CARAVANING Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die besten Campingplätze für Skifahrer

Ski anschnallen und loswedeln direkt vom Platz

Wintercamping Zugspitze 13 Bilder

Sie sind leidenschaftlicher Skifahrer und Wintercamper?! Dann haben wir hier die besten Campingplätze in Top-Skigebieten in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz für Sie gesammelt.

24.11.2017 Lisa Geiger

Ski- und Snowboardfahren ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Ob Anfänger oder Profi, sie alle schätzen gute Pisten, die perfekte Menge an Neuschnee und vor allem Kaiserwetter. Am liebsten ist man da natürlich ganz nah an der Skipiste und als „Early Bird“ schon als erster auf den Brettern. Mit den folgenden Top-Campingplätzen als Ausgangspunkt ist das kein Problem.

Zugspitz-Arena (D)

Die Zugspitze ist Deutschlands einziger Gletscher und bietet monatelangen Schneespaß. Zwischen 2000 und 2720 Höhenmetern können Sie auf 22 Pistenkilometern Ihre alpinen Träume ausleben. Aufgrund der Höhenmeter ist hier Naturschnee quasi garantiert. In Grainau bei Garmisch-Partenkirchen liegen gleich zwei Campingplätze: Das 5-Sterne Camping Resort Zugspitze und die Schwesternanlage Camping Erlebnis Zugspitze gleich gegenüber. Die Plätze auf dem Camping Resort Zugspitze bieten frostsichere Wasser- und Abwasseranschlüsse an jedem Stellplatz sowie optional auch feste Gasanschlüsse. Auf Wunsch können Sie auch ein Privatbad direkt am Stellplatz dazu buchen. Für Ski, Snowboards und die Ausrüstung gibt es einen extra Trockenraum. Nach dem anstrengenden Tag auf der Piste, kann im Wellnessbereich entspannt werden. Auch der Campingplatz Erlebnis Zugspitze bietet Ver- und Entsorgung am Platz sowie einen großen Sanitärbereich. Von den Campingplätzen geht es mit dem Ski-Shuttle zur Piste.

Preise: Beim Camping Erlebnis Zugspitze gibt es vom 1.12 bis 28.2 ein Pauschalangebot für vier Nächte. Zwei Personen zahlen für einen Stellplatz im Komfortbereich und einen gratis Glühwein 87 Euro. Kinder ab 15 Jahren kosten jeweils 15 Euro zusätzlich. Der reguläre Preis für eine Nacht im Winter beträgt 14 Euro für den Stellplatz + 9 Euro pro Erwachsenem. Auch auf dem Camping Resort Zugsitze gibt es ein Pauschalangebot für vier Nächte. Inklusive Wellnessbereich-Nutzung und täglich heißem Tee kostet das Angebot auf dem 5-Sterne-Platz 99 Euro, mit Privatbad 159 Euro. Kinder ab 15 Jahren kosten zusätzlich 19 Euro. Der reguläre Preis für einen Komfortplatz beträgt 20 Euro + 12 Euro für Erwachsene.

Karwendel im Mittenwald (D)

Der Naturcampingpark Isarhorn liegt direkt am Fuße des Karwendelgebirges, eingerahmt von der Isar. Der Mittenwald liegt an der Grenze zu Österreich, fast genau parallel zu München. Eine Gondel führt auf 2.244 Meter auf den Karwendel. Das besondere Highlight für Skifahrer ist die Dammkar, Deutschlands längste Skipiste im Tiefschnee. Die sieben Kilometer lange Strecke wird nicht täglich präpariert, sondern nur gegen Lawinen abgesichert, für echtes Vergnügen im Schnee. Auch Langläufer kommen in der Umgebung voll auf ihre Kosten.

Preise: Im Winter kostet ein Stellplatz für ein Wohnwagen-Gespann oder ein Wohnmobil 10,50 Euro und Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren zahlen nochmal 8,20 Euro.

Montafon (A)

Unendlichen Skispaß gibt es im Montafon. Ganze 219 Pistenkilometer machen jedes Skifahrer-Herz glücklich. Insgesamt vier Berge mit über 70 Liften kann man hier befahren. Aber man muss nicht unbedingt Ski- oder Snowboardfahren können, um hier eine schöne Zeit zu genießen. Weitere tolle Aktivitäten im Schnee wie etwa Rodeln oder Schneeschuhwandern sollte man sich nicht entgehen lassen. An einem der vielen Berge, um genau zu sein in Gaschurn, liegt der Camping Nova. Der Platz bietet Stromanschlüsse am Stellplatz sowie Sanitäranlagen und einen gemütlichen Gemeinschaftsraum.

Preise: Wohnwagen + Auto kosten im Winter 8,70 pro Tag und Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren noch einmal 7,70 Euro.

Kitzbühl (A)

Tirol-Camp in Fieberbrunn im Winter Foto: Tirol Camp Fieberbrunn
Das Tirol-Camp in Fieberbrunn.

Seit mehreren Jahren schon zählt es zum besten Skigebiet der Welt (Auszeichnung von Skiresort.de): die Kitzbühler Alpenregion. Insgesamt bieten sich den Wintersportlern 179 Pistenkilometer, 36 Skirouten und 54 Seilbahnen. Check24 hat das Skigebiet außerdem als besonders familienfreundlich gekennzeichnet. Viele Besonderheiten, wie das Bärenland, warten hier auf die kleinen Gäste. Die Region erstreckt sich über mehrere Orte. Das Tirol Camp Energiebrunnen liegt am Ortsrand von Fieberbrunn an der Talstation der gleichnamigen Bergbahn. Hier genießt man die Ruhe, hat es aber nicht weit zum Ortszentrum mit Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Der Campingplatz bietet gut ausgestattete Stellplätze mit Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss sowie einem Direktgasanschluss. Bei den Deluxe Plätzen gehört ein eigenes Bad zur Austattung dazu. Die Wellnessanlage mit Panoramabad, Ganzjahresfreibad, Saunalandschaft, Solarium, Kosmetikbereich und modernem Fitnessraum sorgt für Entspannung.

Preise: Das Tirol Camp Energiebrunnen bietet mehrere Pauschalangebote im Winter für zwei bis drei Nächte an. Drei Nächte für zwei Erwachsene auf einem Stellplatz inklusive Eintritt ins Hallenbad und den Wellnessbereich, einer Solarium-Einheit und einer Massage kosten 169 Euro. Regulär kostet ein Terrassen-Comfort-Stellplatz in der Hauptsaison 15 Euro pro Tag und jeder Erwachsene noch einmal 15 Euro. Ein „deLuxe“ Platz mit Badezimmer kostet 39 Euro.

Stubai (A)

Das Stubaital lockt mit dem größten Gletscherskigebiet Österreichs. 35 leichte bis anspruchsvolle Abfahrten locken Ski- und Snowboardfahrer von klein bis groß. Die 3S Eisgratbahn ist mit 4,7 Kilometern die längste Bahn ihrer Art in den Alpen. Pro Stunde können hier 3.014 Personen auf den Gletscher transportiert werden. Ein weiteres Highlight ist die 10 Kilometer lange Abfahrt von der Bergstation Wildspitz (3.210 m) bis zur Talstation (1.750 m). Camping Stubai liegt in Neustift im Stubaitail und bietet seinen Gästen neben Sanitäranlagen auch ein Ski- und Schuhdepot sowie ein Spielzimmer für Kinder. Einen Supermarkt und ein Restaurant gibt es direkt auf dem Platz. Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine wärmen Sie nach einem Tag im Schnee wieder auf.

Preise: Im Winter kostet ein Wohnwagen-Stellplatz zwischen 7,80 und acht Euro, Erwachsene ab 16 Jahren zahlen pro Tag zwischen 6,90 und 7,40 Euro.

Zillertal (A)

Winter im Camping Hell im Zillertal, Tirol Campingplatz-Tipp in Tirol Camping Hell im Zillertal

Das Zillertal bietet mit vier großen Skigebieten zusammen 143 Pistenkilometer. Mit dem Zillertaler Superskipass fahren Ski- und Snowboardfahrer im Gebiet Zell am Ziller, Gerlosstein, Gerlos, Wald-Königsleiten, Krimml-Hochkrimml und den beiden Gebieten Hochzillertal und Hochfügen mit noch einmal 88 Pistenkilometern (sie sind jeweils über eine Höhenstraße erreichbar). Der Campingplatz Hells Ferienresort Zillertal liegt in Fügen und bietet alle Annehmlichkeiten, die Camper im Winter brauchen. Alle Plätze sind voll ausgestattet mit Strom-, Wasser-, Abwasser-, TV- und Gasanschlüssen. Darüber hinaus können Gäste sich auch ein eigenes Badezimmer mieten. Ansonsten stehen Trockenräume sowie eine Chillecke mit Bibliothek für alle zur Verfügung. Nach einem anstrengenden Skitag lockt die große Saunalandschaft, Kinder können sich im Indoorspielraum beschäftigen.

Preise: Hells Ferienresort bietet mehrere Pauschalangebote für den Winter an. Eines davon sind Tagesangebote inklusive Komfortstellplatz, privates Badezimmer, Handtücher und Bademantel, Eintritt in den Spabereich und Stromversorgung für 49,50 Euro für zwei Personen. Regulär zahlen Camper im Winter für den Stellplatz inklusive zwei Personen 39 Euro. Jede weitere Person ab 14 Jahren kostet 11 Euro zusätzlich.

Davos (CH)

In der Schweizer Region Davos Klosters können Sie zwischen fünf Skigebieten wählen: Jakobshorn, Parsenn, Madrisa, Rinerhorn und Schatzalp/Strela. Das Rinerhorn zählt zu den Familienbergen in dem Gebiet und bietet den kleinsten sichere Abfahrten. Auf dem Berg hat es außerdem eine 3,5 Kilometer lange Schlittenbahn. Zwei Mal in der Woche gibt es Abendski- und Schlittenfahren für alle, die nicht genug bekommen können. Ein Campingplatz befindet sich direkt an der Talstation vom Rinerhorn in Davos Glaris. Die Stellplätze verfügen über eine Stromversorgung. Weitere Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten gibt es ebenfalls auf dem Platz.
Preis: ab 53 Schweizer Franken pro Nacht.

Samnaun (CH)

Die größte Wintersport-Arena der Ostalpen befindet sich zwischen Samnaun und Ischgl. 238 Pistenkilometer und die größte Doppelstockbahn (180 Personen pro Gondel) warten auf Ski- und Snowboardfahrer. Das Skigebiet liegt zwischen der Schweiz und Österreich. Wer sich auf dem Sport und Camping Samnaun in der Schweiz niederlässt hat dank 45 Bergbahnen keine Probleme zum Après-Ski auch Mal in die Partystadt Ischgl rüberzufahren. Die Pisten liegen zwischen 2500 und 3000 Höhenmetern – eine echte Garantie für Schnee. Die Talstation ist nur wenige Meter vom Campingplatz entfernt. Über die Zeblas Talabfahrt gelangt man nach einem ausgefüllten Skitag wieder direkt auf den Campingplatz. Auf dem Campingplatz gibt es Stromanschlüsse an jedem der 30 Stellplätze. Ver- und Entsorgungsstationen gibt es auch auf dem Platz. In der Nähe finden Camper außerdem eine Sportbar, Raclette- und Fonduestübli, Tennis- und Fussballplatz, Eislaufplatz, Kinderspielplatz, Tischfussball, Tischtennis, Dart und Slackline.

Preise: Noch bis Weihnachten gibt es ein Pauschalangebot für sechs Tage auf dem Sport und Camping Samnaun. 215.50 Schweizer Franken kostet eine dieser „Silberschneewochen“. Der reguläre Preis für einen Stellplatz vor Weihnachten beträgt 28 Euro und nach Weihnachten 38 Franken und für jeden Erwachsenen ab 16 Jahre zusätzliche 6 Franken.

Zermatt (CH)

Das Matterhorn ski paradise liegt auf rund 3883 Höhenmetern und ist somit das höchstgelegene Skigebiet der Schweiz. 360 Pistenkilometer in verschiedenen Schwierigkeitsgraden versprechen Spaß für groß und klein. Vier Viertausender umrahmen den Ort Zermatt. Diesen einzigartigen Ausblick kann man auch vom 16 Minuten entfernten Camping Randa genießen. Alle 30 Minuten bringt ein Zug die Besucher nach Zermatt. Der Campingplatz ist mit Sanitäranlagen und Ver- und Entsorgungsstationen ausgestattet sowie Stromanschlüssen am Platz.

Preis: Wohnwagen kosten pro Tag zwischen zehn und 14 Euro, PKW kosten zusätzlich noch einmal fünf Euro und Erwachsene sieben Euro pro Tag.

Seiser Alm (I)

Skigebiet am Passo Rolle in den Dolomiten Foto: Joachim Negwer, Val Gardena/Alex Filz, Trentino Marketing/Pio Geminiani, Romano Magrone, Silvio Angelani. TVB Kronplatz/Harald Wisthaler, Nordic Focus, Helmuth Rier, Hansi Heckmair
Ein Paradies für Skifahrer: die Dolomiten in Südtirol.

Die Dolomiten in Südtirol geben nicht nur einen super Anblick ab, sondern sind dank zahlreicher Lifte und Pisten auch ein klasse Skigebiet. Mit dem Dolomiti Super Skipass können Ski- und Snowboardfahrer insgesamt 12 Skigebiete und 1.220 Pistenkilometer befahren. Der Camping Seiser Alm liegt nicht weit entfernt vom ersten Lift in Seis, von dem man seine Erkundung in das riesige Skigebiet beginnen kann. Das erste erreichbare Gebiet Gröden/Seiser Alm bietet schon alleine 175 Kilometer präparierter Pisten an. Die Komfortstellplätze auf dem Camping Seiser Alm bieten Wasser- und Abwasseranschlüsse sowie Strom-, Gas- und TV-Anschlüsse direkt am Platz. Das platzeigene Restaurant „Zur Quelle“ versorgt die leeren Mägen am Abend mit kulinarischen Genüssen.

Preise: Vor Weihnachten zahlt man für einen Stellplatz ,je nach Größe und Ausstattung, zwischen vier und 24 Euro. Nach Weihnachten kostet ein Stellplatz zwischen 15 und 40 Euro. Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren kosten nochmal 9,50 bzw. 13,50 Euro zusätzlich.

St.Vigil (I)

Ebenfalls im Dolomiti-Superski-Gebiet liegt der Camping Al Plan in St. Vigil. Der Campingplatz liegt am Ortstrand, trotzdem sind es nur ein paar Minuten Fußweg zum Skigebiet Kronplatz. Dieses eine von insgesamt 12 Skigebieten verfügt über 116 Kilometer präparierte Pisten. Der Campingplatz ist ruhig gelegen und bietet für Wohnwagen folgende Anschlüsse: Strom- Gas- und TV-Anschluss.

Preise: Für einen Wohnwagen zahlt man hier 12,50 + sieben Euro pro Erwachsenem, Kinder zwischen drei und 14 zahlen zusätzlich 4,50 Euro.

Sexten (I)

Caravan Park Sexten Campingplatz-Tipp Italien Caravan Park Sexten in Südtirol

Ein weiterer Campingplatz in Südtirol darf natürlich nicht unerwähnt bleiben. Der 5-Sterne-Platz Caravanpark Sexten liegt wie der Name schon sagt in Sexten und damit direkt am Skigebiet Drei Zinnen in den Dolomiten. Die Berge zählen nicht nur zum UNESCO Welterbe, sondern bieten mit 91 Pistenkilometern darüber hinaus Schneespaß für die ganze Familie. Bis zu 220 Quadratmeter große Premiumplätze mit Frisch-, Abwasser- und Gasversorgung gibt es hier neben 100 Quadratmeter großen Standardstellplätzen. Außerdem kann man sich sein eigenes Privatbad dazu buchen. Der Caravanpark Sexten wartet mit einem großen Wellnessangebot auf: von der Sauna, über das Hallenbad bis hin zu Kosmetikbehandlungen.

Preise: Ein Pauschalangebot gibt es zu Maria Empfängnis vom 7. bis 10. Dezember: Drei Nächte für zwei Erwachsene inklusive Selltplatzgebühr mit Umweltbeitrag, an zwei Abenden ein 3-Gänge-Menü mit Weinbegleitung, eine geführte Wanderung und einem freien Eintritt ins Hallenbad gibt es für 150 Euro. Regulär kostet ein Stellplatz, je nach Ausstattung und Größe, zwischen elf und 84 Euro vor Weihnachten und zwischen 17 und 122 Euro nach Weihnachten. Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren zahlen noch einmal 17,50 Euro.

Quelle: McRent

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Sponsored Section