Kulinarik und Kultur in Flandern

Bier, Fritten und Sandstrand im Nachbarland

Reise Flandern Foto: Thomas Zwicker, Steffen Zink, Martina Sörensen, Visitflanders/Westtoer 24 Bilder

Historische Städte voll prächtiger Bauten und Gassen, Kulinarik vom Feinsten und schöne Campingplätze: Flandern im Norden Belgiens lockt zu jeder Saison. Eine schöne und spannende Reise in unser Nachbarland.

Die kunterbunten Drachen der Kinder taumeln im Wind, weicher Sand umschmeichelt die Füße, es riecht nach frischer Seeluft und ein wenig nach Kaffee aus dem nahen Strandrestaurant. Flanderns Küste zwischen französischer und niederländischer Grenze ist mit knapp 70 Kilometern nicht allzu lang, hat aber oft hunderte Meter breite Strände und etliche gute Campingplätze zu bieten. Kompas Camping in Westende etwa liegt nur zehn Gehminuten vom Wasser entfernt. Hier steht prima der Caravan als Basis für einen entspannten Familienurlaub. Zumal es am Meer – speziell in der Nebensaison – meist Platz in Hülle und Fülle gibt. Und man kann so viel unternehmen.

Mit der „Kusttram“, die als längste Straßenbahnlinie der Welt direkt an der Nordsee entlangfährt, lassen sich zum Beispiel tolle Küstenorte wie Ostende entdecken. Oder man radelt auf schönen Wegen durchs Dünenmeer. Und wenn dann die Kinder und Oma am Strand die Sonne genießen, können wir in Tagesausflügen Flanderns urbane Kleinode erkunden.

Reise Flandern Foto: Thomas Zwicker, Steffen Zink, Martina Sörensen, Visitflanders/Westtoer
Stadtrundfahrt mit einem PS – romantischer lässt sich Brügge kaum erkunden. Wer Brügge länger genießen will, findet unweit einen guten Campingplatz.

Die Städte sind die eigentlichen Highlights dieser Region, und wegen der geringen Entfernungen lässt sich der Besuch gut mit einem Urlaub am Meer verbinden. Die traditionsreiche Stadt Brügge etwa ist nur knapp eine Autostunde von Westende entfernt. Pferdehufe klappern über blank geschliffenes Kopfsteinpflaster, die offene einspännige Kutsche mit ihren roten Speichenrädern startet am großen Marktplatz von Brügge zur geruhsamen Stadtrundfahrt. Die luftige Kalesche rollt vorbei am markanten Belfried aus dem 13. Jahrhundert, der 83 Meter hoch ins Firmament ragt – sein Carillon, ein historisches Glockenspiel, wird auch heute noch regelmäßig zum Klingen gebracht.

Reise-Tipp Brügge
Die Perle Flanderns

Weiter geht die Fahrt im Schatten prächtiger Bürgerhäuser und Kirchen, aus den vielen kleinen Restaurants und Bistros am Straßenrand dringen Gelächter und Gläserklingen. Brügge ist eine zauberhafte, romantische Stadt, fast wie einem Märchen entsprungen, in den schmalen Gassen fühlt man sich bisweilen in längst vergangene Tage versetzt.

Reise Flandern Foto: Thomas Zwicker, Steffen Zink, Martina Sörensen, Visitflanders/Westtoer
Hauptsache frisch: In den Orten entlang der Küste sind überall leckere Meeresfrüchte zu haben.

Der Ort hat im Mittelalter eine große Blütezeit als Handelsmetropole erlebt, das Stadtgefüge im Zentrum blieb bis heute nahezu erhalten und wurde komplett zum Welterbe der Unesco erklärt. Wie Adern ziehen sich die schmalen Kanal-Grachten durch Brügges Altstadt. Von fünf Anlegestellen starten Bootsrundfahrten zu einer etwa 30-minütigen Tour, vorbei an ehrwürdigem Mauerwerk und prächtigen Fassaden. Unzählige Brücken und Brückchen verlaufen oft so dicht über dem Wasser, dass die Passagiere die Köpfe einziehen. Wieder an Land, wird der Stadt- dann leicht zu einem Einkaufsbummel. Der Ort ist berühmt für sein Kunsthandwerk.

Unter dem Titel „Handmade in Brügge“ werden lokale Spezialisten gefördert. Berufe wie Spitzenklöppler oder Goldschmied haben hier Tradition – entsprechend üppig ist das Angebot in den schönen Shops und Boutiquen, ein Souvenir ist da ganz schnell gefunden. Dann wird es Zeit für ein gutes Mittagessen. Wer sich nicht mit den berühmten belgischen Pommes – denen hier eigens ein „Frietmuseum“ gewidmet ist – begnügen mag, der hat nun die Qual der Wahl: bodenständig-flämische Kost oder die Kreationen hiesiger Spitzenköche, immerhin 36 von ihnen werden derzeit von Michelin & Co. empfohlen. Zum Dessert gibt es natürlich eine süße Leckerei. Die Kreationen Brügger Chocolatiers und Patissiers genießen zu Recht Weltruf.

Reise Flandern Foto: Thomas Zwicker, Steffen Zink, Martina Sörensen, Visitflanders/Westtoer
Die berühmten belgischen Fritten gibt es vor Ort.

Gute Kulinarik ist überhaupt ein Thema in Flandern. Gent etwa, wie Brügge gut auf einem Abstecher von der Küste erreichbar, ist berühmt für seine Spezialitäten. Das reicht vom würzigen Ganda-Schinken, der in der alten Fleischhalle „Groot Vleeshuis“ an langen Seilen von der Decke baumelt, bis hin zu den Gentse Neuzen. Doch die sehr süßen Geleeberge sind sicher nicht jedermanns Geschmack. Die Stadt mit ihrem historischen Kern, den vielen Grachten und Flohmärkten gilt zudem als „Veggie-Hauptstadt“ der Region – passend zu den vielen alternativen Concept- und Fair-Trade-Shops, die es im Zentrum gibt. Und dann ist da noch ein weiteres großes Kulinarik-Thema in Flandern: das Bier. Mehr als 130 Brauereien logieren hier, teils haben die Unternehmen ihre Wurzeln im Mittelalter. Weit über 1000 Biersorten werden in zahllosen Bars und Kneipen verkostet, manche Rohrleitung bringt den Gerstensaft gar von der Produktion bis zum Zapfhahn am Tresen.

Flanderns Traumstädte verlocken natürlich auch zum längeren Bleiben. Campingplätze gibt es jeweils in Ortsnähe. Der Camping Memling etwa bei Brügge oder die Anlage Blaarmeersen unweit von Gent sind gute Quartiere für erholsame Tage. Von Gent aus sind zudem Ziele wie die Studentenstadt Leuven, das quirlige Antwerpen und die EU-Kapitale Brüssel schnell mit dem Auto erreicht. Und wir ahnen, dass dies nicht unser letzter Urlaub im Norden Belgiens war.

So campt Europa - Teil 3: Niederlande
Die netten Nachbarn

Camping-Tipps Flandern

1.Platz: Camping Astrid

Camping Astrid bietet nicht nur einen Strand am Platz, sondern ebenso einen Pool und einen Spielplatz für Kinder. Die 130 Unterkünfte bieten W-Lan. Wer sich eine Auszeit vom Kochen nehmen möchte, kann entweder das umfangreiche Speiseangebot auf dem Platz genießen (Imbiss, Restaurant, Supermarkt, Brötchen) oder in der umliegenden Stadt Essen gehen. Das ganze Jahr geöffnet, Preise HS: 20,50 Euro. Adresse: Konigin Astridlaan 1, 8450 Bredene. GPS: 51,25546; 2,98038, Tel.: +32/59321247, www.camping.info/17744

2.Platz: Camping Groeneveld

Der Platz überzeugt besonders Gäste mit Hunden und leidenschaftlichen Anglern. Der Strand ist 2 km entfernt, einen Pool gibt es jedoch nicht. Auf dem Platz gibt es zwar wenig Schatten, jedoch ist WLAN verfügbar. Lebensmittel, Brötchen und ein Restaurant sind 800 Meter entfernt, ebenso weit ist auch der Ort entfernt. Camping Groeneveld hat vom 1.April bis zum 31.Oktober für seine Gäste eröffnet und kostet in der Hauptsaison 21,00 Euro. Adresse: Groenevelddreef 14, 9800 Bachte-Maria-Leerne, GPS: 51,00833; 3,57444, Tel.: +32/93801014, www.camping.info/17769

3.Platz: Camping De Heide

Der Campingplatz liegt 800 Meter entfernt von einem Strand, der FKK-Strand ist einen Kilometer entfernt. 2 Kilometer braucht man bis zum nächsten Lebensmittelladen, dafür können Brötchen 300 Meter entfernt gekauft werden. Einen Imbiss am Platz gibt es nicht, das nächste Restaurant und der Ort sind jeweils 3 km vom Platz entfernt. Geöffnet vom 30.März bis 31.Oktober. Preise HS: 26,00 Euro, NS: 21,00 Euro. Adresse: Driftweg 210 a , 8420 De Haan, GPS: 51,25621; 2,99204, Tel.: +32/59237765, www.camping.inf0/17839

4.Platz: Camping Grimbergen

Ein Pool ist am Platz, jedoch kein Spielplatz für Kinder. Auf dem Camping Grimbergen findet man zur Hälfte Schatten. Lebensmittel, ein Restaurant und ein Imbiss sind vorhanden, der Weg in die Stadt ist mit 800 Metern gering. Geöffnet hat der Campingplatz vom 1.April bis 23.Oktober. Preis HS: 24,00 Euro. Adresse: Veldkantstraat 64, 1850 Grimbergen. GPS: 50,93513; 4,38203. Tel.: +32/479760378, www.camping.inof/17777

5.Platz: Camping Blaarmeersen

Der Platz ist mit 187 Unterkünften der größte unter der Auswahl. Zum Strand sind es nur 100 Meter und auch ein Spielplatz ist verfügbar. Hunde sind willkommen. Lebensmittel, Brötchen, ein Restaurant und ein Imbiss sind alle direkt auf dem Platz vorhanden, dafür sind es bis in den Ort ganze 3 km. WLAN steht ebenfalls zur Verfügung. Geöffnet vom 28.März bis 8.November. Preis: HS:19,00 Euro. Adresse: Zuiderlaan 12, 9000 Gent. GPS: 51,04667; 3,68111, Tel.: +32/92668160. www.camping.info/17776

6. Platz: Camping Ter Duinen

Campingplatz-Tipp Belgien Camping Ter Duinen

Am Platz gibt es direkt einen Strand und ein Pool kann 400 Meter entfernt genutzt werden. Für Kinder steht ein Spielplatz zur Verfügung und die Hälfte des Platzes bietet Schatten. Lebensmittel, ein Imbiss und Brötchen sind direkt auf dem Platz. Ein Restaurant gibt es jedoch leider nicht. Ideal ist der Campingplatz geeignet, um von dort ausgehend Fahrradtouren zu unternehmen. In den Ort sind es 3 km. Adresse: Wenduinesteenweg 143, 8420 de Haan. GPS: 51,27277; 3,0333. Tel.: +32/5041353. www.camping.info/17838

7.Platz: Camping Memling

Der Campingplatz liegt 15 km vom nächsten Strand entfernt, kann jedoch mit einem Pool und Spielplatz dienen. WLAN ist verfügbar, jedoch muss man auch für Lebensmittel, Brötchen, Restaurants und den Imbiss den Platz verlassen. Diese sind jedoch nur 300-500 Meter entfernt. Den Ort erreicht man nach einem Kilometer. Insgesamt stehen 120 Plätze ganzjährig zur Verfügung. Preis HS: 32,00 Euro, NS:25,60 Euro. Adresse: Veltemweg 109, 8310 Brugge.l GPS: 51,2075; 3,26306, Tel.: +32/50355845; www.camping.info/17748

8. Platz: Camping 17 Duinzicht

Der Strand ist 400 Meter entfernt, ein Pool steht nicht zur Verfügung. Der Spielplatz direkt auf dem Campingplatz bietet Kindern eine Möglichkeit zum Toben. Es gibt nur wenige Stellen mit Schatten, dafür befinden sich ein Restaurant und ein Imbiss vor Ort. Lebensmittel können in nur 200 Meter Entfernung gekauft werden und durch die Lage des Platzes befindet man sich mitten im Ort. Geöffnet vom 17.März bis 13. Oktober. Preis HS: 25,00 Euro, NS: 19,00 Euro. Adresse: Rozenlaan 23, 8450 Bredene. GPS: 51,24917; 2,96667. Tel.: +32/59323871, www.camping.info/17840

9. Platz: Camping Klein Strand

Der nächste Strand ist nur 400 Meter entfernt, ein Spielplatz für Kinder steht direkt auf dem Platz zur Verfügung. Hunde sind zudem auf dem Platz willkommen, der Schatten ist jedoch nurauf wenigen Plätzen vorhanden. Lebensmittel, Brötchen, ein Restaurant und ein Imbiss findet man direkt auf dem Campingplatz vor, auch die Entfernung in den Ort ist mit 500 m gering. Camping Klein Strand ist ganzjährig geöffnet. Preis HS: 35,00 Euro. Adresse: Varsenareweg 29, 8490 Jabbeke. GPS: 51,18388; 3,11333. Tel.: +32/50811440, www.camping.info/17752

10.Platz: Camping De Molen

In 600 Meter Entfernung finden Gäste einen Strand, dieser befindet sich jedoch an einem Fluss und nicht am Meer, ein Pool ist aber auch nur 50 Meter entfernt. Hunde sind auf dem Platz erlaubt. Lebensmittel sind auf dem Platz vorhanden, Restaurants und ein Imbiss können Gäste 500 Meter weiter finden. Auf dem Campingplatz sind ganzjährig Stellplätze und Mietunterkünfte verfügbar. Preis HS: 20,50 Euro. Adresse: Jachthavenweg 2, 2050 Antwerpen, GPS: 51,23389; 4,3925. Tel.: +32/32198179, www.camping.info/17801

Top Aktuell Base Camp Bonn Praxistest im Wohnwagen-Hostel Base Camp in Bonn Die etwas andere Zeitreise
Beliebte Artikel Platz 10: Marveld Recreatie Top 10 Campingplätze Niederlande Camping De Kleine Wolf auf Platz 1 Camping Spa d’Or Campingplatz-Tipp Belgien Camping Spa d’Or in Wallonien
auto motor und sport Erlkönig Aston Martin Vantage Roadster Aston Martin Vantage Roadster Erste Bilder vom offenen Zweisitzer Fluchtwagen Top 5 Aufmacher Die Top 5 Fluchtautos für jeden Anlass Stilvoll entkommen
Anzeige
promobil Stellplatz am Tenniszentrum Stellplatz-Tipp in Bernau am Chiemsee Stellplatz am Tenniszentrum Hymer Vision Venture (2020) Hymer-Studie Vision Venture (2020) Vanlife-Visionen von Hymer