CARAVANING Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

sCarabane Wohnwagen aus Frankreich

Öko-Caravan mit Solarzelle und Windrad

sCarabane Foto: Hersteller 19 Bilder

Der sCarabane von Green Cat Technologies ist ein Öko-Wohnwagen mit Autark-Konzept. Dank Solarzellen und Windrad wird der Caravan mit ausklappbaren Außenwänden (beinahe) zum Selbstversorger.

05.12.2017 Lisa Geiger

Ein bisschen wie ein Ufo sieht er aus, der sCarabane. Dabei handelt es sich um einen Caravan, der ganz anders aussieht als die herkömmlichen Wohnwagen. Neben seinem silber-glänzenden Äußeren und den Bullaugen sind es vor allem seine wunderlichen Dachkonstruktionen wie Solarkonzentrator und Windturbine, die ihm ein futuristisches Aussehen verleihen.

Aber erst einmal von vorne: Die Gründer von Green Cat Technologies arbeiten seit 2013 an dem Konzept eines Selbstversorger-Wohnwagens, mit dem man theoretisch überall campen kann. Den Autark-Caravan gibt es zwar noch nicht zu kaufen, der Konzept-Wohnwagen zeigt allerdings, was technisch möglich ist.

sCarabane Foto: Hersteller
Auf diesem Metallring wird der sCarabane aufgebaut.

Ganz speziell ist der Metallring, auf dem der Wohnwagen platziert wird. Wie auf einem Schienensystem kann der sCarabane 360 Grad um die eigene Achse rotieren, um sich perfekt Richtung Sonne auszurichten. Auf dem Dach ist, neben den Solarzellen, ein Parabolspiegel angebracht, der für die Warmwasseraubereitung genutzt wird. Das Sonnenlicht wird auf ein über dem Spiegel liegendes wasserführendes Rohr konzentriert, so dass sich das durchfließende Wasser erwärmt.

Der sCarabane soll den Strom für seine Versorgung komplett selbst produzieren. Zusätzlich zu den Solarzellen hat er dafür eine eigene Windturbine auf dem Dach. Sie ist auf der Deichsel angebracht und fährt im Stand aus. Beide Elemente können jeweils maximal 500 Watt Strom erzeugen.

Immer der Sonne entgegen

sCarabane Foto: Hersteller
Die Sollarzellen auf dem Dach und die Terrasse drehen sich immer der Sonne entgegen.

Wenn der Wohnwagen komplett aufgebaut ist, dreht er sich der Sonne entgegen, sodass sich die Solarzellen mit ausreichend Sonnenstrahlen versorgen können. Ein weiterer Vorteil: Durch die Ausrichtung zur Sonne kann man sich auf der Terrasse perfekt bräunen. Wer genug von der Sonne hat, fährt einfach die Markise aus.

sCarabane Foto: Hersteller
"Rose-Windows" in den Decken der Schlafzimmer.

Sonneneinstrahlung ist bei der Green-Cat-Konstruktion sowieso ein wichtiges Thema für die Energie-Effizenz. Für (Sonnen-)Tageslicht in der Sitzgruppe sorgt eine Art überdimensionales Bullauge im Heck, dass nur zur Hälfte durchsichtig ist. Über einen Schalter an der Sitzgruppe kann das gesamte Bullauge elektrisch gedreht werden, bis der gewünschte Verdunkelungsgrad erreicht ist. In den beiden ausklappbaren Schlafzimmern kommen sogenannte „Rose-Windows“ zum Einsatz. Dabei wurden vor lichtdurchlässige Aussparungen in der Decke drehbare integrierte Scheiben befestigt, die eine Art Blütenmuster ins Innere werfen. Durch manuelles Drehen an der Scheibe kann der Raum wahlweise erhellt oder verdunkelt werden.

Natürlich wohnen im WohnwagonStartup präsentiert autarken Wohnwagen

Brauchen wir in Zukunft runde Stellplätze?

sCarabane Foto: Hersteller
Zwei Schlafzimmer werden an der Seite ausgeklappt.

Neben dem rotierenden Metallring, auf dem der sCarabane aufgebaut wird, klappt der Autark-Caravan beide Seitenwände auf und verdreifacht so quasi seine Wohnfläche. Auf der einen Seite wird eine Sonnenterrasse ausgeklappt und auf der anderen Seite erweitert sich der sCarabane-Wohnraum um zwei Schlafzimmer. Dank der ausgeklügelten Klapp-Konstruktion, lassen sich im Inneren Trennwände zwischen den einzelnen Räumen errichten.

Trotz der aufwendigen Konstruktion soll der Aufbau laut Hersteller nicht länger als 30 Minuten  benötigen. In seiner vollen Größe nimmt der Wohnwagen rund 40 Quadratmeter Fläche ein. Der sCarabane ist also keineswegs ein Anhänger für kleine Campingplatz-Parzellen. Der futuristische Wohnwagen benötigt einiges an Platz, um seinen vollen Wohnkomfort zu entfalten.

Eignet sich der sCaraban als Reisecaravan?

sCarabane Foto: Dieter Heinz
Fest installiert sind nur Küche und Bad.

Der fest installierte und auch unterwegs nutzbare Innenraum des sCarabane besteht aus Küche und Bad. So sind die beiden Räume auch im zugeklappten und fahrbereiten Zustand nutzbar. Die Küche hat eine Fläche von 6,5 Quadratmetern, der Waschraum zwei Quadratmeter und die Toilette knapp einen Quadratmeter. Die restlichen 3,8 Quadratmeter der Grundfläche nehmen eine Sitzbank oder ein Bett ein. Die Betten und Schränke für die aufklappbaren Räume müssen während der Fahrt im Inneren des Caravans verstaut werden.

Theoretisch lässt sich der Wohnwagen mit einem Gesamtgewicht von 2,5 Tonnen allerdings überall hin ziehen. Mit einer Breite von 2,50, einer Länge von 7,80 und einer Höhe von 2,80 Metern sollte man auf der Straße auch keine Probleme mit dem Gespann bekommen.

Wann man die ersten Öko-Autarkcaravan in freier Wildbahn sieht? Derzeit ist es noch ungewiss, ob und wann der Marktstart für den sCarabane ansteht.

Die Tiny-Homes-BewegungEin Leben auf kleinstem Raum

Fazit

Im sCarabane stecken viele interessante Ideen – doch wirklich selbstversorgend ist er streng genommen nicht, beispielsweise benötigt man noch Propangas zum Kochen. Für die eigene Wasserversorgung tüftelt das Unternehmen Green Cat Technologies bereits an Ideen zu einem Filtersystem für Regenwasser.

Aufgrund des aufwendigen Aufbaus und seiner Größe ist der sCarabane kein klassischer Reisecaravan und würde sich besser als Dauercamper-Wohnwagen eignen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Sponsored Section