News

Stabiler Gesamtmarkt für Freizeitfahrzeuge in Europa

Es liegen die Zahlen für das erste Quartal 2008 vor: Die European Caravan Federation (ECF) meldet deutlich steigende Neuzulassungen von Reisemobilen. Das gilt allerdings nicht für den Caravanmarkt.

Von Januar bis März 2008 wurden insgesamt 22.234 neue Reisemobile registriert, das entspricht einem Anstieg um 6,9 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr. Gleichzeitig wurden in Europa 27.378 Caravans zugelassen. Das sind 5,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der europäische Gesamtmarkt für Freizeitfahrzeuge entwickelte sich dadurch mit 49.612 Neuzulassungen und einem leichten Minus von 0,1 Prozent stabil.

In erster Linie verbuchen die traditionell starken Caravanmärkte Großbritannien, Niederlande, Frankreich und Dänemark rückläufige Zulassungen von Wohnanhängern. Die Reisemobilzulassungen entwickelten sich hingegen positiv. Ausnahmen: Dänemark, Italien, Portugal und Spanien.

Trotz der Verluste bleibt Großbritannien das Land mit dem größten Caravanmarkt in Europa. Knapp mehr als 9.100 Caravans wurden hier verkauft.

Top Aktuell Advertorial Outwell Outwell kürt besten Familien-Campingplatz 2018 Gewinner ist das Südsee-Camp
Beliebte Artikel Fendt Bianco Activ Caravans der unteren Mittelklasse Fendt Bianco auf Platz 1 Interview Naturerfahrungen Clemens G. Arvay Interview mit dem Biologen Clemens G. Arvay Warum Camping in der Natur die Gesundheit fördert
auto motor und sport 11/2018, BMW X2City Elektro-Tretroller Kleinstfahrzeuge für die Straße Elektro-Tretroller und -Skateboards bald legal Porsche 718 Boxster T Porsche 718 T im Fahrbericht Zehn Prozent auf alles – außer Fahrspaß
Anzeige
promobil Dethleffs Globebus Gebraucht-Check Dethleffs Globebus Topmodell mit kleinen Schwächen Einsteiger-Tipps Wohnmobil Anfängerfehler im Wohnmobil 12 typische Einsteiger-Irrtümer