LMC Maestro 510 E im Supertest Testwertung des LMC Maestro 510 E

Zur Saison 2014 trägt das LMC-Topmodell Maestro eine holzfreie Hülle mit 12 Jahren Dichtigkeitsgarantie. Doch wie schlägt sich der Caravan in unserem Supertest?

Die Baureihe LMC Maestro im Überblick

Anzahl Grundrisse: 8
Aufbaulängen: 6,31 bis 7,65 Meter
Zul. Gesamtgewichte: 1600 bis 2000 kg
Preise Baureihe: 24.500 bis 31.000 Euro
Einordnung: Die Maestro-Baureihe ist das Topangebot von LMC. Sie buhlt mit acht Modellen um die Gunst reisender Paare. Familiencaravans fehlen im Angebot. Der Scandica mit Warmwasserheizung basiert jetzt auf dem Maestro.
Testwagen: Der 510 E ist der kompakteste von vier Einzelbetten-Caravans. Eine geräumige Rundsitzgruppe, eine große Längsküche und ein kompaktes Bad ergänzen den Grundriss. Der Testwagen verfügte optional über das Winner- und das Style-Plus-Paket. Grundpreis inklusive Zulassungspapiere: 26.000 Euro.

Holzfreier Aufbau

LLT ist das LMC-Kürzel für eine neue Aufbautechnik. Die „Long-Life-Technologie" vereint mehrere Maßnahmen, die die Caravan-Hülle stabiler und langlebiger machen. Das holzfreie Wand-Sandwich enthält einen hoch isolierenden Kern aus XPS-Schaum, der keine Feuchtigkeit aufnimmt. Dach, Boden, Bug und Heck sind mit hagelresistentem GfK beplankt. Eckverbindungen und Widerlager für Verschraubungen bestehen aus griffigen PU-Leisten.

Die CARAVANING Testwertung

Sitzen: 4 von 5
Schlafen: 4 von 5
+ Hervorragende Sitzergonomie in der Rundsitzgruppe. Großformatige Einzelbetten, Matratzen und Lattenroste von hoher Qualitat. Rollrost und Zusatzpolster serienmäßig.
- Tischgestell schränkt Fußraum ein. Matratzen streifen beim Aufstellen am Bugwandregal.

Bad: 3,5 von 5
Küche: 4 von 5
+ Gut ausgestatteter Sanitärraum. Große Küche mit hervorragender Ausstattung wie TEC-Tower mit Backofen (Extra). Müllschlucker, elektrischer Zünder und Softeinzug an den Schubladen.
- Enges Bad. Drehtoilette schlechter als Banktoilette.

Möbelbau: 3,5 von 5
Wintertauglichkeit: 3,5 von 5
+ Gefällige und solide aufgebaute Möbel. Sehr gute Isolierung, reduzierte Wärmebrücken. Beheizte Winterrückenlehnen.
- Einfache Zugschnäpper an den Klappen. Nicht nutzbarer Raum in den Hängeschrankecken. Schwach bemessene Heizung.

Aufbau: 4,5 von 5
Bordtechnik: 3,5 von 5
+ Stabiler und gut isolierter Aufbau, holzfrei und ohne Wärmebrücken. Moderne und umfassende Bordtechnik, annähernd perfekt installiert.
- Steckdosen nicht überall optimal platziert (Sitzgruppe).

Stauraum: 4,5 von 5
Zuladung: 4 von 5
+ Viel Stauraum in Schränken und Truhen. Bestens gesicherte und unterlüftete Sitz- und Betttruhen. Gut zugänglich. Große Außenklappe. Genügend Zuladungsreserven. Auflastung möglich.
- Verschenkter Stauraum in den Hängeschrankecken.

Handling: 3,5 von 5
Sicherheit: 4 von 5
+ Für die Größe sehr leichter Caravan. Breite Rangierstange im Heck. Gut zugängliche Standstützen. Testfahrzeug mit ABS und ATC (Option).
- Ungleichmäßige Gewichtsverteilung, enorme Stützlast.

Ausstattung: 4 von 5
Preise: 3,5 von 5
+ Annähernd komplette Serienausstattung. Attraktive Paketangebote mit Sonderausstattungen zum günstigen Preis.
- Klassenbedingt relativ hoher Grundpreis.

Das fiel uns auf im LMC Maestro 550

+ Beleuchteter Kleiderschrank durch LED-Lämpchen, das beim Öffnen automatisch aufleuchtet.
+ Umfangreiche Küchenausstattung mit großer Spüle, Müllsammler und Elektrozünder am Kocher.
+ Durchgriff zu den Gasflaschen. Dafür muss der Deichsel-kastendeckel entriegelt werden.
- Nur eine Steckdose an der Sitztruhe. Das angeschlossene Kabel läuft quer durch den Raum.
- Die Schlossfalle an der Sanitärraumtür ist scharfkantig und nicht bündig eingelassen.
- Einfache Zugschnäpper halten die Hängeschrankklappen - auch in der Küche.

Nachgefragt beim Hersteller

Michael Schmitz, Konstruktions- und Entwicklungsleiter bei LMC, nimmt Stellung zu...

... der scharfkantigen Schlossfalle an der Sanitärraumtür

Die Schlossfalle soll entgratet sein und nicht scharfkantig. Wir werden
hier noch mal hundertprozentig kontrollieren.

... nur einer Steckdose an der Sitzgruppe, die zudem zu hoch platziert ist

Für das Aufladen von kleinen elektrischen Geräten wie Handys oder Tablet-PCs ist der Platz vorgesehen. Diese können ohne zu stören in der Ablage untergebracht werden. Weitere Steckdosen können bestellt werden.

... dem verschenkten Raum in den Ecken der Hängeschränke und im Nachtkästchen zwischen den Betten

In den Eckbereichen haben wir unsere Elektroverteilung untergebracht. Um diese zu schützen, schließen wir die Ecken. Wenn keine Verteilung in diesem Bereich montiert ist, lassen wir die Ecken offen. Im „Nachtkästchen" bringen wir das LMC Rollbett unter. Wir werden diesen Bereich aber noch einmal prüfen, ob er als Stauraum genutzt werden kann.

Übersicht: LMC Maestro 510 E im Supertest