News

Stabiler Gesamtmarkt für Freizeitfahrzeuge in Europa

Es liegen die Zahlen für das erste Quartal 2008 vor: Die European Caravan Federation (ECF) meldet deutlich steigende Neuzulassungen von Reisemobilen. Das gilt allerdings nicht für den Caravanmarkt.

Von Januar bis März 2008 wurden insgesamt 22.234 neue Reisemobile registriert, das entspricht einem Anstieg um 6,9 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr. Gleichzeitig wurden in Europa 27.378 Caravans zugelassen. Das sind 5,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der europäische Gesamtmarkt für Freizeitfahrzeuge entwickelte sich dadurch mit 49.612 Neuzulassungen und einem leichten Minus von 0,1 Prozent stabil.

In erster Linie verbuchen die traditionell starken Caravanmärkte Großbritannien, Niederlande, Frankreich und Dänemark rückläufige Zulassungen von Wohnanhängern. Die Reisemobilzulassungen entwickelten sich hingegen positiv. Ausnahmen: Dänemark, Italien, Portugal und Spanien.

Trotz der Verluste bleibt Großbritannien das Land mit dem größten Caravanmarkt in Europa. Knapp mehr als 9.100 Caravans wurden hier verkauft.

Top Aktuell Insel-Camp Fehmarn CARAVANING prämiert die Besten Top-Campingplätze in 6 Ländern
Beliebte Artikel Semcon ATC-System automatisch anhängen Autonom Anhänger ankuppeln Automatic Trailer Connection Caravan Hobby De Luxe mit Zugwagen Das sind die Caravan-Bestseller Wohnwagen-Neuzulassungen 2017
auto motor und sport Erlkönig Audi Q4 Neuer Audi Q4 (2019) Der Q3 Sportback erstmals erwischt Nio ES6 Nio ES6 (2019) Weltpremiere E-SUV aus China zum Kampfpreis
Anzeige
promobil Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot Weihnachtskalender 2018 Tür 17 Mitmachen und gewinnen Spiegelreflexkamera Nikon D5600