob an der Küste oder im Hinterland.

Reisetrend „Dark Skies“

Ein weiterer Reisetrend von Lonely Planet für 2019 sind „Dark Skies“ (deutsch: dunkle Himmel). Durch die stetig steigende menschliche Population und größer werdenden Städte, ist es schwer noch einen Blick auf den Nachthimmel zu werfen, ohne durch künstliche Lichtquellen gestört zu werden. Laut Lonely Planet sind Reisende deshalb auf der Suche nach den letzten Plätzen, an denen man noch einen richtig dunklen und sternenverhangenen Himmel bewundern kann. In manchen Ländern gibt es sogar spezielle „Dark-sky parks“, also ausgewiesene Plätze, um einen tollen Blick auf den Sternenhimmel sowie Meteoriten und andere Naturphänomene zu erhaschen.

Im Südwesten der USA gibt es gleich ein paar dieser Parks. Der allererste Dark-Sky-Platz befindet sich im Natural Bridges Monument in Utah. In diesem Park gibt es auch einen Campingplatz. In Flagstaff, Arizona gibt es einen weitere Platz und in New Mexico ist sogar der Campingplatz „Cosmic Campground“ ein ausgewiesener Dark-Sky-Platz. Im Grand Canyon gibt es sogar einmal im Jahr eine extra Sternenparty im Juni, bei der man die leuchtenden Punkte im Himmel besonders gut betrachten kann.

Tipps für eine Wohnmobil-Reise durch die USA
Im Mietmobil durch Amerikas Südwesten

Im Norden Großbritanniens gibt es auch zwei tolle Dark-Sky-Orte: den Northumberland National Park und den Kielder Water and Forest Park. Der Northumberland National Park liegt nördlich von Newcastle und bietet einige Campingplätze, wie etwa den Border Forest Holiday Park. Direkt an den Northumberland National Park angrenzend liegt der Kielder Water and Forest Park, dort ist auch direkt ein Campingplatz.

Noch atemberaubender als ein klarer Sternenhimmel sind die Nordlichter. Zu sehen zwischen September und April in skandinavischen Ländern wie Schweden, Norwegen oder Finnland. Das sind ebenfalls sehr erschlossene Länder für Camper. Schweden beispielsweise bietet unzählige Campingplätze und eine beeindruckende Natur. Mit dem Caravan-Gespann geht es durch wilde Wälder und an schönen Fjorden vorbei.

Mit dem VW T6 California auf die Lofoten
Camping unter den Polarlichtern

Fazit

Länder wie Kroatien, Italien, Frankreich und Spanien bleiben natürlich Top-Destinationen für Camper, vor allem da die Länder eine gute Infrastruktur haben und Campingplätze für jedes Bedürfnis bieten. Wer allerdings genug vom Massentourismus hat, sollte sich die neuen Reise-Trends für 2019 vornehmen und neue Wege erkunden. Auch Besonderheiten wie einen „Dark-Sky-Parks“ auf seiner Reise mitzunehmen, lohnt sich.

Neues Heft
Top Aktuell Reise-Tipp Pfalz Mit dem Wohnwagen in die Pfalz Naturerlebnis und Kulinarik
Beliebte Artikel Süße Museen Süße Ziele für Naschkatzen mit dem Caravan Reise-Tipps rund um Schoki und Co. Top Campingplätze Österreich Die 15 beliebtesten Campingplätze in Österreich Im Sommer und Winter ein super Reiseziel
auto motor und sport Verstappen vs. Leclerc - GP England 2019 Action-Faktoren in der Formel 1 Warum gibt es manchmal Spektakel? DSG Wählhebel VW Polo GTI So funktioniert ein DSG Schneller schalten mit Doppelkupplung
Anzeige
promobil Stellplatz München Seenland Stellplatz-Tipps rund um München Ausflug in die oberbayerische Seenlandschaft Klimaanlagen für Wohnmobile Die große Kaufberatung